Partner von:
Anzeige

ZDF dominiert mit Krimis und „heute-show“, Super RTL triumphiert mit „Ich – Einfach unverbesserlich“

heute-show.jpg
Oliver Welke moderiert die "heute-show"

Wie an den vergangenen Freitag hieß die klare Nummer 1 des deutschen Fernsehens auch diesmal ZDF. Acht Sendungen der Tages-Top-Ten liefen bei den Mainzern, ganz vorn gewann "Die Chefin" mit 5,41 Mio. Sehern den Tag - vor "Schuld mit Ferdinand von Schirach" und dem "Politbarometer". Über die 4-Mio.-Marke sprang auch die "heute-show", die bei den 14- bis 49-Jährigen gewann. Super RTL holte unterdessen herausragende Zahlen mit "Ich - Einfach unverbesserlich".

Anzeige
Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Freitag wissen müssen:

1. ZDF holt fünf Stunden lang Top-Quoten

In der gesamten Zeit von 18.05 Uhr bis 23.15 Uhr lief es für das ZDF am Freitag grandios, die Marktanteile der Sendungen lagen in diesen fünf Stunden bei 15,2% bis 19,4%. So sahen 5,41 Mio. (19,4%) um 20.15 Uhr „Die Chefin“, 4,55 Mio. (16,4%) danach „Schuld nach Ferdinand von Schirach“, 4,15 Mio. (17,4%) später das „Politbarometer“ und 4,04 Mio. (19,1%) schließlich die „heute-show“.

2. Das Erste holt ordentliche Zahlen mit Film-Premiere, Privatsender in der Prime Time unter der 2-Mio.-Marke

Die einzigen Nicht-ZDF-Programme, die den Sprung in die Tages-Charts schafften, liefen am Freitag im Ersten: Die 20-Uhr-„Tagesschau“ landete mit 4,11 Mio. Sehern und 16,1% auf dem vierten Rang, die anschließende Premiere der Schmonzette „Hochzeit im Rom“ immerhin 3,56 Mio. (12,7%). Die Privatsender blieben hingegen in der Prime Time unter der 2-Mio.-Marke: RTLs „Dance Dance Dance“ landete dabei mit 1,82 Mio. und 6,9% noch hinter „Genial daneben“ von Sat.1 (1,94 Mio. / 7,1%).

3. ZDF auch im jungen Publikum erfolgreich, „Genial daneben“ besiegt schwächelndes „Dance Dance Dance“

Anzeige

Auch bei den 14- bis 49-Jährigen holte sich eine ZDF-Sendung den Freitags-Sieg: 1,11 Mio. sahen ab 22.30 Uhr die „heute-show“, der Marktanteil lag bei tollen 15,4%. Mit dem „Politbarometer“, „Schuld“, dem „heute-journal“ und der „Chefin“ landete der Sender ebenfalls noch unter den 12 erfolgreichsten Programmen des Tages. RTL fiel mit „Dance Dance Dance“ unterdessen auf ein neues Marktanteils-Tief: 870.000 14- bis 49-Jährige entsprachen 10,8%. Damit landete die Show auch hier noch hinter „Genial daneben“ von Sat.1, das mit 960.000 und 11,3% überzeugen konnte. „Paul Panzers Comedy Spieleabend“ kam vorher aber nur auf 660.000 und 8,3%. Immerhin 10,4% erzielte ProSieben mit „Star Wars: Die Rache der Sith“.

4. Super RTL besiegt mit „Ich – Einfach unverbesserlich“ um 20.15 Uhr Sat.1, Das Erste, Vox, RTL II und kabel eins

Zu den großen Gewinnern des Abends zählt auch Super RTL. Dort lief um 20.15 Uhr der Blockbuster „Ich – Einfach unverbesserlich“ und bescherte dem Sender grandiose Zahlen weit über dem Normalniveau. 710.000 14- bis 49-Jährige sahen den Film, der Marktanteil lag bei 8,6%. Zum Vergleich: Der 12-Monats-Durchschnitt von Super RTL liegt aktuell bei 2,1%, also etwa einem Viertel der in der Freitags-Prime-Time erzielten Zahl. Um 20.15 Uhr musste sich „Ich – Einfach unverbesserlich“ nur RTL, ProSieben und dem ZDF geschlagen geben, alle anderen Sender landeten im jungen Publikum dahinter. Vox blieb mit „Law & Order: SVU“ um 20.15 Uhr und 21.10 Uhr bei 5,9% und 4,4% hängen, RTL II kam mit „Lara Croft: Tomb Raider“ auf 4,6% und kabel eins versagte mit „Navy CIS“, „Navy CIS: New Orleans“, sowie Marktanteilen von 2,9% und 2,5%.

5. zdf_neo stark mit „Lewis“, NDR und mdr mit Tietjen, Bommes und Hertel

Im Gesamtpublikum hieß die Nummer 1 der kleineren Sender „Lewis“. 1,51 Mio. sahen die Krimiserie um 20.15 Uhr bei zdf_neo – ein toller Marktanteil von 5,4%. Super RTL folgt mit „Ich – Einfach unverbesserlich“ nicht weit dahinter: mit 1,38 Mio. Sehern und 5,0%. zdf_neo wiederum landete auch um 21.45 Uhr nochmal über der Mio.-Marke: mit „Death in Paradise“ und Werten von 1,06 Mio. und 4,2%. Genau 1,00 Mio. (5,1%) sahen um 22 Uhr „Tietjen und Bommes“ im NDR Fernsehen, 950.000 Menschen (3,4%) interessierten sich um 20.15 Uhr für „Stefanie Hertel – Meine Ostsee“ im mdr Fernsehen.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Meedia

Meedia