Anzeige

AGOF-News-Top-50: Focus bei der Tagesreichweite deutlich hinter Bild und SpOn

Bild-de-Spiegel-de-Focus-de-AGOF-daily-digital-facts.jpg

Focus Online war mit 23,70 Mio. Nutzern auch im August das reichweitenstärkste deutsche Nachrichten-Angebot. Das ist die eine Wahrheit aus den neuesten AGOF-Daten. Die andere ist: Bei der Tagesreichweite liegen die Münchner mit 2,92 Mio. deutlich hinter Bild (4,45 Mio.) und Spiegel Online (3,41 Mio.). Die beiden Konkurrenten haben also offenbar deutlich treuere Leser.

Anzeige
Anzeige

Zum zweiten Mal hat die AGOF die monatlichen digital daily facts veröffentlicht. Wie berichtet, weist die Arbeitsgemeinschaft Online-Forschung nun tägliche Internet-Reichweiten aus – aber noch keine tagesaktuellen. So lässt sich derzeit sehen, wie viele Nutzer die AGOF-Mitglieds-Angebote an welchem Tag zwischen dem 1. April und dem 31. August erreicht haben. Aber noch nicht, wie viele es gestern waren. Voraussichtlich im Oktober/November soll die Umstellung erfolgen, die daily digital facts werden dann tatsächlich „daily“ veröffentlicht.

Die nun vorliegenden Zahlen für den August zeigen u.a., dass Focus Online nach der Monats-Reichweite die Nummer 1 der deutschen Nachrichtenbranche bleibt. 23,70 Mio. Unique User erreichte die Marke im abgelaufenen Monat – 5,8% mehr als im Juli. Bild und Spiegel Online folgen mit 22,45 Mio. und 21.25 Mio. recht klar dahinter, auch die Welt knackt mit 20,50 Mio. die 20-Mio.-Marke.

Die größten Zuwächse verzeichneten auf den Rängen 2 bis 25 im August RP Online, die Funke Medien NRW und die Augsburger Allgemeine – jeweils mehr als 10%. Deutlich nach unten ging es vor allem für den Tagesspiegel – wahrscheinlich wegen Problemen bei der Messung der Website für stationäre Rechner, die schon dazu führten, dass dieser Teil der Zahlen bei der IVW für den August gar nicht ausgewiesen wurden.

AGOF August 2017: Die Top 50 der Nachrichten-Angebote
Unique User August vs. Juli
1 Focus Online 23,70 1,30 5,8%
2 Bild 22,45 0,58 2,7%
3 Spiegel Online 21,25 0,65 3,2%
4 Welt 20,50 0,31 1,5%
5 n-tv 12,12 0,38 3,2%
6 Zeit Online 12,04 0,41 3,5%
7 Süddeutsche.de 11,92 0,16 1,4%
8 stern.de 11,30 0,61 5,7%
9 FAZ.net 9,93 0,61 6,5%
10 RP Online 8,72 1,20 16,0%
11 Funke Medien NRW 7,71 0,89 13,0%
12 HuffPost 6,61 0,20 3,1%
13 RND 5,78 0,14 2,5%
14 Merkur.de 5,55 0,49 9,7%
15 Express Online 5,51 -0,37 -6,3%
16 Augsburger Allgemeine Online 4,74 0,54 12,9%
17 Handelsblatt 4,53 -0,02 -0,4%
18 tz.de 4,49 -0,37 -7,6%
19 upday 4,07 0,19 4,9%
20 businessinsider.de 3,99 -0,03 -0,7%
21 bento 3,97 0,00 0,0%
22 Der Tagesspiegel 3,91 -1,47 -27,3%
23 Stuttgarter-Zeitung/-Nachrichten.de 3,45 -0,17 -4,7%
24 manager magazin online 2,87 -0,12 -4,0%
25 Berliner Morgenpost Digital 2,70 0,19 7,6%
*: Unique User ab 10 Jahren in Mio. – Quelle: AGOF / Tabelle: MEEDIA

In der zweiten Hälfte der Top 50 ging es für die Neue Osnabrücker Zeitung, die Mitteldeutsche Zeitung, die HNA, inFranken, die Ruhr Nachrichten, die NWZ und die Sächsische Zeitung um mehr als 10% nach oben, für das Hamburger Abendblatt und die Hamburger Morgenpost um mehr als 10% nach unten. Die beiden Hamburger Medien waren im Juli wegen der Berichterstattung rund um die G20-Krawalle besonders stark und schrumpften nun wieder auf Normalmaß.

Anzeige
AGOF August 2017: Die Top 50 der Nachrichten-Angebote
Unique User August vs. Juli
26 news.de 2,66 -0,23 -8,0%
27 Kölner Stadt-Anzeiger Online 2,64 -0,07 -2,6%
28 Hamburger Abendblatt 2,57 -0,29 -10,1%
29 Neue Osnabrücker Zeitung 2,46 0,30 13,9%
30 Berliner Zeitung 2,41 -0,08 -3,2%
31 Mitteldeutsche Zeitung 2,36 0,35 17,4%
32 mopo 2,33 -0,27 -10,4%
33 BZ-Berlin 2,10 0,01 0,5%
34 HNA 2,04 0,19 10,3%
35 Abendzeitung München 1,99 -0,10 -4,8%
36 WirtschaftsWoche 1,98 0,08 4,2%
37 shz.de 1,90 0,17 9,8%
38 Frankfurter Rundschau online 1,74 0,07 4,2%
39 inFranken 1,68 0,40 31,3%
40 Südwest Presse Online 1,63 -0,06 -3,6%
41 RuhrNachrichten.de 1,55 0,22 16,5%
42 Berliner Kurier Online 1,50 -0,07 -4,5%
43 Nordbayern 1,49 0,12 8,8%
44 Mediengruppe Thüringen 1,44 0,12 9,1%
45 OVB24 1,40 0,05 3,7%
46 NWZ 1,37 0,17 14,2%
47 Frankfurter Neue Presse 1,30 0,02 1,6%
48 Südkurier 1,25 0,03 2,5%
49 SZ-Online 1,19 0,11 10,2%
50 Neue Westfälische 1,16 0,00 0,0%
*: Unique User ab 10 Jahren in Mio. – Quelle: AGOF / Tabelle: MEEDIA

Spannend wird es nun, wenn man sich die neuen täglichen Daten anschaut. Hier ergibt sich ein teilweise recht anderes Bild. So führt Bild bei der täglichen Reichweite mit 4,45 Mio. Unique Usern deutlich und auch Spiegel Online liegt mit 3,14 Mio. Nutzern klar vor Focus Online (2,92 Mio.).

Dieser große Unterschied zwischen monatlichem und täglichem Ranking lässt nur eine Erklärung zu: Bild und Spiegel haben mehr Stammleser, die die tägliche Reichweite zwar hochschrauben, für die monatliche Reichweite dann aber vergleichsweise wenig ausschlaggebend sind, weil dort ein täglicher Stammleser genau so viel zählt wie jemand, der via Google einen Artikel pro Monat gelesen hat.

Eine ebenfalls große Stammnutzerschaft hat demnach offenbar die Samsung-Springer App upday. Sie liegt im monatlichen Ranking auf Platz 19, in der täglichen Tabelle aber auf Platz 6. Hier gilt also ähnliches wie bei Bild und Spiegel: Viele tägliche Stammnutzer, die für die monatliche Wertung vergleichsweise wenig relevant sind.

AGOF August 2017: Die Top 20 der Nachrichten-Angebote nach Tages-Durchschnitt
Unique User August vs. Juli
1 Bild 4,45 -0,06 -1,3%
2 Spiegel Online 3,41 -0,13 -3,7%
3 Focus Online 2,92 0,02 0,6%
4 Welt 2,05 -0,07 -3,4%
5 n-tv 1,89 -0,05 -2,7%
6 upday 1,30 0,04 3,3%
7 Süddeutsche.de 1,12 -0,05 -4,1%
8 Zeit Online 1,08 -0,04 -3,8%
9 FAZ.net 0,97 0,05 5,2%
10 stern 0,86 -0,02 -2,8%
11 Funke Medien NRW 0,61 0,04 7,4%
12 RP Online 0,54 0,04 7,6%
13 RND 0,48 0,01 1,5%
14 Express Online 0,45 -0,03 -6,9%
15 HuffPost 0,41 0,00 -0,3%
16 Merkur.de 0,32 0,02 6,4%
17 Handelsblatt 0,32 -0,02 -4,9%
18 tz.de 0,28 -0,03 -8,7%
19 bento 0,27 -0,01 -4,7%
20 Augsburger Allgemeine 0,24 0,01 5,7%
*: Unique User ab 10 Jahren in Mio. pro Durchschnittstag – Quelle: AGOF / Tabelle: MEEDIA

Die stärksten Nachrichtentage waren im August übrigens der 17. und 18. August. Die oben aufgeführte Top 20 nach Tages-Reichweite erreichten an diesen beiden Tagen brutto 27,02 Mio. und 26,73 Mio. Menschen ab 10 Jahren, der Monats-Durchschnitt lag bei 23,97 Mio. Das Leser-Plus der beiden Tage dürfte auf das Konto des Anschlags in Barcelona gehen.

Die schwächsten Tage des Monats waren aus User-Zahlen-Sicht natürlich Samstage und Sonntage – sie liegen fast grundsätzlich unter den Werktagen. Die geringste Nutzermenge gab es dabei am Samstag, den 20. August – mit brutto 20,10 Mio. für die oben genannten 20 Anbieter.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*