Partner von:
Anzeige

„Taunuskrimi“-Zweiteiler endet mit Rekord, „DSDS“ startet auf Marktanteilsniveau des Vorjahres

DSDS-Jury.jpg
Die "DSDS"-Jury 2018: Mousse T., Carolin Niemczyk, Ella Endlich und DIeter Bohlen (v.l.n.r.)

Grandioser Abschluss des "Taunuskrimi"-Zweiteilers "Im Wald": 7,46 Mio. sahen ihn am Mittwochabend im ZDF, der Marktanteil lag bei 22,6%. Beides sind Rekordzahlen für die Reihe. Bei den 14- bis 49-Jährigen gewann der Staffel-Auftakt von "Deutschland sucht den Superstar" den Tag - in etwa auf dem Marktanteilsniveau der vorigen Jahre. Verlierer des Abends: "Life of Pi" auf Sat.1.

Anzeige
Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Mittwoch wissen müssen:

1. „Taunuskrimi“ holt neuen Zuschauer- und Marktanteilsrekord, „10.000 Kilometer Russland“ startet stark

7,46 Mio. Menschen schalteten also den zweiten Teil des „Taunuskrimis: Im Wald“ ein. Das ZDF kann sich damit nicht nur über den Tagessieg freuen, sondern auch über neue Rekorde für die „Taunuskrimi“-Reihe. Nie zuvor sahen so viele zu – und nie zuvor gab es einen solch guten Marktanteil wie die nun erreichten 22,6%. In den Tages-Charts folgt hinter dem Krimi ein Nachrichten-Trio aus 19-Uhr-„heute“-Ausgabe, der 20-Uhr-„Tagesschau“ im Ersten und dem „heute-journal“. 5,07 Mio. bis 5,14 Mio. sahen zu. Die ARD-Film-Premiere „Zur Hölle mit den anderen“ blieb um 20.15 Uhr hingegen bei 3,43 Mio. und blassen 10,4% hängen. Das ZDF kann sich auch noch über den Auftakt des Doku-Zweiteilers „10.000 Kilometer Russland“ freuen: 4,06 Mio. sahen ab 22.15 Uhr noch zu – tolle 16,7%.

2. „DSDS“ startet auf Vorjahresniveau in die neue Staffel

Platz 2 der 20.15-Uhr-Tabelle ging im Gesamtpublikum an „Deutschland sucht den Superstar“. 4,26 Mio. Seher bescherten dem Staffel-Auftakt einen Marktanteil von 13,3%. Bei den 14- bis 49-Jährigen gewann die Show erwartungsgemäß den Tag – mit 2,29 Mio. und 22,8%. Zwar liegen die Zuschauerzahlen unter den Vorjahren, doch die Marktanteile befinden sich immerhin in etwa auf dem Niveau dieser Jahre. So gab es 2017 im Gesamtpublikum 13,5% und in der jungen Zielgruppe 22,3%, 2016 gab es 14,3% und 22,6%.

3. ProSieben punktet noch einmal mit „Deadpool“, Sat.1 versagt am Abend komplett

Anzeige

Freuen kann sich über die Mittwochabend-Quoten auch ProSieben – zumindest über die Spätabend-Quoten. Um 20.15 Uhr lief es für den Sender nämlich noch nicht so gut: „Das Schwergewicht“ erreichte mit 970.000 14- bis 49-Jährigen einen mittelmäßigen Marktanteil von 9,7%. Deutlich nach oben ging es im Anschluss für „Deadpool“: Nach den 1,84 Mio. jungen Zuschauern und 15,1% am Neujahrsabend erreichte der Film in der Wiederholung am Mittwoch ab 22.20 Uhr noch einmal 1,01 Mio. und 15,5%. Katastrophal lief der Abend für Sat.1: „Life of Pi“ wollten nur 450.000 junge Menschen sehen (4,6%), „Schlimmer geht immer“ im Anschluss 350.000 (5,9%).

4. RTL II stark mit „Wollnys“ und „Teenie-Müttern“, Vox miserabel mit „Rizzoli & Isles“

In der zweiten Privat-TV-Liga setzte sich am Abend RTL II an die Spitze: 670.000 14- bis 49-Jährige (6,6%) sahen zunächst den Auftakt neuer „Wollnys“-Folgen, 630.000 (7,7%) im Anschluss die „Teenie-Mütter“. Auch kabel eins kann zufrieden sein: mit den 530.000 und 5,5% für „Der Anschlag“ nur halbwegs, mit den 380.000 und 6,8% für „Ausnahmezustand“ mehr. Mies lief die Prime Time für Vox: „Rizzoli & Isles“ landete mit 460.000 und 530.000 14- bis 49-Jährigen bei für Vox-Verhältnisse miserablen 4,6% und 5,3%.

5. zdf_neo gewohnt stark mit Krimi-Wiederholungen, im WDR träumen viele von „wunderbaren Urlaubszielen“

Bei den kleineren Sendern stieß zdf_neo erneut in die Liga der größeren Sender vor: 1,58 Mio. und 1,56 Mio. sahen ab 20.15 Uhr die beiden Krimis „Ein starkes Team“ und „Wilsberg“, die Marktanteile lagen bei grandiosen 4,8% und 6,2%. Über die Mio.-Marke sprang um 20.15 Uhr auch das WDR Fernsehen – mit „Von Amsterdam bis Zypern – Wunderbare Urlaubsziele“. 1,31 Mio. sahen zu – 4,0%. Außerdem erwähnenswert: das „41. Internationale Zirkusfestival von Monte-Carlo“ im NDR Fernsehen mit 880.000 Sehern und 2,7%.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Meedia

Meedia