Anzeige

Vox schiebt sich mit „Sing meinen Song“ vors ZDF, „Circus Halligalli“ zum Abschied zweistellig

singsong01.jpg
Michael Patrick Kelly in "Sing meinen Song", Foto: VOX / Markus Hertrich

Mit Kelly-Family-Evergreens als Tauschsongs interessierte „Sing meinen Song“ am Dienstagabend über 2,5 Mio. Zuschauer und war damit erfolgreicher als das ZDF zur gleichen Zeit. Im jungen Publikum reichte es für einen fantastischen Marktanteil. Bei ProSieben verabschiedete sich „Circus Halligalli“ von seinen Fans – mit besseren Werten als zuletzt.

Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Dienstag wissen müssen:

1. Über 10% Marktanteil im Gesamtpublikum und besser als das ZDF: Michael Patrick Kelly macht Vox froh

Michael Patrick Kelly (den manche vielleicht noch von früher als „Paddy“ kennen) macht’s möglich: 10,2% Marktanteil für Vox – nein, nicht bei den jungen Zuschauern, sondern im Gesamtpublikum. Insgesamt 2,65 Mio. Zuschauer ab 3 Jahren sahen am Dienstagabend die fünfte Ausgabe der aktuellen „Sing meinen Song“-Staffel, über eine halbe Million mehr als in den Vorwochen. Das reichte, um Vox zur Primetime vor dem ZDF ins Ziel kommen zu lassen, wo es in der zweiten „ZDFzeit“-Folge „Königliche Dynastien“ das niederländische Königspaar hätte richten sollen, aber nur wenige Zuschauer mehr einsammelte als vor sieben Tagen „Die Coburger“. 2,48 Mio. interessierten sich für „Die Oranier“ (9,8% Marktanteil). Die meisten Zuschauer hatte das ZDF am Abend mit „heute journal“ und „heute“ (3,29 bzw. 3,25 Mio.), „Frontal 21“ holte 1,98 Mio., „37 Grad: Betrug im weißen Kittel“ 2,14 Mio. – und Vox kann sich gleich nochmal freuen: Denn auch für die anschließende „Michael-Patrick-Kelly-Story“ lief es wieder besser als fürs die Mainzer: 2,22 Mio. Zuschauer ab 3 Jahren reichten auch nach 22 Uhr für starke 10,6%.

2. ARD-Serien holen den Tagessieg, kein Aufwind für „Schätzen Sie mal!“ am Nachmittag

Dennoch führte am Dienstag kein Weg vorbei an den ARD-Serien: „In aller Freundschaft“ lag mit 4,75 Mio. von der Konkurrenz uneinholbar in Führung, „Um Himmels Willen“ kam vorher auf 4,19 Mio. Die Marktanteile: 17,6% und 16,5%. Zuvor hatten bereits 4,02 Mio. die „Tagesschau“ eingeschaltet, „Report Mainz“ holte im Anschluss 2,91 Mio. Am Nachmittag blieb die neue Quizshow „Schätzen Sie mal!“ erneut bei 6,0% stecken – 570.000 wollten die dritte Ratreunde mit Jochen Schropp sehen, während die vom ZDF gegenprogrammierten „Rosenheim-Cops“ 18,5% schafften (1,77 Mio.) und „Bares für Rares“ davor bereits 24,0%.

3. Manege frei: 720.000 junge Zuschauer verabschieden Joko und Klaas bei „Circus Halligalli“

Zum allerletzten Mal luden Joko und Klaas am Dienstag in den „Circus Halligalli“ bevor dort nach 136 Folgen ein für alle Mal der Vorhang fiel, und als Abschiedsgeschenk gab’s von den 14- bis 49-Jährigen nochmal einen zweistelligen Marktanteil: 10,8% der jungen Zuschauer verfolgten das Finale (0,72 Mio.) – das war im Vergleich zu den 6,5% des „Rock am Ring“-Specials der vorletzten Ausgabe nochmal ein deutlicher Aufschwung. Und zwar, obwohl „Die Simpsons“ vorher nicht gerade glänzen konnten: Mehr als 9,5% waren im Verlauf der vier Folgen nicht drin (bzw. davor und danach 8,5%, 8,3% und 9,3%). „The Flash“ startete nach „Halligalli“ mit schlechten 6,8% in die neue Staffel, „Gotham“ landete bei 6,3%. Sat.1 landete derweil bei 7,8% für „Küss dich reich“ (0,67 Mio. junge Zuseher).

4. Tagessieg in der jungen Zielgruppe mit 20% für „Sing meinen Song“,„Trödeltrupp Spezial“ chancenlos in der Primetime

Auch im jungen Publikum lief’s glänzend für „Sing meinen Song“, das Vox dank 1,74 Mio. 14- bis 49-Jährigen den Tagessieg mit starken 20,0% Marktanteil bescherte. Noch geringfügig besser lief es bei den 14- bis 29-jährigen Frauen, von denen 21,6% „Das Tauschkonzert“ bei Vox eingeschaltet hatten. 1,34 Mio. blieben außerdem für die „Michael-Patrick-Kelly-Story“ dran (ebenfalls sehr starke 17,9%). Besser lief es bislang für keine andere „Story“. Und schließlich profitierte nachher mit 11,8% auch „Meylensteine“ mit seinem Gast Howard Carpendale, das seinen Marktanteil aus der Vorwoche verdoppeln konnte. RTL muss sich mit 13,7% und 12,6% für „Bones“ hinten anstellen (1,13 bzw. 1,15 Mio.), die meisten jungen RTL-Zuschauer sahen „GZSZ“ (1,54 Mio.). 600 Folgen hat „Der Trödeltrupp“ schon auf dem Buckel, und RTL II spendiert seinem Erfolgsformat anlässlich des Jubiläums sechs Ausflüge in die Primetime. Könnte sein, dass das keine gute Idee war: Das erste „Trödeltrupp Spezial“ landete nämlich bei miesen 3,7% Marktanteil in der jungen Zielgruppe und mit 320.000 14- bis 49-Jährigen zudem hinter „Achtung Abzocke“ bei kabel eins, das aber nur geringfügig besser dasteht (0,39 Mio. und 4,5%). 4,5% holten nachher auch die „Schnäppchenhäuser Spezial“ von RTL II.

5. Starker Auftakt für Ostfriesenkrimi-Reihe bei ZDFneo, 780.000 sehen U21-EM bei Sport 1

Mit dem Auftakt der Ostfriesenkrimi-Reihe bestritt ZDFneo seinen Dienstagabend, und zwar höchst erfolgreich, wie 6,5% Marktanteil belegen: 1,69 Mio. Zuschauer ab 3 Jahren entschieden sich für „Ostfriesenkiller“, 1,24 Mio. blieben danach für „Letzte Spur Berlin“ dran (5,0%). „Wie gefährlich ist die Deutsche Bank?“ wollte derweil Arte wissen und machte 300.000 Zuseher (1,1%) neugierig auf die Antwort. Gar nicht so viele Zuschauer, nämlich 0,79 Mio. hatten Lust auf einen alten Berliner „Tatort“ im Bayerischen Fernsehen (3,0%), etwas mehr sahen 880.000 „Visite“ im NDR. 480.000 Zuseher hatte „King Kong“ bei RTL Nitro. Bei Sport 1 schalteten zunächst ab 17.50 Uhr 420.000 die U21-EM für die Begegnung zwischen Serbien und Mazedonien ein, Portugal gegen Spanien sahen zur Hauptsendezeit schließlich 0,78 Mio.

Anzeige
Anzeige