buzzer-das-letzte-aus-dem-netz
Anzeige

Wahlwerbung mit dem Hackebeil: das total verunfallte Trump-Plakat des SPD-Abgeordneten Matthias Ilgen

„America First? Ilgen Förster!“: SPD-Wahlwerbung aus Nordfriesland
"America First? Ilgen Förster!": SPD-Wahlwerbung aus Nordfriesland

Matthias Ilgen ist seit vier Jahren Bundestagsabgeordneter der SPD und nebenbei passionierter Wrestler. Bis er seine Kämpfer-Karriere zugunsten des politischen Schlagabtausches in Berlin ruhen ließ, trat er im Ring stets als „Heel“, also als Bösewicht auf. Der Versuch des „Hulk der SPD“ (SpOn), sich nun auch als Trump-Kritiker mit Axt und Wortwitz zu positionieren, ging dagegen so richtig daneben.

Anzeige

Zur Bundestagswahl legte der Nordfriese mit Wahlkreis Husum ein Wahlplakat vor, an dem wirklich alles grausig bis gruselig ist. Zu sehen ist Ilgen (Westlername: „Der Freiherr“) mit Axt. Er schickt sich gerade an, einen Baum zu fällen, in dessen Rinde ein Trump-Bild zu sehen ist. Der Slogan dazu: „America First? Ilgen Förster!“. Selbst dem Ostfriesen Otto Waalkes wäre dieser Wortwitz wohl zu platt gewesen.

Zudem verspricht der SPD-Politiker noch ein „besseres Europa, kein neues Wett-Rüsten und klare Kante in der Außenpolitik“. Wie er das von seinem Wahlkreis an der Nordseeküste aus alles bewerkstelligen will, verrät der Axt-Schwinger dagegen nicht.

Gefunden hat das Motiv der Wahlbeobachter, der es gleich mal in seine längst legendäre Galerie „Wahlplakate from Hell“ aufgenommen hat. Er meint nur spöttisch: „Make Nordfriesland great again“. Der Twitterer Alex Feuerherdt kommentiert dagegen: „Deutscher Humor in a nutshell. Ein Wahlplakat wie ein Verkehrsunfall.“

Anzeige
Anzeige