Anzeige

Alter Hase im Mediengeschäft: ramp-Verleger Michael Köckritz holt Ex-Rennfahrer Saurma-Jeltsch

Horst von Saurma-Jeltsch wird Vize-Chefredakteur von ramp space
Horst von Saurma-Jeltsch wird Vize-Chefredakteur von ramp space

Michael Köckritz, Verleger des Autokulturmagazins ramp, verzeichnet einen prominenten Neugang. Der ehemalige auto sport-Chefredakteur Horst von Saurma-Jeltsch wird Vize-Chef vom ramp-report und Leiter des Sport- und Technikressorts. Der Journalist war jahrelang auch als Rennfahrer aktiv.

Anzeige
Anzeige

Wenn Michael Köckritz über seine Redaktionsmannschaft redet, verfolgt er ein einfaches Konzept. Er mischt gerne junge Kreative mit alten Hasen aus dem Mediengewerbe. „Unsere Team-Philosophie lebt aus dem Zusammenspiel von jung, wild und immer wieder querdenkend neue Lösungen fordernd auf der einen Seite und dem erfahrenen und entspannt-souveränen Blick der, sagen wir mal, etwas älteren“, erklärt der Verleger des Automobilmagazins ramp gegenüber MEEDIA.

Jetzt hat sich der Medienunternehmen ein journalistisch-erfahrenes Schwergewicht an seine Seite geholt: Horst von Saurma-Jeltsch. Er wird Vize-Chefredakteur von ramp space, zusätzlich wird er Leiter des Sport- und Technikressorts, um multimediale Verlags- und Kundenprojekte voranzutreiben. Köckritz: „Neben der Etablierung unseres digitalen ramp.reports wird Horst auch in die Entwicklung des Verlags, unserer Medienmarken einbezogen sein, dazu ist er Teil der Redaktion und wird mit und für unsere Kunden und deren Projekte und Aufgaben arbeiten.“

Anzeige

Saurma-Jeltsch ist in der Branche kein Unbekannter. Der gebürtige Demolder verfügt über lange Erfahrungen als Test- und Technikredakteur. Jahrelang leitete er die Sportredaktion bei der zu Axel Springer gehörenden „Auto Bild“ und war anschließend mehr als zwei Jahrzehnte für die zur Stuttgarter Auto Motor Presse gehörende sport auto tätig, davon 15 Jahre als Chefredakteur. Bekannt ist Saurma-Jeltsch vor allem durch seinen von ihm entwickelten Supertest. Dabei werden Sport- und Supersportwagen auf der Nürburgring-Nordschleife und dem Hockenheimring auf Herz und Nieren geprüft. Köckritz: „Der von ihm erfundene Supertest ist legendär und wird von Marken wie Lesern als Referenz geschätzt. So gesehen bringt Horst in einer Zeit, in der die Welt des Autos und der Mobilität von einem beispiellosen technologischen Wandel geprägt wird, zusätzliche fachliche Substanz und Erfahrung in unser Team und in die Projekte, die wir für unsere Kunden entwickeln und realisieren“, so der ramp-Herausgeber.

Köckritz und Christian Gläsel hatten den von ihnen gegründete Red Indians Publishing in Anlehnung an das Verlags-Flaggschiff ramp Mitte des Jahres in ramp space umfirmiert. Mit diesem Schritt hatte Köckritz die Verlagsaktivitäten und das Geschäft der Agentur ramp Studio für Branded Entertainment und Contentmarketing unter einem Dach zusammengefasst.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige