Anzeige

Schwache Cover-Check-Woche: Titelthemen Macron, Brot und Charisma zünden nicht

Cover-Check-14-11-2017.jpg

Die drei großen Wochenmagazine Spiegel, stern und Focus konnten mit ihren Ausgaben 42 nicht am Kiosk überzeugen. Alle drei landeten unter ihren Durchschnittszahlen der jüngsten drei und zwölf Monate. Der Focus pendelt sich dabei mittlerweile bei der Einzelverkaufsmarke von 55.000 ein, Der Spiegel landete nach zwei erfolgreichen Wochen unter der 200.000er-Hürde.

Anzeige
Anzeige

198.136 mal wechselte Der Spiegel 42/2017 laut IVW im Einzelhandel, also in Supermärkten, Kiosken, Tankstellen und bei sonstigen Pressehändlern, den Besitzer. Damit landete das Heft sowohl unter dem 12-Monats-Durchschnitt von aktuell 207.800 Einzelverkäufen, als auch unter dem 3-Monats-Durchschnitt von 214.000 Exemplaren. Das Titelthema, ein Interview mit dem französischen Präsidenten Emmanuel Macron und dem Headline-Zitat: „Ich bin nicht arrogant. Ich sage und tue, was ich mag“, hat also nicht übermäßig viele potenzielle Spiegel-Käufer bewegt, zuzugreifen. Im Vergleich zur erfolgreichen „Schulz-Story“ zwei Wochen vorher, griffen rund 44.000 weniger zu. Der Gesamtverkauf, inklusive Abos, Lesezirkeln, Bordexemplaren und sonstigen Verkäufen, lag bei 750.874 Exemplaren, darunter 64.673 ePaper.

Der stern setzte auf seinem Titel 42/2017 auf „Das Märchen vom guten deutschen Brot“ und einen „großen Test: Bäcker oder Discounter – welches Brot besser schmeckt“. Auch diese Story war kein Verkaufs-Hit, das Heft landete im Einzelverkauf bei unterdurchschnittlichen 161.814 Exemplaren. Normal waren für den stern in den jüngsten 12 Monaten 173.700, in den jüngsten drei Monaten 173.100 Exemplare. Auch hier der Blick auf den Gesamtverkauf: Der lag bei 570.648, inklusive 23.535 ePaper.

Anzeige

Bei schwachen 55.000 Einzelverkäufen pendelt sich der Focus unterdessen immer mehr ein. Zum fünften Mal in sechs Wochen landet das Burda-Magazin nicht weit von dieser Marke entfernt, diesmal mit 55.148 knapp darüber. Prozentual gesehen lag der Focus aber noch weiter entfernt von seinem Normalniveau als Spiegel und stern: Der 12-Monats-Durchschnitt beträgt derzeit noch 63.500, der 3-Monats-Durchschnitt 60.500 Einzelverkäufe. Auch das Titelthema „Charisma – Das Geheimnis der Ausstrahlung“ hat also nicht allzu viele potenzielle Focus-Käufer auch zu solchen gemacht. Insgesamt fand die Ausgabe 412.927 Abnehmer, 34.715 als ePaper.

Mit unserem Cover-Check-Tool können Sie jederzeit sehr flexibel die vergangenen und aktuellen Einzelverkäufe von Spiegel, stern und Focus analysieren.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*