Anzeige

Facebook wollte die Fußball Champions League in Schwellenländern live zeigen – und nichts dafür an die Uefa zahlen

facebook-champions-league-uefa-logo.jpg

Laut einem Bericht von Digiday, hat sich Facebook um Live-Übertragungsrechte für die Fußball Champions League bemüht. Allerdings nur in Schwellenländern wie Indien oder Kolumbien, in denen die Top-Fußballspiele nicht im TV gezeigt werden. Und: Facebook wollte die Rechte wohl gratis haben, was die Uefa natürlich abgelehnt hat. Das Interesse des Social Networks an Live Sport dürfte damit aber nicht abgehakt sein.

Anzeige
Anzeige

Facebook wollte die Übertragungsrechte für die Champions League mit dem Argument gratis haben, dass das Turnier damit außerhalb Europas deutlich bekannter wird und seinen Marktwert steigern kann. So berichtet es jedenfalls das britisch Digital-Branchenmagazin Digiday. Die Uefa habe – wenig überraschend – dankend abgelehnt, ihr Premium-Produkt Champions League gratis abzugeben. Man fürchtete beim europäischen Fußballverband wohl, dass ein solcher Gratis-Deal die Verhandlungen mit europäischen TV-Partnern gefährden könnte.

Dabei ist Facebook auch in Sachen Sport ein großer Player. 650 Millionen Menschen sind auf Facebook mit einer Sport-Mannschaft, einem Spieler oder einem Sport-Medium verbunden. Rund 200 Millionen sind es bei der Facebook-Tochter Instagram. Experten halten es für wahrscheinlich, dass Plattformen wie Facebook oder auch Amazon mittelfristig in das Geschäft mit dem Sport einsteigen. In den USA überträgt Amazon über seine Prime-Video-Kanäle bereits Live-Football mit dem Format „Thursday Night Football“. In Deutschland überträgt Amazon seit kurzem Live-Bundesligaspiele als Audiostream.

Anzeige

Dass Facebook seine Fühler nach Live-Sport ausstreckt könnte auch damit zusammenhängen, dass das Social Network noch immer keinen Königsweg gefunden hat, Video-Inhalte, insbesondere Live-Videos zu monetarisieren. Und Live-Sport-Events sind weltweit ein Inhalt, für den sowohl Nutzer zu zahlen bereit sind und der auch Werbekunden extrem anspricht.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige