„Spider-Man: Homecoming“ in Deutschland chancenlos gegen die „Minions“, guter US-Start für neuen „Planet der Affen“

spiderman-homecoming.jpg
"Spider-Man: Homecoming"

"Ich - Einfach unverbesserlich 3" bleibt die klare Nummer 1 der deutschen Kinocharts: Mit weiteren 680.000 Besuchern wehrte der Film den Angriff des neuen "Spider-Man"-Films ganz klar ab. Der kam nur auf 300.000 Zuschauer. Die Welt-Charts führt "Spider-Man: Homecoming" hingegen an, in den USA stürmt "Planet der Affen: Survival" das Box-Office-Ranking.

Anzeige

Mit den 680.000 Besuchern sorgte „Ich – Einfach unverbesserlich 3“ laut Blickpunkt:Film für das beste zweite Wochenende aller Filme des bisherigen Kinojahres. Insgesamt sahen den neuesten Film mit den „Minions“ nun schon fast 2 Mio. Leute. „Spider-Man: Homecoming“ folgt als stärkster Neuling auf Platz 2 der Wochenend-Charts: 300.000 Zuschauer sammelte der Film ein. Das sind weniger als die, mit denen die vorigen „Spider-Man“-Filme angelaufen waren.

Erfreulich entwickelt hat sich an ihrem zweiten Wochenende die deutsche Komödie „Das Pubertier“. Nach einem blassen Start mit weniger als 70.000 Besuchern sahen die Roman-Verfilmung diesmal fast 100.000. Pepe Danquarts Romantik-Komödie „Auf der anderen Seite ist das Gras viel grüner“ lief am Wochenende hingegen mit nur 13.000 Zuschauern in rund 180 Kinos miserabel an.

In den USA heißt die neue Nummer 1 der Box-Office-Charts unterdessen „Planet der Affen: Survival“: 56,5 Mio. US-Dollar spielte der Film ein – ein guter Start. Vorgänger „Planet der Affen: Revolution“ startete vor drei Jahren allerdings mit 72,6 Mio. US-Dollar noch besser. „Spider-Man: Homecoming“, in den USA schon vor einer Woche gestartet, kam an seinem zweiten Wochenende auf 45,2 Mio. US-Dollar, „Ich – Einfach unverbesserlich 3“ komplettiert die Top 3 mit 18,9 Mio. US-Dollar.

In den Welt-Charts bleibt „Spider-Man: Homecoming“ vorn – mit 117,5 Mio. US-Dollar aus 64 Territorien. Über die 100-Mio.-Marke sprang auch „Planet der Affen: Survival“: 102,5 Mio. kamen in 62 Ländern und Territorien zusammen. Die größten Umsätze abseits der USA gab es für die „Affen“ in Großbritannien (9,5 Mio. US-Dollar), Russland (5 Mio.) und Spanien (3,4 Mio.). In Deutschland läuft der neueste „Planet der Affen“ erst am 3. August an. „Ich – Einfach unverbesserlich 3“ belegt in den Welt-Charts wiederum Platz 3: Mit weiteren 89,9 Mio. US-Dollar schraubt der Animations-Hit sein Konto auf inzwischen 619,4 Mio. US-Dollar.

Anzeige
Anzeige
Anzeige