Anzeige

„Ninja Warrior“ steigert sich auf fast 20%, Bundesliga beschert Sky Traum-Quoten

warrior01.jpg
Frank Buschmann (l.), Laura Wontorra und Jan Köppen bändigen die RTL-Warrior, Foto: RTL/Stefan Gregorowius

Großer Erfolg für die RTL-Show "Ninja Warrior". Sie steigerte sich am Samstagabend mit 1,45 Mio. 14- bis 49-Jährigen auf herausragende 19,6% und gewann den Tag. Einen ähnlichen Marktanteil erzielte am Nachmittag auch die Bundesliga bei Sky im jungen Publikum: Mit 770.000 14- bis 49-Jährigen gab es 19,4% und den vierten Platz der Tages-Charts. Ein herausragender Erfolg für den Pay-TV-Anbieter.

Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Samstag wissen müssen:

1. Sky holt mit dem Bundesliga-Auftakt fast 20% im jungen Publikum und insgesamt 13%

Nachdem Sky am Freitagabend erstmals keine Rechte an der Übertragung des Saison-Eröffnungsspiels hatte, ging die neue Spielzeit am Samstag auch dort los – und das mit gigantischem Erfolg. 1,60 Mio. Fans waren ab 15.30 Uhr dabei, der Marktanteil im Gesamtpublikum lag bei 13,1%. Zum Vergleich: In der vergangenen Saison gab es nur an einem Samstag mehr Zuschauer: 1,61 Mio. Noch besser lief es bei den 14- bis 49-Jährigen, wo 770.000 Fans für 19,4% und den sagenhaften vierten Platz der Tages-Charts sorgten. Das Match zwischen Schalke 04 und RB Leipzig sahen ab 18.30 Uhr auch noch 890.000 Menschen (4,4%), bzw. 400.000 14- bis 49-Jährige (7,7%). Ein großartiger Saison-Auftakt für Sky. Wie es für die „Sportschau“ im Ersten lief, lässt sich noch nicht sagen: Die Samstags-Zahlen des Senders liegen wegen technischer Probleme noch nicht vor.

2. „Ninja Warrior“ steigert sich auf 19,6% und gewinnt haushoch den Tag im jungen Publikum

1,45 Mio. 14- bis 49-Jährige entschieden sich um 20.15 Uhr für die RTL-Show „Ninja Warrior Germany“. Der Marktanteil lag damit bei 19,6%. Zum Vergleich: In der ersten Staffel im Vorjahr lief es nur einmal noch besser: mit 21,1%. „The Big Music Quiz“ konnte im Anschluss nicht ganz mithalten, erreichte mit 890.000 jungen Menschen 13,4%.

3. Sat.1 und ProSieben mit schwachem Abend

Sat.1 und ProSieben gehörten hingegen am Abend zu den großen Verlierern. Sat.1 erreichte mit „Drachenzähmen leicht gemacht 2“ zumindest noch 570.000 14- bis 49-Jährige und 7,7%, ProSieben floppte mit 410.000 und 5,6% für „We Are Your Friends“ komplett.

4. ARD-Zahlen liegen noch nicht vor, „Ein starkes Team“ vorläufige Nummer 1

Wer den Tagessieg im Gessamtpublikum geholt hat, lässt sich derzeit noch nicht sagen. Die Quoten des Ersten liegen – offenbar wegen technischer Probleme – noch nicht vor. So können wir über die vermutlich tollen Zahlen für „Sportschau“, „Tagesschau“ und „Wer weiß denn sowas XXL“ noch nichts sagen. Vorläufige Nummer 1 war am Montag dadurch der ZDF-Krimi „Ein starkes Team“, den 4,69 Mio. Seher um 20.15 Uhr auf 18,0% hievten. „Der Kriminalist“ folgt mit 3,62 Mio. und 14,1% dahinter, stärkstes Programm der Privaten war wiederum „Ninja Warrior Germany“ mit 2,54 Mio. und 9,8%.

5. Vox überzeugt mit „Transporter 3“, RTL II versagt mit „Hochzeit meines besten Freundes“ und „Game of Thrones“

In der zweiten Privat-TV-Liga lief es für Vox am besten: 580.000 14- bis 49-Jährige entschieden sich um 20.15 Uhr für „Transporter 3“ – sehr ordentliche 7,9%. RTL II hingegen versagte mit seinem Abendprogramm. So erreichten „Die Hochzeit meines besten Freundes“ und zwei „Game of Thrones“-Wiederholungen allesamt nur 2,9% bis 3,8%. Bei kabel eins lief es zumindest nach 22 Uhr ordentlich: mit 6,3% für „Hawaii Five-O“ und „Rosewood“.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige