Anzeige

Projekt „Remix“: YouTube will offenbar mit eigenem Streamingdienst Spotify und Apple Music attackieren

YouTube führt ab Ende Februar neue Werbe-Richtlinien ein.
YouTube führt ab Ende Februar neue Werbe-Richtlinien ein.

Offenbar steht ein großer Konkurrent zu Apple Music und Spotify in den Startlöchern: YouTube plant nach Angaben der US-Nachrichtenagentur Bloomberg einen eigenen Streamingdienst. Mit dem Musikverlag Warner Music Group sollen bereits entsprechende Vereinbarung getroffen worden sein. Auch mit Sony Music Entertainment und der Universal Music Group werde zurzeit verhandelt.

Anzeige
Anzeige

Das Musik-Bezahlangebot soll im März 2018 an den Start geben, heißt es in dem Bericht. Bloomberg bezieht sich darin auf mit dem Vorgang vertraute Personen.

Für den Mutterkonzern Alphabet ist dies bereits der dritte Versuch, in Konkurrenz mit Spotify und Apple Music zu treten. Bereits 2011 kam Google Play Music auf den Markt, 2014 wurde in den USA der Streamingdienst YouTube Music Key gelauncht, der 2016 in YouTube Red umbenannt wurde.

Anzeige

Nach Angaben von Bloomberg läuft der neue Audio-Dienst intern unter dem Arbeitstitel „Remix“. Insidern zufolge soll „Remix“ ein On-Demand-Programm wie Spotify anbieten und gleichzeitig Videoclips von YouTube integrieren. YouTube selber hat sich zu den Mutmaßungen noch nicht geäußert.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*