Partner von:
Anzeige

IVW-Blitz-Analyse: Nur 13 der Top-100-Magazine legen zu, der stern verliert 15%, Bravo fällt erstmals in ihrer Geschichte unter die 100.000er-Marke

Zeitschriften-IVW.jpg

Auch im vierten Quartal 2017 kannten die verkauften Auflagen deutscher Print-Magazine fast nur eine Richtung: die nach unten. Ganze 13 der 100 Top-Zeitschriften landeten über dem Vorjahr. Unter den großen Verlierern finden sich Titel wie die Landlust und Mixx Küchenspaß mit dem Thermomix, aber auch die Bravo, die erstmals in ihrer Geschichte weniger als 100.000 Exemplare pro Ausgabe verkaufen konnte.

Anzeige
Anzeige

Deutschlands meistverkaufte am Kiosk erhältliche Publikumszeitschrift bleibt mit großem Abstand TV 14: 2,13 Mio. Exemplare wechselten via Abo oder Einzelverkauf in Kiosken, Supermärkten, etc. ihren Besitzer. Doch auch das erfolgsverwöhnte Programmie büßte massiv an Auflage ein: In den beiden wichtigen IVW-Kategorien Abos und Einzelverkauf insgesamt satte 132.184 Exemplare bzw. 5,8% gegenüber dem Vorjahreszeitraum.

Über der Mio.-Marke liegen mittlerweile nur noch drei Titel, neben TV 14 auch noch TV Digital und TV Direkt. Letztgenannter könnte mit inzwischen 1,01 Mio. aber im Verlauf des Jahres 2018 auch in die Sechsstelligkeit fallen. Im vierten Quartal ging es für TV Direkt um heftige 7,9% nach unten.

Noch deutlicher verlor auf Platz 6 die Landlust. Das Magazin, das einst sogar die Mio.-Marke knackte, ist mittlerweile deutlich unter die 900.000er-Hürde gerutscht – diesmal mit einem Minus von 9,6%. Zweistellige prozentuale Einbußen verzeichnen auf den Rängen 1 bis 25 die Neue Post, Das Neue Blatt und der stern, für den es um dramatische 15,0% nach unten geht. Im Einzelverkauf verlor er 18,4%, bei den Abos 12,2%. Die Kollegen vom Spiegel können unterdessen auch nicht lachen: 7,1% sind ebenfalls ein heftiges Minus.

Zulegen konnten in diesem ersten Viertel der Top 100 lediglich TV pur und die Kombination nur TV plus, die sich aus den Billig-Programmies nur TV und TV Sudoku zusammen setzt. Einzeln werden die beiden Titel leider nicht ausgewiesen.

Top 100 der am Kiosk erhältlichen Publikumszeitschriften (Abo+EV)
Abo+EV 2017-IV vs. 2016-IV
Platz Titel 2017-IV absolut in %
1 TV 14 2.130.988 -132.184 -5,8
2 TV Digital 1.395.795 -73.726 -5,0
3 TV Direkt 1.014.891 -86.488 -7,9
4 TV Movie 933.817 -57.545 -5,8
5 Hörzu 897.915 -36.256 -3,9
6 Landlust – Die schönsten Seiten des Landlebens 874.171 -92.498 -9,6
7 nur TV plus (nur TV + TV Sudoku) 847.425 36.577 4,5
8 TV Spielfilm 754.997 -43.684 -5,5
9 Auf einen Blick 751.969 -53.354 -6,6
10 Bild der Frau 590.790 -56.860 -8,8
11 TV pur 586.110 11.566 2,0
12 Freizeit Revue 560.852 -44.287 -7,3
13 TV Hören und Sehen 544.400 -29.095 -5,1
14 Der Spiegel 542.869 -41.733 -7,1
15 Neue Post 449.146 -76.186 -14,5
16 TV für mich 376.406 -578 -0,2
17 Freizeitwoche 373.456 -29.322 -7,3
18 Funk Uhr 369.045 -25.552 -6,5
19 Das Neue Blatt 327.856 -37.059 -10,2
20 Freizeit Spass 326.889 -16.119 -4,7
21 stern 320.115 -56.518 -15,0
22 Fernsehwoche 309.045 -22.730 -6,9
23 Meine Familie & ich 299.237 -19.432 -6,1
24 Bunte 295.912 -8.280 -2,7
25 Land Idee 292.954 -19.436 -6,2
Daten-Quelle: IVW / Tabelle: MEEDIA

Die beiden großen Gewinner aus der Top 100 finden sich diesmal auf den Rängen 37 und 38 und richten sich vornehmlich an Kinder: Das Lustige Taschenbuch gewann – womöglich auch dank Aktionen zum 50. Geburtstag – überragende 42,2% hinzu, Lego Ninjago durchbrach mit einem Plus von 27,4% ebenfalls die 200.000er-Marke – zum zweiten Mal überhaupt. Nach oben ging es auf den Rängen 26 bis 50 zudem für TV piccolino und Frau im Trend – wenn auch nur jeweils um 0,4%.

Massive Verluste verzeichnen hier hingegen die Auto Bild, Laviva, die Sport Bild und Wohnen & Garten – jeweils zwischen 12,0% und 13,1%. Der Focus kam im Vergleich zu Spiegel und stern relativ glimpflich davon: 3,6% weniger als im Vorjahr sind in der schrumpfenden Branche beinahe schon ein stabiles Ergebnis.

Top 100 der am Kiosk erhältlichen Publikumszeitschriften (Abo+EV)
Abo+EV 2017-IV vs. 2016-IV
Platz Titel 2017-IV absolut in %
26 Tina 288.980 -24.016 -7,7
27 Die Aktuelle 280.595 -18.813 -6,3
28 Auto Bild 277.425 -41.897 -13,1
29 mein schönes Land 272.673 -19.729 -6,7
30 Laviva 269.066 -36.717 -12,0
31 Brigitte 251.198 -21.184 -7,8
32 Focus 239.680 -9.052 -3,6
33 c’t magazin für computertechnik 232.909 -15.685 -6,3
34 auto motor und sport 225.939 -6.882 -3,0
35 Mein schöner Garten 222.257 -11.143 -4,8
36 TV Today 216.968 -11.575 -5,1
37 Lustiges Taschenbuch 214.267 63.582 42,2
38 Lego Ninjago 208.215 44.792 27,4
39 TV piccolino 206.891 766 0,4
40 Gong 200.948 -6.115 -3,0
41 Superillu 200.703 -21.509 -9,7
42 Computer Bild 199.236 -7.712 -3,7
43 Neue Woche 193.003 -15.469 -7,4
44 Neue Freizeit 188.769 -19.709 -9,5
45 Frau im Trend 186.190 759 0,4
46 Reader’s Digest Das Beste 181.197 -13.291 -6,8
47 Sport Bild 177.674 -26.276 -12,9
48 TV 4Wochen 173.706 -17.409 -9,1
49 Wohnen & Garten 172.904 -24.831 -12,6
50 Kochen & Geniessen 171.388 -3.237 -1,9
Daten-Quelle: IVW / Tabelle: MEEDIA

Auf den Plätzen 51 bis 75 verloren sogar zehn Magazine mehr als 10%. Am deutlichsten im Minus liegen hier welt der wunder und Alles für die Frau mit 18,9% bzw. 18,0%. Außerdem mit einem Minus von über 10% vertreten: InStyle, Woche heute, Geo, Freizeit Blitz, mein tv & ich, Neue Welt, Lisa Wohnen & Dekorieren und Echo der Frau. Gewonnen haben Freizeit Exklusiv, Freizeit Heute und das Mädchen-Heft Top Model Creative Magazine.

Top 100 der am Kiosk erhältlichen Publikumszeitschriften (Abo+EV)
Abo+EV 2017-IV vs. 2016-IV
Platz Titel 2017-IV absolut in %
51 InStyle 169.612 -28.986 -14,6
52 Freizeit Monat 169.495 -3.183 -1,8
53 Woche heute 166.874 -22.163 -11,7
54 TV 4×7 165.024 -7.458 -4,3
55 Geo 160.392 -21.694 -11,9
56 Freizeit Exklusiv 156.945 13.224 9,2
57 Viel Spaß 154.151 -7.420 -4,6
58 von Frau zu Frau 150.675 -8.405 -5,3
59 Schöne Woche 149.680 -9.978 -6,2
60 Das Goldene Blatt 147.967 -12.127 -7,6
61 Frau im Spiegel 147.717 -11.195 -7,0
62 Freizeit Heute 146.093 13.346 10,1
63 Lisa 144.327 -8.341 -5,5
64 Super TV 141.782 -5.808 -3,9
65 welt der wunder 140.802 -32.807 -18,9
66 Freizeit Total 139.599 -4.439 -3,1
67 Freizeit Blitz 139.312 -25.391 -15,4
68 mein tv & ich 139.018 -19.389 -12,2
69 Neue Welt 137.656 -17.156 -11,1
70 Lisa Wohnen & Dekorieren 135.938 -26.907 -16,5
71 Top Model Creative Magazine 134.655 6.615 5,2
72 Echo der Frau 134.481 -16.836 -11,1
73 TV klar 130.075 -11.541 -8,1
74 Alles für die Frau 129.804 -28.556 -18,0
75 Glamour 125.756 -11.090 -8,1
Daten-Quelle: IVW / Tabelle: MEEDIA

Lang wird es nicht mehr dauern, bis weniger als 100.000 Abos und Einzelverkäufe ausreichen, um in die Top 100 einzuziehen. Diesmal lag die Grenze bei 104.637. Gewonnen haben im letzten Abschnitt der Top 100 die Titel Lust auf Genuss, TV Schlau, Freizeit pur und Schöne Welt. Keine Vorjahresvergleichszahlen gibt es für Freizeit Rätsel und Super Freizeit.

Auch hier gibt es eine Reihe von großen Verlierern: vor allem essen & trinken für jeden Tag (-25,5%), inTouch (-28,0%) und neues für die Frau (-33,7%) krachten nach unten. Mehr als 10% büßten zudem Die Neue Frau, Schöner wohnen, Brigitte Woman, Freundin, Lecker und die illu der Frau ein.

Anzeige

Längst nicht mehr in der Top 100 vertreten – und erstmals in ihrer Geschichte unter der 100.000er-Marke gelandet ist die Bravo. In den beiden wichtigen Kategorien Abos und Einzelverkauf kam Bauers Teenie-Blatt im vierten Quartal nur noch auf erschütternde 83.520 Exemplare, im Gesamtverkauf auf 92.304.

Top 100 der am Kiosk erhältlichen Publikumszeitschriften (Abo+EV)
Abo+EV 2017-IV vs. 2016-IV
Platz Titel 2017-IV absolut in %
76 Die Neue Frau 125.344 -19.736 -13,6
77 Lust auf Genuss 124.941 1.694 1,4
78 Geolino 124.787 -9.961 -7,4
79 TV Schlau 124.614 1.127 0,9
80 Schöner wohnen 123.825 -14.330 -10,4
81 P.M. 122.163 -12.596 -9,3
82 Freizeit pur 120.766 35.498 41,6
83 Brigitte Woman 120.606 -24.538 -16,9
84 essen & trinken Für jeden Tag 119.426 -40.933 -25,5
85 neues für die Frau 119.023 -60.600 -33,7
86 happinez 118.741 -7.358 -5,8
87 Freundin 117.482 -15.954 -12,0
88 Lecker 116.447 -24.025 -17,1
89 Lea 116.332 -11.340 -8,9
90 Freizeit Rätsel 113.533 neu
91 Schöne Welt 113.433 7.715 7,3
92 Gala 110.850 -9.115 -7,6
93 illu der Frau 110.669 -17.216 -13,5
94 Bild der Frau Gut kochen & backen 109.971 -3.795 -3,3
95 Oldtimer Markt 109.587 -6.974 -6,0
96 Bild der Frau Schlank & fit 109.577 -3.063 -2,7
97 Playboy Deutschland 108.137 -11.373 -9,5
98 Super Freizeit 107.350 neu
99 inTouch 106.143 -41.226 -28,0
100 Chefkoch 104.637 -10.908 -9,4
Daten-Quelle: IVW / Tabelle: MEEDIA

Die Top Ten der größten Gewinner wird von den beiden angesprochenen Titeln Lustiges Taschenbuch und Lego Ninjago angeführt. Mit einem Plus von 63.582 bzw. 44.792 harten Verkäufen liegt das Duo deutlich vor dem Rest des Feldes:

Die Top 10 IVW-Gewinner im 4. Quartal 2017 (Nur Kiosk-Titel / Abo+EV)
Abo+EV 2017-IV vs. 2016-IV
Platz Titel 2017-IV absolut in %
1 Lustiges Taschenbuch 214.267 63.582 42,2
2 Lego Ninjago 208.215 44.792 27,4
3 nur TV plus (nur TV + TV Sudoku) 847.425 36.577 4,5
4 Freizeit pur 120.766 35.498 41,6
5 Meine Revue 89.636 33.390 59,4
6 Welt der Woche 86.532 24.412 39,3
7 Gute Laune 50.865 19.409 61,7
8 Liebes Land Die beste Art zu leben 92.566 18.352 24,7
9 Myillu 35.350 16.060 83,3
10 Freizeit Heute 146.093 13.346 10,1
Daten-Quelle: IVW / Tabelle: MEEDIA

Die Liste der größten Verlierer wird nach absoluten Zahlen von TV 14 angeführt. Dahinter finden sich die Landlust, TV Direkt und die Neue Post. Ebenfalls vertreten: das ehemalige ARD Buffet, das nach seiner Umbenennung in Mein Buffet heftige 36,6% verloren hat. Der stern gehört mit seinem Minus von 56.518 Abos und Einzelverkäufen nicht ganz zu den zehn größten Verlierern – er liegt auf Platz 11 dieser Liste.

Die Top 10 IVW-Verlierer im 4. Quartal 2017 (Nur Kiosk-Titel / Abo+EV)
Abo+EV 2017-IV vs. 2016-IV
Platz Titel 2017-IV absolut in %
1 TV 14 2.130.988 -132.184 -5,8
2 Landlust – Die schönsten Seiten des Landlebens 874.171 -92.498 -9,6
3 TV Direkt 1.014.891 -86.488 -7,9
4 Neue Post 449.146 -76.186 -14,5
5 TV Digital 1.395.795 -73.726 -5,0
6 Freizeit Express 102.085 -63.795 -38,5
7 neues für die Frau 119.023 -60.600 -33,7
8 Mein Buffet 100.263 -57.857 -36,6
9 TV Movie 933.817 -57.545 -5,8
10 Bild der Frau 590.790 -56.860 -8,8
Daten-Quelle: IVW / Tabelle: MEEDIA

In der Tabelle der zehn größten Titel, die vor einem Jahr noch keine IVW-Zahlen gemeldet haben, finden sich vornehmlich Billig-Titel für ein weibliches Publikum, meist mit „Freizeit“ oder „Adel“ im Titel. Ausnahme: Kinder-Heft Lego City.

Die Top 10 IVW-Einsteiger im 4. Quartal 2017 (Nur Kiosk-Titel / Abo+EV)
Abo+EV 2017-IV vs. 2016-IV
Platz Titel 2017-IV absolut in %
1 Freizeit Rätsel 113.533 neu
2 Super Freizeit 107.350 neu
3 Gute Freizeit 102.288 neu
4 Lego City 99.839 neu
5 illustrierte für die Frau 99.030 neu
6 Mein schönes Blatt 97.542 neu
7 Meine Woche 94.927 neu
8 Adel aktuell 93.983 neu
9 Adel exklusiv 86.060 neu
10 Freizeit Momente 85.191 neu
Daten-Quelle: IVW / Tabelle: MEEDIA

Der Vollständigkeit halber auch noch der Blick auf den Gesamtverkauf, in dem neben den wichtigen Abos und Einzelverkäufen auch die Kategorien Bordexemplare, Lesezirkel und sonstige Verkäufe mitgerechnet werden, die zwar für die Vermarktung wichtige Leser erreichen, für die Vertriebserlöse aber keine wichtige Rolle spielen.

Die größten Verlierer heißen hier Bild der Frau, Focus, Brigitte, Das Neue Blatt, Auto Bild und vor allem Neue Post und stern. Hinzu gewonnen haben lediglich nur TV plus, TV pur, TV für mich, sowie auto motor und sport, das seine Bordexemplare und sonstigen Verkäufe erhöht hat.

Die Top 25 der am Kiosk erhältlichen Publikumszeitschriften
verkaufte Auflage 2017-IV vs. 2016-IV
Platz Titel 2017-IV absolut in %
1 TV 14 2.131.618 -132.173 -5,8
2 TV Digital 1.523.618 -89.191 -5,5
3 TV Direkt 1.040.156 -90.889 -8,0
4 Hörzu 983.955 -34.966 -3,4
5 TV Movie 938.075 -57.489 -5,8
6 Landlust – Die schönsten Seiten des Landlebens 888.317 -88.760 -9,1
7 nur TV plus (nur TV + TV Sudoku) 847.770 36.578 4,5
8 TV Spielfilm 764.344 -44.149 -5,5
9 Auf einen Blick 753.006 -53.440 -6,6
10 Der Spiegel 730.990 -46.887 -6,0
11 Bild der Frau 666.526 -75.483 -10,2
12 Freizeit Revue 641.410 -54.035 -7,8
13 TV pur 586.651 11.702 2,0
14 TV Hören und Sehen 549.951 -31.098 -5,4
15 stern 542.944 -100.706 -15,6
16 Neue Post 483.032 -81.750 -14,5
17 Bunte 443.472 -20.442 -4,4
18 Focus 425.891 -54.448 -11,3
19 Brigitte 398.279 -61.986 -13,5
20 TV für mich 381.474 69 0,0
21 Freizeitwoche 373.759 -29.330 -7,3
22 Funk Uhr 370.713 -25.534 -6,4
23 auto motor und sport 353.123 7.583 2,2
24 Das Neue Blatt 346.495 -39.371 -10,2
25 Auto Bild 346.459 -45.477 -11,6
Daten-Quelle: IVW / Tabelle: MEEDIA
Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

  1. Wieso erkennen Sie nicht auch den positiven Aspekt dieses Trends. Weniger Bäume müssen zu Papier verarbeitet werden und können durch Abbau des „klimaschädlichen“ Kohlenstoffdioxids einen wertvollen Beitrag zur Rettung der Menschheit vor dem Klimawandel beitragen.

  2. Man sieht, das Frauensegment (dort wo die meiste Werbekohle zu holen ist) gerät jetzt zunehmend unter Druck.

    Zeitungsleser unter 50 brechen massiv weg.

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Meedia

Meedia