Wenn die erste Serie nicht funktioniert, dann klappt es eben mit der zweiten oder dritten.

Sky-Entertainment-Chef Marcus Ammon wünscht sich einen Imagewechsel des Bezahlsenders (Foto: ©Picture Alliance)
Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige