Anzeige

Ende einer Ära: Kircher und Burkhardt geben operative Leitung bei C3 an CEO Adel Gelbert ab

Neu aufgestellte C3-Führung: Lukas Kircher, neuer CEO Adel Gelbert, Rainer Burkhardt
Neu aufgestellte C3-Führung: Lukas Kircher, neuer CEO Adel Gelbert, Rainer Burkhardt

Die Content-Marketing Agentur C3 bekommt einen neuen Chef. Adel Gelbert wird vom 1. September an die Agenturgruppe als CEO leiten. Gelbert ist seit fünf Jahren Partner bei fischerAppelt advisors. Die Agenturgründer Lukas Kircher und Rainer Burkhardt bleiben Gesellschafter und sind als Chairmen weiter verantwortlich für gruppenübergreifende Client Relations, Strategie, Digitalisierung, Innovation und Kreativität.

Anzeige

Neben Adel Gelbert werden bei C3 der Chief Digital Officer (CDO) Blundstone Osterberger und Gregor Vogelsang für die weitere Internationalisierung Führungsverantwortung tragen. Kircher und Burkhardt wechseln in die Funktion von Chairmen und bleiben aktive Gesellschafter. C3 ist 2014 aus einer Fusion zwischen KircherBurkhardt und der BurdaCreative Group hervorgegangen. Im Februar 2017 hatte Hubert Burda Media seine Anteile an der Agenturgruppe von 50 auf 85 Prozent aufgestockt.

Innerhalb der neuen Managementstruktur von C3 wird es einen Beirat geben, dem neben den Gründern die Burda-Vorstandsmitglieder Philipp Welte und Andreas Rittstieg angehören. Welte: „C3 ist auf dem Weg zu einem voll integrierten, internationalen Marketing-Dienstleister und besetzt damit ein stark wachsendes Geschäftsfeld, in das wir nachhaltig investieren. Adel Gelbert ist als erfahrener Kommunikationsstratege und Top-Manager für die Führung der operativen Geschäfte des C3 Networks hervorragend geeignet.“ Die neue Führungsstruktur bei C3 ist gewiss auch im Licht der Mehrheitsübernahme durch Burda zu sehen.

C3 Geschäftsführer Burkhard Tewinkel leitet gemeinsam mit Christian Breid (Hamburg) und Karsten Krämer (München, Stuttgart) das operative DACH-Geschäft der C3-Gruppe.

Anzeige
Anzeige