Anzeige

Cover-Check: Der Spiegel punktet mit dem „Kartell“ der Autokonzerne, der stern mit der Nordsee

spiegel-stern-focus-30-2017-cover-check.jpg

"Die heimlichen Absprachen der Autokonzerne", die Der Spiegel in seiner Ausgabe 30/2017 enthüllte, sorgten für viel Aufmerksamkeit. Das entsprechende Heft war auch im Einzelhandel ein Erfolg: Mit 232.976 Einzelverkäufen landete es klar über dem aktuellen Spiegel-Normalniveau. Ähnliches gelang dem stern mit seinem "Nordsee"-Titel, der Focus blieb mit "Natürlich mehr Muskeln" hingegen unter dem Soll.

Anzeige
Anzeige

Die 232.976 Einzelverkäufe der Spiegel-Ausgabe 30/2017 sind für das Magazin der beste Wert seit vier Wochen und der drittbeste des bisherigen Jahres. Ein voller Erfolg also für die Enthüllungsstory zur deutschen Automobilindustrie und die Zeile „Das Kartell“. Zum Vergleich: Das Normalniveau der jüngsten 12 Monate liegt im Einzelhandel bei 209.700 Verkäufen, in den jüngsten drei Monaten bei 201.500. Im Gesamtverkauf, also inklusive Abos, Bordexemplaren, Lesezirkeln und sonstigen Verkäufen, wechselte Der Spiegel 30/2017 genau 786.708 mal den Besitzer, 63.906 mal davon als ePaper.

Auch der stern landete im Einzelhandel klar über seinen Durchschnittszahlen. Ihm gelang das mit dem Sommer-Titel „Nordsee – Ein Traumsommer in Deutschland: Warum die Küste und die Inseln so beliebt sind wie noch nie“. 195.461 griffen in Supermärkten, Kiosken, Tankstellen, etc. zu – mehr als in den vergangenen sechs Wochen. Der 12-Monats-Durchschnitt des stern liegt derzeit bei 177.200, der 3-Monats-Durchschnitt bei 174.400 Einzelverkäufen. Auch hier der Blick auf den Gesamtverkauf: Er kletterte auf 605.484, inklusive 22.491 ePaper.

Anzeige

Der Focus war mit seiner Nummer 30 hingegen das einzige Magazin des Trios, das sein Normalniveau verfehlte. Die Titelstory „Natürlich mehr Muskeln“ fand im Einzelhandel nur 58.588 Abnehmer, da half auch der zweite große Titel-Teaser „Lohnt sich ein Diesel noch? Die Diesel-Werttabellen“ nicht. Im Durchschnitt der jüngsten 12 Monate verkaufte der Focus sich 65.700 mal im Einzelhandel, im Durchschnitt der jüngsten drei Monate 65.400 mal. Beide Zahlen wurden also relativ klar verfehlt. Der Gesamtverkauf der Nummer 30 lag bei 417.924 Exemplaren, darunter 33.815 ePaper.

Mit unserem Cover-Check-Tool können Sie jederzeit sehr flexibel die vergangenen und aktuellen Einzelverkäufe von Spiegel, stern und Focus analysieren.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*