Anzeige

„Guardians of the Galaxy Vol. 2“ startet noch viel besser als Teil 1, indischer Film überrascht in den USA

guadians-of-the-galaxy-2.jpg
"Guardians of the Galaxy Vol. 2"

Die deutschen Kinocharts haben eine neue Nummer 1: Marvel-Film "Guardians of the Galaxy Vol. 2" sahen am Premieren-Wochenende 740.000 bis 750.000 Leute und damit über 1.100 pro Kino. Der erste Teil startete 2014 noch mit 463.000 Besuchern. In den USA startet der Marvel-Hit erst zum nächsten Wochenende, hier führt weiter "Fast & Furious 8". Überraschend stark: der indische Film "Baahubali: The Conclusion".

Anzeige
Anzeige

„Guardians of the Galaxy Vol. 2“ verdrängte mit seinen 740.000 bis 750.000 Besuchern die Nummer 1 der vorigen Wochen, „Fast & Furious 8“, klar von der Spitze der deutschen Kinocharts. Der Action-Kracher lockte aber auch noch einmal immerhin 270.000 Leute in die Kinos, insgesamt nun mehr als 2,7 Millionen, die 3-Millionen-Marke dürfte in den kommenden Wochen also noch übertroffen werden.

Bereits übersprungen hat die 3-Mio.-Marke „Die Schöne und das Biest“: Der Disney-Erfolg erreichte am Wochenende weitere 70.000, insgesamt nun fast 3,2 Millionen. Der einzige weitere Neuling, der in mehr als 100 Kinos anlief, „Happy Burnout“ mit Wotan Wilke Möhring, blieb in rund 200 Locations bei einer blassen Zahl von 45.000 Zuschauern hängen.

In den USA, wo „Guardians of the Galaxy Vol. 2“ erst am kommenden Freitag seine Premiere feiert, führt „Fast & Furious 8“ weiter die Tabelle an – mit einem Umsatz von 19,4 Mio. US-Dollar. Dahinter folgen zwei Neustarts: „How to be a Latin Lover“ mit 12,0 Mio. und der indische Film „Baahubali 2: The Conclusion“ mit 10,1 Mio. US-Dollar. Nie zuvor startete ein indischer Film in den USA mit einem so großen Umsatz.

Anzeige

In Indien stellte „Baahubali 2: The Conclusion“, kein Bollywood-, sondern ein Tollywood-Film, ebenfalls Rekorde auf: 3,85 Mrd. Rupien setzte der Film laut Hollywood Reporter um, umgerechnet 59,8 Mio. US-Dollar. Das sei der umsatzstärkste Start eines Films in Indien jemals.

In den Welt-Charts führt nun ebenfalls „Guardians of the Galaxy Vol. 2“, dessen 101,2 Mio. US-Dollar in vorerst 37 Ländern und Territorien zustande kamen. Die größten Umsätze kamen dabei laut Box Office Mojo aus Großbritannien (15,5 Mio.), Australien (11,6 Mio.), Deutschland (8,3 Mio.), Frankreich (7,9 Mio.) und Mexiko (7,6 Mio.). Platz 2 geht an „Fast & Furious 8“, das mit seinen 87,8 Mio. US-Dollar nun auch die Milliarden-Marke übersprang: 1,06 Mrd. US-Dollar sammelte der Actionfilm weltweit bereits ein.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige