Anzeige

Darmstädter Tagblatt: Helmut Markworts Gratiszeitungsprojekt wird eingestellt

Focus-Gründer Helmut Markwort
Focus-Gründer Helmut Markwort

Das Gratiszeitungsprojekt des Focus-Gründers Helmut Markwort, das Darmstädter Tagblatt, wird eingestellt. „Wir haben dem ehrwürdigen Tagblatt in den letzten Jahren noch einmal eine Bühne geschaffen, um Leser und Werbekunden in seiner Ursprungsregion zu erreichen. Aber der Aufwand war zuletzt wirklich enorm hoch“, so Markwort. Er selbst hatte beim Vorläufer des Tagblatt einst volontiert

Anzeige
Anzeige

Bereits seit 1738 erschien die Zeitung, die 1874 in Darmstädter Tagblatt umbenannt, allerdings 1986 als Tageszeitung eingestellt wurde. Danach reanimierten Markwort und die Mit-Gesellschafter Klaus-Jürgen Hoffie, Ulrich Diehl, Jörg Riebartsch und Arthur Schönbein die Traditionsmarke 2013 als wöchentliche Gratiszeitung. Markwort selbst und Hoffie fungierten als Herausgeber. Die Auflage betrug zuletzt 100.000 Exemplare.

Die Gesellschafter geben die Titel Darmstädter Tagblatt und Der Kurier nun an die Verlagsgruppe Rhein-Main (u.a. Allgemeine Zeitung, Wiesbadener Kurier, Darmstädter Echo). Dort soll das bis 1750 zurückreichende Archiv der Zeitung aufbewahrt werden. „Diese Lösung ist eine würdige für Titel und Leser. Die VRM hat – nicht zuletzt nach der Übernahme der Darmstädter Echo Medien – gezeigt, dass sie es versteht, die Menschen in Südhessen mit exzellenten Inhalten zu versorgen“, so Markwort in einer Mitteilung in eigener Sache.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige