Anzeige

Neue Tiefstwerte für „Das Pubertier“ im ZDF, RTLs „Bad Cop“ steigert sich um 22.15 Uhr

Das-Pubertier-Die-Serie.jpg
ZDF-Serie "Das Pubertier"

Die nächste Hiobsbotschaft für den neuen Serien-Donnerstag des ZDF. Nachdem man "Zahra" schon in die Nacht verschoben hat, fiel "Das Pubertier" nun auf neue Tiefstwerte, holte nur noch Marktanteile von 8,2% und 7,4%. Die gute Nachricht: Es gibt ohnehin nur noch zwei weitere Folgen. RTLs "Bad Cop" startete unterdessen blass in den Abend, eine zweite Episode kam um 22.15 Uhr im jungen Publikum aber auf zumindest ordentliche 13,1%.

Anzeige
Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Donnerstag wissen müssen:

1. Neue Tiefstwerte für „Das Pubertier“

Nur noch 2,42 Mio. Menschen wollten um 20.15 Uhr die dritte Folge der „Pubertier“-Serie im ZDF sehen. Der Marktanteil fiel mit 8,2% auf ein neues Tief – nach 11,8% und 8,8% in den beiden Vorwochen. Auf dem 21-Uhr-Sendeplatz lief durch das Aus für „Zarah – Wilde Jahre“ direkt die vierte Folge – und zwar noch einmal schlechter als die dritte um 20.15 Uhr. 2,18 Mio. sahen noch zu – miserable 7,4%. Immerhin: „Zarah“ lief auf dem Sendeplatz in der vorigen Wochen mit 5,7% noch mieser. Die Serie lief statt im ZDF nun um 21 Uhr bei zdf_neo: 400.000 Seher entsprachen auch für neo-Verhältnisse blassen 1,4%, im jungen Publikum gab es mit 30.000 Sehern ganze 0,3%.

2. „Hubert und Staller“ reichen solide Zahlen für den Prime-Time-Sieg

Richtig aus der Masse heraus stach am Donnerstagabend überhaupt kein Sender. Dem Ersten reichten mit einer „Hubert und Staller“-Wiederholung 3,72 Mio. Zuschauer und 12,6% für den 20.15-Uhr-Sieg, RTL kam mit „Alarm für Cobra 11“ als Nummer 2 auf 2,76 Mio. und 9,4%. Den Tagessieg holte sich aber die 20-Uhr-„Tagesschau“, die im Ersten 4,94 Mio. (17,5%) einschalteten. Auch das „heute-journal“ landete mit 3,86 Mio. und 14,3% vor allen 20.15-Uhr-Programmen, holte fast den doppelten Marktanteil der vorher gelaufenen „Pubertier“-Serie. Um 22.15 Uhr gab es mit „maybrit illner“ sogar einen noch besseren Marktanteil: 3,15 Mio. Seher entsprachen 15,4%.

3. RTLs „Bad Cop“ steigert sich um 22.15 Uhr, „Cobra 11“ gewinnt souverän

Anzeige

Sehr stabile Zahlen erzielte unterdessen RTLs Serien-Dino „Alarm für Cobra 11“. 1,53 Mio. 14- bis 49-Jährige sahen ab 20.15 Uhr zu – ein toller Marktanteil von 16,1%. Im direkten Anschluss fiel die neue Serie „Bad Cop“ dann zunächst auf nicht so schöne Zahlen von 1,10 Mio. jungen Sehern und 11,3%. Doch immerhin schalteten vor der zweiten Episode des Abends nicht allzu viele Leute um oder ab, sodass es um 22.15 Uhr mit 1,00 Mio. 14- bis 49-Jährigen 13,1% gab – ein ordentlicher Marktanteil und der beste der bisherigen vier Folgen. Sat.1 kam mit zweimal „Criminal Minds“ ab 20.15 Uhr auf 9,5% und 9,2%, mit „Elementary“ danach auf 6,1%.

4. ProSieben verliert mit „Kiss Bang Love“ sogar gegen RTL II, Vox überzeugt mit „Fas & Furious Five“

Zu den Verlierern des Abends gehörte wieder ProSieben. Nur 450.000 14- bis 49-Jährige hatten Lust auf „Kiss Bang Love“, der Marktanteil lag bei für den Sender indiskutablen 4,7%. Damit verlor ProSieben um 20.15 Uhr sogar gegen RTL II, wo der Neustart „Traumhochzeit zum Schnäppchenpreis“ mit 470.000 und 5,0% aber nicht grundlegend überzeugen konnte. „Love Island“ holte danach stabil ordentliche 6,5%. Fast doppelt so viele junge Menschen erreichte um 20.15 Uhr Vox: 860.000 14- bis 49-Jährige entschieden sich für „Fast & Furious Five“ – stolze 9,3% des jungen TV-Publikums. Die Doku „Vin Diesel und Paul Walker – Eine Freundschaft auf Leben und Tod“ erreichte danach ab 22.50 Uhr mit 490.000 jungen Zuschauern sogar 10,6%. Chancenlos war kabel eins: mit 360.000 und 3,8% für „Auf Messers Schneide“.

5. Sport1 punktet mit Europa League, starke Zahlen für NDR, WDR und BR

An die 2,14 Mio. Zuschauer des Saison-Auftakts mit Arsenal und Köln kam Sport1 diesmal zwar nicht heran, doch auch mit dem nicht allzu attraktiven Match zwischen Razgrad und Hoffenheim holte der Sender tolle Quoten: 1,56 Mio. waren ab 21 Uhr dabei – stolze 6,0%. Noch ein paar Zuschauer mehr erreichten in der Prime Time das WDR Fernsehen und das NDR Fernsehen. Im WDR Fernsehen lockte ein drei Jahre alter „Tatort“ um 20.15 Uhr 1,64 Mio. Krimifans (5,5%) an, im NDR Fernsehen sahen 1,56 Mio. (5,3%) und 1,59 Mio. (5,4%) zwei Ausgaben „Länder – Menschen – Abenteuer“ mit Bildern aus Australien. Ebenfalls noch über der Mio.-Marke: das BR Fernsehen mit „Quer“ (1,22 Mio. / 4,1%) und dem „Schlachthof“ (1,17 Mio. / 4,0%).

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*