Anzeige

Neuer Chef-Lobbyist bei Axel Springer: Dietrich von Klaeden löst Christoph Keese als Konzerngeschäftsführer Public Affairs ab

Dietrich von Klaeden (l.) wird Konzerngeschäftsführer Public Affairs bei Axel Springer und löst Christoph Keese (r.) ab
Dietrich von Klaeden (l.) wird Konzerngeschäftsführer Public Affairs bei Axel Springer und löst Christoph Keese (r.) ab

Dietrich von Klaeden (50) verantwortet ab sofort die konzernweiten Public-Affairs-Aktivitäten der Axel Springer SE im In- und Ausland. Er folgt als Chef-Lobbyist des Hauses auf Christoph Keese, der laut Vorstandsvorsitzendem Mathias Döpfner fortan "seine digitale Expertise in einem unternehmerischen Kontext" in das Medienhaus einbringen wird.

Anzeige

Damit steigt von Klaeden vom „Head of Public Affairs“ zum „Senior Vice President Public Affairs“ auf und berichtet künftig direkt an den Vorstandsvorsitzenden Mathias Döpfner. Keese, der das Amt bisher inne hatte, bleibt dem Medienhaus erhalten und wird sich innerhalb der Unternehmensgruppe „einer neuen unternehmerischen Aufgabe“ stellen, wie es in einer Mitteilung heißt. Nähere Details sind nicht bekannt.

„Ich danke Christoph Keese für seine herausragenden Leistungen im Bereich Public Affairs und verstehe seinen Wunsch, seine digitale Expertise in einem unternehmerischen Kontext einzubringen.“, so Mathias Döpfner, Vorstandsvorsitzender Axel Springer SE. „Dietrich von Klaeden ist seit vielen Jahren erfolgreich für die Unternehmen der Axel Springer Familie tätig. Ich freue mich auf unsere weitere Zusammenarbeit, für die Dietrich von Klaeden aufgrund seiner internationalen Erfahrung, politischen Expertise und seines exzellenten Netzwerks die besten Voraussetzungen mitbringt.“

Dietrich von Klaeden arbeitet parallel zum Studium der Rechtswissenschaften, seiner Promotion und zum Referendardienst zunächst als Reporter, Korrespondent und Moderator für den Norddeutschen Rundfunk (NDR). Nach dem Zweiten Staatsexamen folgten Stationen als Rechtsanwalt und Justitiar in der Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck sowie als Pressesprecher und Marketingleiter des Südwestrundfunks (SWR). Seit 2007 ist von Klaeden in verschiedenen Führungsfunktionen für die Axel Springer SE, zuletzt als Head of Public Affairs, tätig.

Hingegen neu im Konzerngeschäftsführungsbereich Public Affairs ist der Volljurist Malte Wienker, 35, dessen Schwerpunkt in den Kontakten zu Parlamenten, Verbänden und Institutionen von Bund und Ländern liegen soll. Wienker hat nach dem Zweiten Juristischen Staatsexamen seine berufliche Laufbahn in der Kanzlei Hogan Lovells begonnen und ist seit vier Jahren für die Axel Springer SE als Rechtsanwalt tätig. Florian Nehm, 59, wird weiterhin als Head of EU-Affairs die Verbindungen zu den EU-Mitgliedsstaaten verantworten. Carolin Wehrhahn, 39, leitet das Public-Affairs-Verbindungsbüro der Axel Springer SE in Brüssel. Beide berichten, ebenso wie Malte Wienker, an Dietrich von Klaeden.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige