Anzeige

„Das Quentchen Freiheit“: NZZ mit Wissenschafts-Story über Meditation auf Platz 1 der Blendle-Charts

„Das Quentchen Freiheit“ der NZZ an der Spitze der aktuellen Blendle-Charts
"Das Quentchen Freiheit" der NZZ an der Spitze der aktuellen Blendle-Charts

Neurowissenschaftler haben bewiesen: Meditation ändert nicht nur die Funktionsweise des Gehirns, sondern auch seine Morphologie, das heißt, Achtsamkeit schult die emotionale Intelligenz. Mit einer Geschichte über die vielfältigen Vorteile von Meditation sichert sich die Neue Zürcher Zeitung (NZZ) den ersten Platz der aktuellen Blendle-Charts, die die meist verkauften Einzelgeschichten listen.

Anzeige
Anzeige

„Mit dem Training steigern sich die Leistungen der beteiligten neuronalen Netzwerke, wie Studien belegen. Menschen mit langjähriger Meditationspraxis verfügen über eine hohe Gamma-Wellen-Aktivität, die mit anspruchsvollen kognitiven Leistungen wie Konzentration, Gedächtnis, Lernen assoziiert wird“, erklärt Anja Jardine in dem NZZ-Artikel „Das Quentchen Freiheit“. Doch nicht nur die Hirnfunktion, auch die Morphologie verändere sich. so Jardine: „Jene Hirnregionen, die der Aufmerksamkeit und der Verarbeitung von Sinneseindrücken zugeordnet werden, gewinnen an Volumen.“

„Das Quentchen Freiheit“ ist nicht die einzige wissenschaftsjournalistische Geschichte, die es in der vergangene Woche in die Top Ten der Blendle-Charts geschafft hat: Der Focus ist außerdem mit einem Text über die Brücke zwischen Naturheilkunde und Schulmedizin vertreten sowie die Welt mit dem wissenschaftlichen Beweis, dass hoher Zuckerkonsum zu schwächerer Lernleistung sowie zu Depressionen führen kann.

Die Blendle-Top-Ten der meistverkauften deutschen Artikel vom 26. Juli bis 01. August 2017:

1. „Das Quentchen Freiheit“ – NZZ, 1327 Wörter, € 0.89
Wissenschaftler haben herausgefunden: Meditation reduziert nicht nur Stress, sondern schult auch unsere emotionale Intelligenz.

2. „Brust raus, Alter!“ – Zeit, 1500 Wörter, € 0.59
Leidenschaftliches Plädoyer von Zeit-Autor Bjørn Erik Sass für mehr Eitelkeit bei Männern über 50.

3. „WORK: Dossier Politik” – Business Punk, 4040 Wörter, € 0.99
Ein Dossier darüber, wie Christian Lindner mit Marketing, Humor und radikaler Personalisierung aus der „pullundrigen FDP“ eine moderne Partei gemacht hat.

4. „Die Medizin der Natur“ – Focus, 3786 Wörter, € 0.69
Die Brücke zwischen Naturheilkunde und Schulmedizin wird immer stabiler. Der Besuch in einer Klinik, die wissenschaftliche Beweise für die Heilkraft der „sanften Medizin“ liefert.

5. „Eifersucht ist keine Schwäche“ – Brigitte, 545 Wörter, € 0,25
Die meisten Menschen bekämpfen Eifersucht, weil sie glauben, sie sollten sie nicht fühlen. Und schon gar nicht zeigen. Paartherapeut Oskar Holzberg empfiehlt, genau das zu tun.

6. „Fasten im Funkloch” – Wirtschaftswoche, 1855 Wörter, € 0,69
Der Wunsch nach “Digital Detox” ist heutzutage riesig. Doch niemand ahnt, wie anstrengend es ist, mit sich allein zu sein.

Anzeige

7. „Süß macht dumm” – Die Welt, 1177 Wörter, € 0.35
Schlechte Nachrichten: Wissenschaftler haben einen direkten Zusammenhang zwischen hohem Zuckerkonsum und schwächerer Lernleistung sowie Depressionen belegt.

8. „Empathie ist gefährlich“ – GEO, 1042 Wörter, € 0.45
“Aus Empathie geschehen schreckliche Dinge” – davon ist der Kognitionsforscher Fritz Breithaupt überzeugt. Er schreibt über Menschen, die durch Überidentifikation von anderen leben und diese dabei emotional aussaugen.

9. „Dritte Wahl“ – Handelsblatt, 4242 Wörter, € 0,55
Das Handelsblatt zeigt anhand einer Umfrage: Die deutschen Wähler wollen wenige Wochen vor der Bundestagswahl den Wechsel, aber sie wollen ihn nicht mit Martin Schulz.

10. „Markus Frohnmaier (AfD)“ – Neon, 1078 Wörter, € 0.59
Marco Maurer trifft AfDler Markus Frohnmaier zum Gespräch in einer Shisha-Bar. Auf eine Abgrenzung von Rechtsextremen wartet der Neon-Autor vergeblich.

Die drei meistgelesenen Artikel aus Medien und Tech:

1. „WORK: Dossier Politik” – Business Punk, 4040 Wörter, € 0.99
Ein Dossier darüber, wie Christian Lindner mit Marketing, Humor und radikaler Personalisierung aus der „pullundrigen FDP“ eine moderne Partei gemacht hat.

2. „Fasten im Funkloch” … Wirtschaftswoche, 1855 Wörter, € 0,69
Der Wunsch nach “Digital Detox” ist heutzutage riesig. Doch niemand ahnt, wie anstrengend es ist, mit sich allein zu sein.

3. „Unser Staat ist unmoderner als die Bürger, die in ihm leben” – Die Welt, 933 Wörter, € 0.25
Lisa Banholzer ist Modebloggerin – und Genossin. Ein Interview mit der ersten deutschen Influencerin, die politisch Stellung bezieht.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*