Anzeige

Alter Münster-„Tatort“ siegt souverän, Merkel sehen „an einem Tisch“ bei RTL mehr als Schulz

AN-EINEM-TISCH-MIT-ANGELA-MERKEL-2.jpg
Peter Kloeppel (l.) moderierte "An einem Tisch mit Angela Merkel" - in der Mitte eine Wählerin, die eine Frage an Merkel stellen durfte

Eine Woche vor dem Start neuer "Tatort"-Folgen zeigt die Quoten.-Kurve schonmal klar nach oben: 7,02 Mio. sahen den zehn Jahre alten Fall aus Münster - "Satisfaktion". "Anne Will" kam im Anschluss auf 3,49 Mio. Seher, kam also solide aus der Sommerpause zurück. Sie besiegte auch RTLs "An einem Tisch mit Angela Merkel", das 1,45 Mio. Menschen sahen - 350.000 mehr als "An einem Tisch mit Martin Schulz" vor einer Woche.

Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Sonntag wissen müssen:

1. ARD siegt mit „Tatort“-Wiederholung, ZDF punktet mit „Rosamunde Pilcher“-Premiere

7,02 Mio. Krimifans schalteten also am Sonntagabend den vorerst letzten alten „Tatort“ ein, bevor es ab der kommenden Woche mit frischen Folgen weiter geht. Der Marktanteil von „Satisfaktion“ lag damit bei 21,9%, die Münsteraner Ermittler sind also auch mit Wiederholungen äußerst erfolgreich. Dennoch kann auch das ZDF zufrieden sein: So kam die Erstausstrahlung von „Rosamunde Pilcher: Nie wieder Klassentreffen“ auf 5,13 Mio. Zuschauer und 16,0%. Das anschließende „heute-journal“ sahen ebenfalls exakt 5,13 Mio. Menschen, die 20-Uhr-„Tagesschau“ des Ersten landete mit 6,43 Mio. noch davor.

2. „Anne Will“ mit solider Rückkehr aus der Sommerpause, „An einem Tisch mit Angela Merkel“ stößt auf größeres Interesse als Martin Schulz

Im Anschluss an den „Tatort“ schaltete etwas mehr als die Hälfte des Publikums ab oder um. 3,49 Mio. Neugierige blieben bei „Anne Will“ – ein Marktanteil von 12,9%. Damit landete Will in etwa auf dem Zuschauer-Niveau der letzten Sendungen vor der Sommerpause. Um 22.15 Uhr gab es noch Polit-Talk-Konkurrenz von RTL: „An einem Tisch mit Angela Merkel“ lockte immerhin 1,45 Mio. (7,0%) zu RTL, „An einem Tisch mit Martin Schulz“ erreichte sieben Tage zuvor nur 1,10 Mio. (5,4%).

3. „Tatort“ siegt auch bei 14-49, RTL gewinnt den Film-Kampf gegen ProSieben und Sat.1

Auch im jungen Publikum ging am Sonntagabend kein Weg an dem zehn Jahre alten Münster-„Tatort“ vorbei: 1,81 Mio. 14- bis 49-Jährige sahen ihn ab 20.15 Uhr – stolze 17,3%. Die 20-Uhr-„Tagesschau“ landete mit 1,63 Mio. und sogar 18,1% auch noch klar vor sämtlichen Programmen der Privatsender. Dort setzte sich „RTL aktuell“ mit 1,36 Mio., und 19,5% an die Spitze. Auch in der Prime Time gewann RTL gegen die private Konkurrenz: „96 Hours – Taken 3“ kam auf 1,34 Mio. und 13,0%. ProSieben erreichte mit „Ender’s Game“ parallel dazu 1,09 Mio. und 10,6%, Sat.1 mit „Monsieur Claude und seine Töchter“ 940.000 und 9,1%. Free-TV-Premieren waren das alles nicht.

4. „Grill den Henssler“ mit starkem „Sommer-Special“

Am Sonntag lief bei Vox die erste der drei letzten Ausgaben von „Grill den Henssler“, bevor der TV-Koch mit „Schlag den Henssler“ zu ProSieben wechselt. 770.000 14- bis 49-Jährige sahen zu – starke 8,5%. Auch am Vorabend lief es für Vox super: mit 740.000 und 9,5% für „Hot oder Schrott“. RTL II und kabel eins blieben in der Prime Time hingegen weit unter ihrem Soll: kabel eins erreichte mit dem „großen Trend-Check“ zumindest noch 4,0%, RTL II mit „Walking on Sunshine“ nichtmal 3%.

5. Sky und arte knacken die Mio.-Marke mit Bundesliga und „Notting Hill“, „Wontorra“ legt zu

Nach den Top-Quoten am Samstagnachmittag lief es für Sky auch am Sonntag super mit der Fußball-Bundesliga. 1,03 Mio. Fans sahen ab 18 Uhr das Derby zwischen Borussia Mönchengladbach und dem 1. FC Köln – stolze 4,6%. In der Prime Time gelang auch arte eine siebenstellige Zuschauerzahl: 1,02 Mio. entschieden sich gegen die großen Sender und für „Notting Hill“ – ebenfalls stolze 3,2%. Bei den 14- bis 49-Jährigen kam der Sender, der hier im Monats-Mittel sonst bei etwa 0,7% bis 0,8% liegt, mit 520.000 Zuschauern sogar auf 4,1%, also das Fünf- bis Sechsfache des Normalniveaus. Am Morgen erreichte die neue Sky-Sendung „Wontorra – der Fußball Talk“ sogar noch mehr Zuschauer als in der Woche zuvor mit Uli Hoeneß: 200.000 Fans sahen ab 10.45 Uhr bei Sky Sport News zu – starke 1,9% für den sonstigen 0,1%-Sender. Den „Doppelpass“ bei Sport1 sahen erwartungsgemäß aber deutlich mehr Menschen: 870.000 waren es ab 11 Uhr.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige