Anzeige

Nach Veruntreuungs-Skandal beim DJV NRW: Volkmar Kah übernimmt die Geschäftsführung

Der DJV-NRW hat mit Volkmar Kah einen neuen Geschäftsführer
Der DJV-NRW hat mit Volkmar Kah einen neuen Geschäftsführer

Der NRW-Landesverband des Deutschen Journalistenverbandes (DJV) hat seine Leitung neu geordnet: Ab sofort übernimmt Volkmahr Kah die Rolle des Geschäftsführers. Restrukturierung war dringend notwendig. Kahs Vorgänger wurde im April dieses Jahres überraschend entlassen, nachdem er sich innerhalb des Verbandes der Veruntreuung verdächtig gemacht hatte.

Anzeige
Anzeige

Der Journalist begann bei der Westfälischen Rundschau, nach einem Volontariat war er unter anderem stellvertretender Deskleiter am Südwestfalendesk in Hagen. Seit 2009 ist der Journalist Vertreter des DJV-NRW im Rundfunkrat des WDR.

Zu Kahs Aufgaben in seiner neuen Position dürfte gehören, den im April Skandal innerhalb des Landesverbandes weiter aufzuarbeiten und das Vertrauen in die Geschäftsführung wieder herzustellen. Kahs Vorgänger hat sich der Veruntreuung verdächtig gemacht und soll den Verband um etwa 50.000 Euro betrogen haben. Mittlerweile ermittelt die Staatsanwaltschaft in diesem Fall.

Anzeige

An Kahs Seite im Landesverband wird Christian Weihe stehen. Er war Interimsgeschäftsführer und ist seit 2002 Justiziar beim DJV-NRW und übernahm in Zeiten des Skandals den Geschäftsführerposten.

 

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige