In dem Maße, in dem wir – die privaten TV-Vollprogramme – die Grundversorgung vor allem in jungen Segmenten de facto mitübernehmen, finden wir es sachgerecht, dass diese Inhalte aus öffentlichen Mitteln finanziert oder mitfinanziert werden.

ProSiebenSat.1-Vorstand Conrad Alberti fordert im FAS-Interview, dass private TV-Sender auch Geld aus Rundfunkbeiträgen bekommen.
Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige