TV Spielfilm verliert stern-Supplement: Gruner + Jahr gibt TV-Beilage an Bertelsmann-Tochter rtv

Produziert ab November das TV-Heft des stern: die rtv media group
Produziert ab November das TV-Heft des stern: die rtv media group

Gruner + Jahr vergibt den Auftrag für das TV-Magazin des stern neu und lässt das Supplement ab November von der rtv media group produzieren und vermarkten. Das Unternehmen ist – wie Gruner + Jahr – eine Tochter des Bertelsmann-Konzerns. Mit dem Wechsel des Dienstleisters soll der Umfang der Beilage erweitert werden. Bislang wurde das TV Magazin von Burdas TV Spielfilm verantwortet.

Anzeige

Unter der Führung von rtv soll das wöchentlich beigelegte TV-Heft eine „hochwertigere Ausstattung“ erhalten, die Bertelsmann-Tochter werde die standardmäßig produzierten Mantelseiten um exklusive Inhalte erweitern, heißt es. Der Umfang soll von bisher 36 auf dann durchschnittlich 52 Seiten wachsen.

„Die stern-Leser schätzen die Beilage seit Jahren als tolles Zusatzangebot, für ihre Qualität und ihren Service“, erläutert Gruner-Manager Alexander Schwerin. „Das möchten wir ihnen auch in Zukunft zuverlässig bieten.“

Die rtv media group verlegt ihr eigenes und gleichnamiges TV-Magazin, das  als Supplement in Tageszeitungen erscheint, wie auch Magazine aus den Themensegmenten Gesundheit, Landleben und Rätsel. Das Unternehmen mit Sitz in Nürnberg gehört seit 1981 zum Bertelsmannkonzern.

Anzeige
Anzeige
Anzeige