TV-Briefing für Medienmacher: „Morddeutschland“ und die Freitagstalks der Dritten

TV-Tipps-Info-V5-HQ.jpg

Während sich die politischen Talkshows noch immer am G20-Geschehen in Hamburg abarbeiten, setzen die Talk-Klassiker in den dritten Programmen ganz unbeeindruckt auf ihre normale bunte Gästemischung aus Schauspielern, Autoren und anderen Medienmachern. Ein echter Einschalt-Tipp ist die Real-Crime-Doku „Morddeutschland“ im Norddeutschen Rundfunk.

Anzeige

+++ ZDF +++

Aspekte, 22.55 Uhr: Auch das Kulturmagazin des ZDF beschäftigt sich mit den Krawallen von Hamburg anlässlich des G20-Gipfels. Interessant ist dabei der Studiogast. Mit Schorsch Kamerun äußert sich jemand, der zumindest in der alternativen Szene der Hansestadt bestens vernetzt ist.

+++ 3Sat +++

Die Ostsee: Verkauftes Paradies?, 20.15 Uhr: Der Film geht der Frage nach, ob der Urlaubs-Boom an der Ostsee dazu führte, dass die Landschaft längst verkauft und verbaut ist.
Makro, 21.00 Uhr: Das Wirtschaftsmagazin beleuchtet unter anderem die Bestattungsindustrie.

+++ Arte +++

United Kingdom of Pop – Die Geschichte von Europas Popnation Nr. 1, 21.50 Uhr: Warum kommen so viele großartige Künstler und Bands aus England? Die zweiteilige Doku macht sich auf die Suche nach einer Antwort.

+++ WDR +++

Kölner Treff, 22.00 Uhr: Stammmoderatorin Bettina Böttinger ist im Urlaub. Deshalb übernehmen Susan Link („Morgenmagazin“) und Micky Beisenherz. Zu Gast sind Hardy Krüger, Tom Wlaschiha, Max Moor, Lucas Vogelsang, Maite Kelly und Kirsten Bruhn.

+++ NDR +++

Morddeutschland, 21.15 Uhr: Die vierteilige Real-Crime-Doku beschäftigt sich mit der Arbeit der Ermittler an spektakulären Mordfällen.
NDR Talk Show, 22.00 Uhr: Auf der Gästeliste von Barbara Schöneberger und Hubertus Meyer-Burckhardt stehen diesmal: Isabel Varell, Weyrich, Motsi Mabuse, Yvonne Willicks, Nina Ruge, Lilian Paul, Bernhard Paul, Jan Weiler, Carina Kaiser, Finkwarder Speeldeel.

+++ MDR +++

Riverboat, 22.00 Uhr: Stephanie Stumph und Jörg Pilawa unterhalten sich diesmal mit Peter Hahne, Steffen Hallaschka, Clemens Meyer, Claudia Wenzel, Jürgen Feder, Mirja du Mont, Heidi Hetzer und Álvaro Soler.

Primt Time-Tipp:


Emma, 20.15 Uhr (Arte): Die Jane Austen-Verfilmung ist schon aus dem Jahr 1996. Sie macht aber immer Spaß beim Anschauen.

Anzeige
Anzeige
Anzeige