Partner von:
Anzeige

Heribert Prantl baut neues Ressort auf: Ex-Gauck-Sprecherin Forudastan wird neue Innenpolitik-Chefin der SZ

Forudastan-Ferdos-Prantl-Heribert-SZ.jpg

Ende einer Ära: Heribert Prantl gibt die Leitung des Ressorts Innenpolitik bei der Süddeutschen Zeitung nach 22 Jahren ab. Er bleibt der SZ aber treu. Künftig soll das Mitglied der Chefredaktion ein neues Ressort „Meinung“ aufbauen. Seine Nachfolgerin wird Ferdos Forudastan, die bis zum Frühjahr Sprecherin des ehemaligen Bundespräsidenten Joachim Gauck war.

Anzeige
Anzeige

Die 57-Jährige kommt allerdings nicht ursprünglich aus der PR- oder Kommunikationsbranche, sondern ist selbst hochdekorierte Journalistin. Bevor sie an die Seite von Joachim Gauck wechselte, arbeitet die Theodor Wolff-Preisträgerin für den Deutschlandfunk und den Westdeutschen Rundfunk. Davor schrieb sie für die taz und die Frankfurter Rundschau.

Ihren neuen Job tritt Forudastan am 1. Januar 2018 an.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige
Meedia

Meedia