Anzeige

Weltweit 450 Mio. US-Dollar Umsatz, 1,6 Mio. Besucher in Deutschland: „Die letzten Jedi“ startet grandios

Star-Wars-Die-letzten-Jedi.jpg
"Star Wars: Die letzten Jedi"

Toller Auftakt für den neuen "Star Wars"-Film "Die letzten Jedi". An die Rekordzahlen von "Das Erwachen der Macht" kam er zwar erwartungsgemäß nicht heran, doch mit über 450 Mio. US-Dollar weltweitem Umsatz, 220 Mio. in den USA und 1,62 Mio. Besuchern bzw. fast 20 Mio. Euro Umsatz in Deutschland lief der neue Film grandios an.

Anzeige
Anzeige

Mit 1,62 Mio. Zuschauern gelang „Star Wars: Die letzten Jedi“ der zweitbeste Start des deutschen Kinojahres 2017 – „Fack ju Göhte 3“ lief mit 1,73 Mio. noch einen Tick besser an. In der ewigen Start-Tabelle belegt „Die letzten Jedi“ Rang 31. Zum Vergleich: „Das Erwachen der Macht“ findet sich hier mit 2,14 Mio. auf dem sechsten Platz, ganz vorn liegt weiterhin der erste „Harry Potter“-Film mit sagenhaften 2,59 Mio. Besuchern. Im ewigen Umsatz-Ranking wirken sich die stetig steigenden Kinoticket-Preise aus: Hier belegt „Die letzten Jedi“ mit 19,75 Mio. Euro Platz 2 hinter „Das Erwachen der Macht“.

Für andere Erwachsenen-Filme haben sich am Wochenende kaum Menschen interessiert und so finden sich in den Kinocharts hinter „Star Wars“ auch drei Kinderfilme: „Coco“ mit 110.000 Zuschauern, Neuling „Ferdinand – Lebendiger als das Leben!“ mit 100.000 und „Paddington 2“ mit 80.000.

Anzeige

In den USA lief „Die letzten Jedi“ mit einem Umsatz von 220 Mio. US-Dollar an. Auch hier belegt der Film im ewigen Umsatz-Ranking damit Platz 2 hinter „Das Erwachen der Macht“ (247,9 Mio.), Inflations-bereinigt sähe es aber auch hier etwas anders an der Sputze der Tabelle aus. „Ferdinand“ belegt hier mit einem Start-Ergebnis von 13,3 Mio. US-Dollar Platz 2 vor „Coco“ mit 10,0 Mio.

Auch in den Welt-Charts springt „Star Wars“ natürlich auf den ersten Rang: mit 450,0 Mio. US-Dollar aus 55 Ländern und Territorien. Den größten Umsatz abseits der USA gab es in Großbritannien mit umgerechnet 36,7 Mio. US-Dollar, dahinter folgen Deutschland (23,6 Mio.), Frankreich (18,1 Mio.) und Australien (15,9 Mio.). Platz 2 der Welt-Charts geht an das chinesische Melodram „Youth“ („Fang Hua“), das zum Start in nur fünf Ländern umgerechnet 44,3 Mio. US-Dollar einsammelte. Dahinter folgt „Coco“ mit 37,4 Mio.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*