Anzeige

Vermarktungsexperte kurz vor dem Abgang: Harald Wahls verlässt Axel Springer

Bei Springer nach MEEDIA-Infos vor dem Absprung: Harald Wahls
Bei Springer nach MEEDIA-Infos vor dem Absprung: Harald Wahls

Der Umbau des Springer-Funke-Vermarkters Media Impact zieht weitere personelle Konsequenzen nach sich: Geschäftsführer Harald Wahls soll nach Informationen von MEEDIA das Unternehmen verlassen. Dem Vernehmen nach ist eine Trennung zum Jahresende vorgesehen. Axel Springer könnte die Personalie demnächst publik machen.

Anzeige
Anzeige

Vor knapp zwei Jahren hatte der damalige Media Impact-Chef Christian Nienhaus den Manager Harald Wahls als weiteren Geschäftsführer des Springer- und Funke-Vermarkters an Bord geholt. Wahls sollte sich hier um den Sales-Bereich kümmern. Damit kehrte der ehemalige Chef der Funke-Blatts Braunschweiger Zeitung zu seinem Ex-Arbeitgeber zurück. Denn in früheren Zeiten war Wahls beim Berliner Zeitungshaus Axel Springer Verlagsgeschäftsführer der „Berliner Morgenpost“, die damals noch zum Springer-Konzern gehörte, heute aber Teil der Essener Funke Mediengruppe ist.

Doch die kürzlich verkündete Neuausrichtung der Vermarktungs- und Vertriebsorganisation bei Axel Springer hat für Harald Wahls jetzt personelle Konsequenzen. Er soll den Vermarkter Media Impact verlassen. Dem Vernehmen nach hat er sich mit Springer über eine Vertragsauflösung geeignet. Danach könnte er bei dem Vermarkter bereits zum Jahresende ausscheiden. Eine Springer-Sprecherin will sich auf Anfrage von MEEDIA zu der Personalie nicht äußern. Auch Wahls lehnt hierzu einen Kommentar ab. Laut einem Bericht des Branchenblatts Werben & Verkaufen will Springer die Trennung noch in dieser Woche bekannt geben.

Anzeige

Dass Wahls seinen Job verliert, liegt am Umbau des nationalen Vermarktungs- und Vertriebsapparats bei Axel Springer. Denn Nienhaus ist künftig übergreifend für alle Printangebote des Berliner Unternehmens zuständig. Dazu gehören neben der Vermarktung, den Druckereien auch der Sales/Vertriebsbereich. Doch mit dieser neuen Aufgabenverteilung erbt Nienhaus quasi den Job von Wahls, wodurch dessen Position im Unternehmen überflüssig wird. WeltN24-Geschäftsführerin Stephanie Caspar hingegen verantwortet die Digitalsparte inklusive der Digitalvermarktung. Unterhalb dieser Konstruktion ist Hans Hamer, ehemals Geschäftsführer der Auto-, Computer- und Sport-Gruppe bei Axel Springer, neuer Geschäftsführer von Media Impact.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige