Anzeige

„Unregelmäßigkeiten in der Verwendung von Finanzmitteln“: DJV NRW trennt sich von Geschäftsführer

Trennung von Geschäftsführer: Der DJV NRW wirft seinem ehemaligen Chef vor, ihn um finanzielle Mittel betrogen zu haben
Trennung von Geschäftsführer: Der DJV NRW wirft seinem ehemaligen Chef vor, ihn um finanzielle Mittel betrogen zu haben

Der Deutsche Journalistenverband in Nordrhein-Westfalen hat mit einer Finanz-Affäre zu kämpfen: Wie der Landesverband der Journalistengewerkschaft am Mittwoch bekannt gegeben hat, gehen er und sein Geschäftsführer ab sofort getrennte Wege. "Der Landesvorstand hat Unregelmäßigkeiten in der Verwendung von Finanzmitteln festgestellt", heißt es. Der Fall könnte auch die Staatsanwälte beschäftigen.

Anzeige

Details nennt der Landesverband nicht. Nach Informationen von MEEDIA soll der Geschäftsführer, der seit Juni vergangenen Jahres für den DJV tätig ist, zuvor für eine Forschungseinrichtung in Schleswig-Holstein sowie für die Gewerkschaft GDL gearbeitet hat, gefälschte Rechnungen für Gutachten und Beratungskosten abgerechnet haben. Der bislang bezifferte Schaden soll sich auf bis zu 50.000 Euro belaufen. In einer Pressemitteilung des Verbandes heißt es, die Höhe des „tatsächlich entstandenen Schaden“ werde derzeit geprüft. Zudem habe man bereits rechtliche Schritte gegen ihn eingeleitet. Gegenüber MEEDIA wollte der Betroffene keine Stellungnahme abgeben.

„Für den Landesvorstand haben in dieser Situation Aufklärung und Transparenz höchste Priorität“, heißt es weiter. „Um dies zu gewährleisten, wurde bereits externe juristische Expertise eingeholt, zudem wird es weitere Prüfungen durch externe Fachleute geben“, so der DJV NRW. Nach MEEDIA-Infos wird der DJV auch Strafanzeige bei der Staatsanwaltschaft in Düsseldorf erstatten.

Die genauen Umstände wolle man am 18. April in einer außerordentlichen Sitzung erörtern. Dort sollen die Geschehnisse „umfänglich beleuchtet und besprochen werden.“ Seine Mitglieder wolle der Verband in einem Schreiben „ausführlich“ über die Vorkommnisse informieren.

 

Anzeige
Anzeige