buzzer-das-letzte-aus-dem-netz

„Was für ein debiler, schlecht erzogener Kacktyp“: Jan Böhmermann watscht Donald Trump nach NATO-Schubser auf Twitter ab

Bildschirmfoto-2017-05-25-um-23.41.01.png
Ruppige Umgangsformen: Trump beim NATO-Gipfel in Brüssel / Screenshot: © Politico / Twitter

Bei seinem Zusammentreffen mit europäischen Spitzenpolitikern zum NATO-Gipfel in Brüssel hat Donald Trump erneut für Irritationen gesorgt. Für den eigentlichen Eklat sorgte unterdessen ein Schubser vor einem Fototermin: Der US-Präsident drängte den montenegrinischen Premierminister Dusko Markovic in Football-Manier beiseite und richtete danach sein Sakko. Im Netz schlägt die Szene hohe Wellen – sowohl Jan Böhmermann als auch Harry-Potter-Autorin J.K. Rowling attackieren Trump auf Twitter scharf.

Anzeige

Donald Trump dürfte bei seinem ersten Auftritt vor der EU  keine neuen politischen Freundschaften geschlossen haben – im Gegenteil. Der neue Präsident setzte seinen rhetorischen Konfrontationskurs, den er im Wahlkampf immer wieder eingeschlagen hat, offenbar auch in Brüssel fort.

Nach Spiegel-Informationen erklärte Trump etwa mit Blick auf den Handelsbilanzüberschuss: „Die Deutschen sind böse, sehr böse“. Für den eigentlichen Eklat sorgte unterdessen ein Auftritt vor Fotografen. Als Trump im neuen NATO-Hauptquartier mit europäischen Spitzenpolitikern zum obligatorischen Fototermin zusammentraf, konnte es dem neuen US-Präsidenten nicht schnell genug gehen, sich richtig in Szene zu setzen.

Dafür schubste er in der Manier eines Football-Spielers einfach den montenegrinischen Premierminister Dusko Markovic beiseite, um sich danach zufrieden das Sakko zu glätten. Im Netz schlug  die Szene erwartungsgemäß hohe Wellen und ging viral.

Trump bezog von prominenter Stelle harsche Kritik „Du winziger, winziger, winziger, kleiner Mann“, twitterte etwa Harry-Potter-Autorin J.K. Rowling. Satiriker Jan Böhmermann ging noch weiter und twitterte: „Haha, was für ein debiler, schlecht erzogener Kacktyp“

Kaum gnädiger fielen die weiteren Nutzerreaktionen auf dem 140-Zeichen-Dienst aus:

Anzeige
Anzeige
Anzeige