Anzeige

#trending: Choirul Huda, Fidget Spinner in Space, Jens Spahn, „Black Panther“ und der gelbe Himmel über London

jens-trending-newsletter-NL-grafik.jpg

Guten Morgen! 5,3 Millionen neue Abonnenten hat Netflix laut eigenen Angaben im dritten Quartal gewonnen. 109 Millionen sind es nun insgesamt. Und diese 109 Millionen haben seit dem Wochenende Zugriff auf den neuesten Süchtigmacher: David Finchers Serie "Mindhunter". Erneut großartiges Fernsehen ohne traditionellen Sender.

Anzeige
Anzeige

#trending // News & Themen

Ein dramatischer Todesfall bei einem indonesischen Fußballspiel hat Bild die meisten Interaktionen aller deutscher Artikel vom Montag beschert. Der 38-jährige Choirul Huda hatte sich nach einem Zusammenprall so schwer verletzt, dass er kurze Zeit später im Krankenhaus starb. Die Bild-Story „Genickbruch in Liga-Spiel – Torwart stirbt nach Zusammenprall“ sammelte 17.000 Reaktionen bei Facebook und Twitter ein (auch wenn unklar ist, ob es überhaupt ein Genickbruch war).

In Indonesien sorgte das tragische Unglück natürlich für noch viel mehr Aufsehen. Huda war nicht unbekannt, spielte über 500 mal für seinen Erstliga-Club Persela Lamongan. Ein Tweet des Clubs erreichte 30.000 Interaktionen, eine Story der indonesischen Nachrichten-Website Line Today kam sogar auf 114.000 Reaktionen bei Facebook und Twitter, gehörte damit am Montag zu den erfolgreichsten Artikel der Welt.

#trending // Social Media

Das Spielzeug des Sommers hat in den meisten Kinderzimmern längst seine letzte Runde gedreht: Der Fidget-Spinner-Hype ist zu Ende, die Rest in den Läden werden für einen Euro verramscht – an die letzten Late Adopter. Seit dem Wochenende erleben die kleinen Dinger aber noch einmal eine kleine Renaissance. Der Grund: Sie sind ins Weltall gereist – und wenn sie dort von Astronauten gedreht werden, ergeben sich ziemlich faszinierende Bilder. Randy Bresnik hat sie getwittert und über 67.000 Likes und Retweets eingesammelt.

#trending // Wahljahr 2017

Deutsche Parteien und Politiker schmücken sich mit österreichischen Wahlergebnissen. Was am Sonntag schon mit der CSU und der AfD begann, setzte sich am Montag fort. So gratulierte die AfD nochmal der FPÖ zu ihrem „sensationellen Ergebnis“ und sammelte damit 6.000 Interaktionen ein – so viele wie kein anderer Polit-Post aus Deutschland am Montag. Interessant ist auch der Facebook-Post von Jens Spahn. Er zeigt sich in vertrauter Nähe zum österreichischen Wahlsieger Sebastian Kurz, gratuliert „herzlich“ und freut sich über die „beeindruckende Kampagne“. „Österreich hat Zusammenhalt, Zuversicht und Veränderung für eine gute Zukunft gewählt. Das ist auch gut für Europa“, so Spahn. Abgesehen davon, dass noch abzuwarten bleibt, ob das Wahlergebnis „gut für Europa“ ist – schließlich gibt es mit hoher Wahrscheinlichkeit eine Koalition mit der nicht gerade Europa-freundlichen FPÖ, kann man Spahns Post auch so deuten, dass sich hier jemand warm läuft für einen neuen Weg der CDU. Sollte die Partei wieder einen konservativeren, rechteren Kurs beschließen, so könnte Spahn die Rolle von Sebastian Kurz übernehmen. Er selbst fände das zumindest sicher gut.

Anzeige

#trending // Entertainment

Ein weiterer Marvel-Film kündigt sich an. Doch „Black Panther“ ist ein anderer Film als die bisherigen, dreht er sich doch um den „ersten afrikanischen Superhelden des US-amerikanischen Comic-Mainstreams„. Der neue Trailer zur Verfilmung wurde im Netz euphorisch aufgenommen. In den ersten fünf Stunden sammelte er auf Facebook über 5 Mio. Views ein, war weltweites Trending Topic Nummer 1 auf Twitter. Der erste Teaser hatte seit Juni bereits 32 Millionen Views auf YouTube erreicht. Der nächste Mega-Blockbuster dürfte Marvel sicher sein. Mitte Februar 2018 läuft „Black Panther“ an.

Long live the king. Watch the new trailer for Marvel Studios' "Black Panther." In theaters February 16!

Posted by Black Panther on Montag, 16. Oktober 2017

#trending // Worldwide

Rote Sonne, gelber Himmel: die Natur hat Fotografen in Großbritannien am Montag großartige Motive beschert – und Teile der Bevölkerung verunsichert. In den sozialen Netzwerken wurden Hunderte Fotos gepostet – u.a. unter dem Hashtag #redsun. Auch zahlreiche Memes und Vergleiche mit der Popkultur entstanden. Schließlich sah der Himmel ähnlich aus wie in „Blade Runner 2049“ oder „Star Wars„. Der Grund für das Phänomen: Der Sturm Ophelia hatte laut britischen Medien Staub aus der Sahara und Schmutz von Waldbränden aus Spanien und Portugal mit sich geführt.

#trending // Deutsche Tops des Tages

Story nach Social-Media-Interaktionen: Bild – „Genickbruch in Liga-Spiel – Torwart stirbt nach Zusammenprall“ (17.000 Interaktionen bei Facebook und Twitter)

Story nach Likes & Shares bei Twitter: Der Postillon – „Newsticker (1111)“ (1.200 Retweets und Likes)

Story bei Blendle (nach Likes): NZZ am Sonntag – „Viele Ärzte leben hinter dem Mond

Google-SuchbegriffHuawei Mate 10 (50.000+ Suchen)

Wikipedia-SeiteSebastian Kurz(56.500 Abrufe)

Youtube-Video: LeFloid – „Wird es bald eine MOBBING-STEUER geben? Werden Hater darunter leiden? Oder wer oder was?

Song (Spotify): Bausa – „Was du Liebe nennst“ (527.500 Stream-Abrufe aus Deutschland am Sonntag)

Musik (Amazon): Pink – „Beautiful Trauma“ (Audio CD)

DVD/Blu-ray (Amazon): „Pirates of the Caribbean: Salazars Rache“ [Blu-ray]

Game (Amazon): „FIFA 18 – Standard Edition“ (PlayStation 4)

Buch (Amazon): „BGB – Bürgerliches Gesetzbuch“ (Taschenbuch)

#trending // Feedback und Teilen

Anmerkung: Alle in #trending genannten Zahlen beziehen sich wenn nicht anders vermerkt auf den Vortag der Newsletter-Veröffentlichung (Stand: 24 Uhr)

Was finden Sie gut an #trending? Was schlecht? Was fehlt Ihnen? Schreiben Sie mir!

Mehr Social-Media-Trends und -Themen lesen Sie in meiner nachmittäglichen Kolumne in der Handelsblatt-10-App. Erhältlich für iOS und Android.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*