ARD siegt mit Info-Programmen und Krimi, RTLs „The Wall“ kann Quoten-Niveau weitgehend halten

The_Wall-2.jpg
"The Wall" mit Moderator Frank Buschmann (links hinten)

Die drei TV-Programme mit den meisten Zuschauern liefen am Samstag allesamt im Ersten: Die 20-Uhr-"Tagesschau" sahen dort 4,53 Mio. Menschen den anschließenden G20-"Brennpunkt" 4,44 Mio. und den Krimi "Harter Brocken" 4,06 Mio. - stolze Marktanteile von 17,3% bis 22,2%. Bei den 14- bis 49-Jährigen siegte die neue RTL-Show "The Wall", die mit 15,7% (1,02 Mio.) nur minimale Marktanteile einbüßte.

Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Samstag wissen müssen:

1. ARD-Trio siegt vor ZDF-Quartett

Die Popularitätsskala war im deutschen Fernsehen am Samstag klar eingeteilt: Die Plätze 1 bis 3 erkämpfte sich Das Erste, die Ränge 4 bis 7 das ZDF. Ganz vorn finden sich drei Sendungen des Ersten mit jeweils mehr als 4 Mio. Zuschauern: 4,53 Mio. bescherten der 20-Uhr-„Tagesschau“ grandiose 22,2%, 4,44 Mio. „Brennpunkt“-Seher entsprachen bei Sommerwetter um 20.15 Uhr noch 20,1% und 4,06 Mio. Zuschauer des Krimis „Harter Brocken“ reichten für 17,3%. Den identischen Marktanteil – 17,3% – erreichte auch die ZDF-Show „Der Quiz-Champion“. 3,85 Mio. Leute sahen den Dreistünder – der beste Marktanteil für die Show seit sieben Ausgaben bzw. fast einem Jahr. Dahinter folgen dann „heute“ (2,86 Mio. / 18,1%), „Die Bergretter“ (2,77 Mio. / 13,9%) und „das „heute-journal“ (2,68 Mio. / 17,4%).

2. RTLs „The Wall“ kann Marktanteilsniveau halten – vor allem bei den Jüngeren

Die stärksten Programme der Privatsender waren im Gesamtpublikum „RTL aktuell“ (2,33 Mio. / 15,8%) und „The Wall“ (1,99 Mio. / 8,6%) auf den Plätzen 10 und 11. „The Wall“ verlor hier rund eine halbe Million Zuschauer – vor allem an das Sommerwetter. Der Marktanteil schrumpfte aber auch ein bisschen – von 9,5% auf 8,6%. Bei den 14- bis 49-Jährigen hingegen ging es nur minimal von 16,1% auf 15,7% herab. Mit 1,02 Mio. jungen Zuschauern gewann die Show hier recht deutlich den Tag – vor „Tagesschau“ (870.000 / 16,8%) und „Brennpunkt“ (800.000 / 13,4%).

3. Sat.1 holt gute Zahlen mit „Big Game“, ProSieben blasse mit „Galileo Big Pictures“

Sat.1 und ProSieben konnten am Abend nicht mit RTL mithalten. Besser lief es dabei für die Sat.1-Free-TV-Premiere „Big Game – Die Jagd beginnt“: 660.000 14- bis 49-Jährige sahen den Film ab 20.15 Uhr – gute 10,2%. Unter der 10%-Marke und damit auch unter dem Sender-Normalniveau landete hingegen ProSieben mit „Galileo Big Pictures“: 590.000 junge Menschen reichten um 20.15 Uhr nur für 9,2%. Damit landete der Sender auch noch hinter dem „Quiz-Champion“ des ZDF, den 610.000 14- bis 49-Jährige auf vergleichsweise tolle 9,4% hievten. ARD-Film „Harter Brocken“ erreichte hier 480.000 und 7,3%.

4. Vox erfolgreich mit „Ralph reicht’s“

Bei den drei Sendern der zweiten Privat-TV-Liga setzte sich der Vox-Film „Ralph reicht’s“ an die Spitze: 580.000 14- bis 49-Jährige reichten für tolle 8,9%. kabel eins landete mit seinen drei „Hawaii Five-O“-Episoden ebenfalls über dem Soll: mit 370.000 bis 430.000 jungen Menschen bei 6,0% bis 6,3%. RTL II startete mit „Der Dummschwätzer“ und 4,3% unbefriedigend in den Abend, „The Walking Dead“ steigerte den Marktanteil danach auf 4,7% und um 23.50 Uhr auf gute 6,3%.

5. Infosender am Morgen nochmal extrem stark mit G20-Berichten, SWR top mit „Schlagercountdown“

Am Morgen nach der schlimmen Nacht im Schanzenviertel informierten sich noch einmal viele über die Geschehnisse: n-tv verzeichnete zwischen 6 Uhr und 9.20 Uhr mit seinen Nachrichten und Sondersendungen durchgehend über 5%, in der Spitze zwischen 8 Uhr und 8.20 Uhr sogar 8,0%! Auch im NDR Fernsehen gab es wieder erhöhte Aufmerksamkeit: „NDR regional“ sahen ab 19.30 Uhr 1,16 Mio. (6,6%), die 20-Uhr-„Tagesschau“ danach 1,11 Mio. (5,5%) und den „Brennpunkt“ noch 750.000 (3,4%). Um 20.15 Uhr lief es bei den kleineren Sendern für das SWR Fernsehen am besten: 980.000 Leute sahen den „Schlagercountdown“ – stolze 4,5%. Der SWR schlug damit um 20.15 Uhr sogar Sender wie ProSieben, Vox und RTL II.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige