Anzeige

Akku leer, iPhone lahm: haufenweise Nutzerbeschwerden über das fehlerhafte neue iOS 11 von Apple

ar_kit_ipad_mother_child.jpg
iOS 11 bringt einige Veränderungen mit sich – doch nicht alle Nutzer sind glücklich © Apple

Neues mobiles Betriebssystem von Apple, neue Probleme in der Anwendung: Seit Dienstag steht iOS 11 zum Download bereit, doch nicht alle Apple-Nutzer haben Freude am neuen mobilen Betriebssystem für iPhone und iPad. In den sozialen Medien häufen sich die Beschwerden: von einer Beeinträchtigung in der Performance des iPhones, der Batterieleistung über das Verschwinden von Apps oder Nachrichten bis zu Bugs beim Ausschalten von Bluetooth und WLAN über das neue Kontrollzentrum reichen die Klagen.

Anzeige
Anzeige

Ein Nutzer erlebte mit Apples neuem mobilen Betriebssystem iOS 11 ein Albtraumszenario: Nach dem Entsperren funktionierte der Zugriff auf Videos und Fotos nicht mehr richtig, das iPhone stürzte stattdessen ab.

Immerhin: Mit der neuen Bildschirmaufnahme-Funktion ließ sich der Absturz gleich dokumentieren.

Ein iPad-Besitzer erlebte unterdessen ein ungewolltes Redesign: Die Navigationsleiste, die eigentlich am unteren Rand des Displays erscheint, war plötzlich mitten auf dem Bildschirm zu finden:

Andere Apple-Nutzer beobachteten wiederum, dass das Deaktivieren von der WLAN- und Bluetooth-Verbindung über das neu designte Kontrollzentrum tatsächlich nicht zur Deaktivierung der WLAN- und Bluetooth-Verbindung führte.

Der Mashable-Redakteur Pete Pachal beklagte unterdessen Probleme bei der Standardanwendung Kopieren-und-Einsetzen und Apple Pay und fragte bei seinen Followern nach ihren Erfahrungen.

Siehe da: Andere Nutzer hatten ähnliche Probleme.

Und es traten noch mehr Bugs zutage: etwa bei der Verwendung von Touch-ID.

iMessages gingen verloren.

Apps auch.

Zahlreiche Nutzer beklagten, dass iOS 11 ein Batteriekiller sei.

Und sich die Performance verlangsamte.

Kein Wunder, dass sich einige Nutzer die Vorgängerversion zurückwünschten.

Oder ein Upgrade, das einen größeren Sprung darstelle wie beim Upgrade von iOS 6 auf iOS 7.

In anderen Worten: Es ist wie so oft bei brandneuen iOS-Generationen: Wer als Erster upgradet, liebt wohl einfach das Risiko…

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige