buzzer-das-letzte-aus-dem-netz

„Nix drin“: Die schaurig-böse Bibi-Parodie von Carolin Kebekus

Carolin Kebekus gibt die Bibi: Statt „How it is“ heißt es nur „Nix drin“
Carolin Kebekus gibt die Bibi: Statt „How it is“ heißt es nur "Nix drin"

Ob sie will oder nicht: Längst steht Bianca „Bibi“ Heinicke für Zuckerwatte, rosa Tüll und harmlos-dumme YouTube-Langeweile. Sie bietet also eine perfekte Projektionsfläche für einen Song über Politikverdrossenheit. Das hat sich zumindest Carolin Kebekus gedacht und nimmt sich den Bibi-Song „How it is“ einmal so richtig vor. Getreu dem Titel „Nix drin“.

Anzeige

Bibis Song wurde vor allem für seine rekordverdächtige Anzahl an Dislikes berühmt. Mal schauen, wie sich bei der Kebkus-Variante das Verhältnis zwischen Zustimmung und Ablehnung verteilt.

Zum Vergleich. Hier ist noch einmal das Original:

Anzeige
Anzeige
Anzeige