Anzeige

#trending: Chris Cornell, Sebastian Kurz, Recep Tayyip Erdogan und FC-Bayern-Stars als Schauspieler

jens-trending-newsletter-NL-grafik.jpg

Guten Morgen! Ein trauriger Tag liegt hinter uns - mit dem Tod von Chris Cornell, eines der talentiertesten Rockmusiker. Ein neues Video legt unterdessen den Verdacht nahe, dass der türkische Präsident Erdogan direkt für das Verprügeln von Demonstranten in Washington verantwortlich ist. Und in Österreich beginnt ein spannender Wahlkampf.

Anzeige

#trending // News & Themen

Einer der ganz großen Rockmusiker der jüngsten Jahrzehnte ist tot. Chris Cornell, Sänger und Haupt-Songwriter der Bands Soundgarden und Audioslave und des Projekts Temple of the Dog, wurde am Donnerstagmorgen in einem Hotelzimmer gefunden, nachdem er mit seiner Band Soundgarden zuvor noch ein – letztes – Konzert gespielt hatte. Auch in Deutschland hat die Nachricht viele Musikfans bewegt. Die Spiegel-Online-Meldung zu Cornells Tod war am Donnerstag der Artikel deutschsprachiger Medien mit den meisten Interaktionen bei Facebook und Twitter – über 10.000. Neben Spiegel Online sammelten auch andere News-Websites wie Zeit Online und die Welt, sowie Musikmagazine wie Visions, Rock Hard, der Rolling Stone und der Metal Hammer viele Tausende Reaktionen mit der Story ein. Zudem war „Chris Cornell“ in Deutschland der meistgesuchte Begriff bei Google und die meistbesuchte Wikipedia-Seite.

#trending // Social Web

Der Tod eines Rockmusikers ist im Jahr 2017 ein anderes Ereignis als in Zeiten vor dem Internet. Ich erinnere mich noch an den Tod von Kurt Cobain – Grunge von Bands wie Nirvana, Soundgarden und Pearl Jam haben meinen Musikgeschmack damals grundlegend geprägt. Als Cobain starb, ging ich noch zur Schule. Ich erfuhr morgens von meiner Mutter vom Tod, las dann im Videotext (!), was passiert war und sah am Nachmittag viel MTV mit Bildern aus Seattle. Ein Austausch mit anderen Fans war kaum möglich.

Heute ist das völlig anders. Ich las am Morgen einen der ersten Tweets, dann Hunderte weitere. Fans nahmen Abschied mit Links zu Spotify, Youtube, usw. Auf YouTube tauchten im Laufe des Tages auch viele Videos des letzten Konzerts in Detroit auf, zahlreiche Musiker-Kollegen verabschiedeten sich via Facebook und Twitter. Auf viel Resonanz stießen u.a. die Tweets von Dave Navarro, Joe Perry, Slash, Alice Cooper, sowie Facebook-Posts der Metal-Band Disturbed, von Ozzy Osbourne und Elton John.

#trending // Wahljahr 2017

In Österreich wird nun parallel zu Deutschland im Herbst gewählt. Der neue ÖVP-Chef Sebastian Kurz kündigte die Große Koalition auf, die Parteien einigten sich auf den 15. Oktober als Termin für die Nationalratswahl. Spannend: Sebastian Kurz hat seit seiner Übernahme des Kandidaten- und Chef-Postens der ÖVP in Sachen Facebook-Interaktionen sogar die Dauer-Nummer-1 Heinz-Christian Strache von der FPÖ hinter sich gelassen. In den jüngsten sieben Tagen erreichte er mit seinen Facebook-Posts laut CrowdTangle 113.700 Likes, Reactions, Shares und Kommentare. Strache kam auf 101.600, Bundeskanzler Christian Kern auf 38.000. Die Meldung des Tages war in Österreich unterdessen der Rückzug der Grünen-Chefin Eva Glawischnig, über den interessanterweise Zeit Online vor den österreichischen Medien berichtete.

#trending // Entertainment

Was kommt dabei heraus, wenn man Spieler des beliebtesten Fußballclubs in der Fortsetzung eines der beliebtesten Kinofilms mitspielen lässt? Zumindest schonmal ein Social-Media-Hit. Mats Hummels, Joshua Kimmich und David Alaba haben offenbar Mini-Rollen in „Fack ju Göhte 3“ bekommen, die Dreharbeiten fanden in dieser Woche statt. Auf Instagram und Facebook wurden Fotos gepostet, die zehntausende Likes einsammelten. Die Bild, die die Fotos zusammen fasste, sorgte damit in den sozialen Netzwerken für einen der erfolgreichsten deutschen Artikel des Donnerstags.

#trending // Worldwide

Im Schatten der aktuellen Geschehnisse um Donald Trump sorgt ein anderer Skandal in den USA für gewisses Aufsehen. Während des Besuchs des türkischen Präsidenten Erdogan in Washington wurden Demonstranten verprügelt – angeblich von Sicherheitsleuten Erdogans. Ein nun aufgetauchtes Video unterstützt diesen Verdacht. So ist dort zu sehen, wie ein Erdogan-Mitarbeiter offenbar mit dem im Auto sitzenden Präsidenten spricht und dann etwas an einen anderen Mitarbeiter weiter gibt. Der entfernt sich daraufhin schnell in Richtung Demonstranten und die Prügelei geht los. Hat Erdogan also seine Mitarbeiter angewiesen, gegen die Protestler vorzugehen? Das Video dürfte am Freitag noch für einiges Aufsehen sorgen.

#trending // Deutsche Tops des Tages

Story nach Social-Media-Interaktionen: Spiegel Online – „Chris Cornell ist tot“ (10.800 Interaktionen bei Facebook und Twitter)

Story nach Likes & Shares bei Twitter: Welt – „Steigende Flüchtlingszahlen lösen Alarmstimmung in Europa aus“ (1.100 Retweets und Likes)

Story bei Blendle (nach Likes): Die Welt – „Viele Menschen husten falsch

Google-Suchbegriff: „Chris Cornell“ (200.000+ Suchen)

Wikipedia-Seite: Chris Cornell (100.500 Views)

Youtube-Video: ruthe.de – „Ruthe.de – Werbeparodien 9

Song (Spotify): Luis Fonsi – „Despacito – Remix“ (523.500 Stream-Abrufe aus Deutschland am Mittwoch)

Musik (Amazon): Helene Fischer – „Helene Fischer“ (Audio CD)

DVD/Blu-ray (Amazon): „Rogue One – A Star Wars Story“ (Blu-ray)

Game (Amazon): „Nintendo Classic Mini: NES-Controller

Buch (Amazon): Eric Stehfest – „9 Tage wach“ (Gebundene Ausgabe)

#trending // Feedback und Teilen

Anmerkung: Alle in #trending genannten Zahlen beziehen sich wenn nicht anders vermerkt auf den Vortag der Newsletter-Veröffentlichung (Stand: 24 Uhr)

Was finden Sie gut an #trending? Was schlecht? Was fehlt Ihnen? Schreiben Sie mir!

Hier können Sie #trending kostenlos als Newsletter abonnieren. Sie bekommen die neueste Ausgabe dann montags bis freitags gegen 8 Uhr in Ihr Postfach.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige