buzzer-das-letzte-aus-dem-netz
Anzeige

„Kannst Du einmal umrühren bitte?“ Sky-Moderator Patrick Wasserziehr lässt sich seinen Kaffee umrühren

„Einfach umrühren …“ Als Sky-Moderator genießt Patrick Wasserziehr den besonderen Kaffee-Umrühr-Service
"Einfach umrühren ..." Als Sky-Moderator genießt Patrick Wasserziehr den besonderen Kaffee-Umrühr-Service

Bizarre Szene: In einem YouTube-Video ist zu sehen, wie Sky-Moderator Patrick Wasserziehr sich im Studio auf eine Sendung vorbereitet. Vor ihm steht eine Tasse Kaffee. Dann ruft er einen Mitarbeiter herbei und lässt sich von dem ausführlich den Kaffee umrühren. Das Video sorgt im Netz für reichlich Diskussionen und Spott.

Anzeige
Anzeige

„Kannst Du einmal umrühren bitte? Das ist toll, danke. Einfach umrühren“, sagt Wasserziehr zu dem eigentlich vorbeilaufenden Kollegen, den er für die Rührtätigkeit heranwinkt. Der spurt sofort und rührt eifrig den Kaffee des Moderators um, während dieser weiter Papiere umschichtet. Nach einigen Sekunden ist der Kaffee für Wasserziehrs Geschmack offenbar genug gerührt. „Das ist schon super, danke“, sagt er und trinkt betont vorsichtig den Kaffee – wohl um sein Hemd nicht zu verkleckern.

Anzeige

Das Video ist schon etwas älter, stammt laut Sky aus der Vorbereitung auf einen UEFA Champions League Abend. Dem Studiodesign zufolge soll es mindestens drei bis vier Jahre alt sein, macht aber erst jetzt im Netz die Runde. Patrick Wasserziehr nimmt die Sache mit Humor: „Immerhin hab ich den Kaffee selbst getrunken. Da bin ich offenbar im Tunnel kurz vor der Livesendung – wirkt in der Tat komisch… Ab jetzt trink ich meine Kaffee nur noch schwarz!“

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

  1. Wie sich dieser Moderator kurz vor der Sendung verhält ist vollkommen normal. Er sortiert seine Zettel, ist noch tonmäßig zu verkabeln (würde spätestens jetzt kleckern oder den Tonmann an seiner Arbeit behindern) und der, der umrührt hat, ist für die Getränke zuständig. Der Moderator ist höflich, er bittet den Zuständigen umzurühren, weil er anderweitig beschäftigt ist und er bedankt sich bei ihm. Dieses alles geschieht unter höchster Anspannung, weil die Sendung gleich darauf „Live“ beginnt. Es gibt hier nichts, worüber man sich bei diesem Mann aufregen muss. Er ist kein Macho. Wenn er allerdings später an seinem Schreibtisch sitzt und dann nach seiner Sekretärin ruft, damit sie seinen Kaffee umrührt, sieht die Sache anders aus.

  2. Da sieht man mal wieder, dass die Leute keine Ahnung haben, wieviel Stress ein Moderator kurz vor einer Live-Sendung hat und wie konzentriert er sich gedanklich vorbereiten muss. Da ist es doch völlig normal, sich helfen zu lassen. Meine Güte, was für ein Skandal! –

  3. Hahaha, das erinnert an „Kein Pardon“ dieser Satirefilm aus dem Jahr 1993 mit Heinz Schenk und Hape Kerkeling, wo der Schenk den Kerkeling los schickt, um Kukident in der Apotheke zu kaufen. Ich möchte gar nicht wissen wie die Realität wirklich aussieht.

  4. Hier stellt sich nicht nur die Frage, wes‘ Geistes Kind dieser Wasserziehr ist…
    Man muss sich auch über den Umrührer wundern. Hätte der ihm auch eben mal die Stiefel geleckt?
    Wer in solcher Atmosphäre – ICH Kommentator, DU Knecht – arbeiten muss, tut mir leid.

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*