#trending: Philipp Lahm gegen die Rechten, das Ranking der erfolgreichsten Aprilscherze und ein neuer Trailer-Weltrekord

jens-trending-newsletter-NL-grafik.jpg

Guten Morgen! Fußballer äußern sich selten zu politischen Themen. Philipp Lahm hat am Sonntag eine Ausnahme gemacht und für Diskussionen gesorgt. Am Samstag dominierten hingegen Aprilscherze die Social-Media-Charts und der "Es"-Trailer stellte einen Weltrekord bei den Abrufzahlen auf.

Anzeige

#trending // News & Themen

Philipp Lahm sorgte am Sonntag für viele Reaktionen in den sozialen Medien – allerdings nicht mit Fußball, sondern mit Politik. In einem Interview mit der Welt am Sonntag äußerte er sich zum Thema Rechtspopulismus: „Ich denke, was vermutlich die meisten von uns denken: dass Deutschland nichts rechts werden darf.“ Und weiter: „Wir alle haben Jahre dafür gearbeitet, dass Deutschland ein weltoffenes Land geworden ist. Wir sollten alles dafür tun, dass das auch so bleibt. Wir leben hier in einer gesunden Gesellschaft. Das darf nicht verloren gehen.“ Der Welt-Website bescherte er bis Mitternacht 12.400 Interaktionen – Platz 1 im deutschsprachigen Artikel-Ranking vom Sonntag. Auch Focus Online, RTL Next, Web.de und andere holten Tausende Likes und Shares mit der Story.

Die Reaktionen der kritisierten Leute ließen nicht lang auf sich warten. Und sie reagierten in erwartbar erbärmlicher Art: So postete die AfD Köln u.a. „Da spricht der privilegierte Fußball-Profi und Multimillionär seine wohlgefälligen Floskeln aus dem abgeschotteten Kaviar-Milieu und spricht einer völlig legitimen politischen Haltung komplett die Existenzberechtigung ab.“ Pro Deutschland fügte hinzu: „Das kennen wir aus der DDR. Da mußten Sportler auch schon die Fähnchen der Blockparteien schwingen.“ Und der AfD-Kreisverband Rottweil/Tuttlingen sammelte zwei (!) Likes mit Sätzen wie „Dabei sind es vielmehr nur die Worte eines ziemlich reichen deutschen Fußballstars der sich von der Welt des kleinen Bürgers schon lange verabschiedet hat“ ein.

#trending // Social Web

Die sozialen Netzwerke wurden ja mal erfunden, damit Medien weltweit darin bestätigt werden, Aprilscherze zu machen. Denn durch Facebook & Co. verbreiten sich die zumeist doofen Witzchen rasant weiter. Am Samstag fanden sich unter den sieben meistgeteilten und meistgeliketen Stories aus dem deutschsprachigen Raum vier Aprilscherze. Obwohl ich ein großer Hasser von Aprilscherzen bin, präsentiere ich allen Freunden dieses Humor-Genres die sechs bei Facebook und Twitter erfolgreichsten Aprilscherze deutscher Medien:

1. Noizz – „Wagner bringt Einhorn-Pizza raus“ (22.000 Interaktionen)
2. RapUpdate – „Kollegah im Krankenhaus: Verprügelter Fan rächt sich an Rapper!“ (16.100)
3. stern – „Erster Flieger ab BER gestartet“ (14.600)
4. Junge Freiheit – „Grüne wollen Nationalhymne gendern“ (12.600)
5. Bunte – „Sarah & Pietro Lombardi: Liebes-Sensation: Sie sind wieder zusammen!“ [Artikel inzwischen gelöscht] (6.300)
6. WetterOnline – „Forscher weisen Chemtrails nach: Kondensstreifen enthalten Oxidan“ (5.800)

#trending // Wahljahr 2017

Am Wochenende begann in Nordrhein-Westfalen die heiße Phase des Wahlkampfes. Die CDU und die FDP veranstalteten Landesparteitage, die SPD einen zweieinhalbstündigen Wahlkampfauftakt in Essen. In den sozialen Medien sorgte Angela Merkels Post zum CDU-Parteitag in Münster für die meisten Interaktionen: 9.000. Schaut man auf die Facebook-Seiten der Landes-Parteien und -Politiker, so setzte sich die NRW-FDP mit einer Live-Übertragung des Parteitags an die Spitze: Sie erreichte immerhin 38.000 Video-Views, zudem 2.900 Likes, Shares und Kommentare.Dahinter folgt Hannelore Kraft – ebenfalls mit einer Live-Übertragung, die 30.000 Views und 2.100 Interaktionen erzeugte. Die CDU NRW kam hingegen mit keinem ihrer Posts zum Landesparteitag auf wenigstens 200 Interaktionen.

#trending // Entertainment

Ich muss nochmal auf den Trailer zur Neuverfilmung von Stephen Kings „Es“ zurück kommen. Bereits am Donnerstag berichtete ich über die gigantischen Abrufzahlen, die der Trailer in den ersten Stunden erzielt hatte. Nun liegen die Zahlen des ersten Tages vor – und sie bescherten „Es“ einen neuen Weltrekord. Laut comingsoon.net erreichte das Filmchen in den ersten 24 Stunden sage und schreibe 197 Mio. Views und schlug damit den bisherigen Rekord von „Fast & Furious 8“. Nach 36 Stunden lag „Es“ schon bei 246 Mio. Views. Womöglich ärgern sich die Macher nun, dass der Film erst im September in die Kinos kommen wird, denn wie soll ein so großer Hype bis dahin noch weiter aufgebaut werden?

#trending // Worldwide

Wochenenden gehören beim Thema Sport in den sozialen Medien in der Regel dem Fußball. Dieses Wochenende war eine Ausnahme, denn für die erfolgreichsten Posts bei Facebook und Twitter sorgte Tennis-Star Roger Federer. Sein Turniersieg in Miami sammelte auf Facebook allein in den ersten drei Stunden mehr als 315.000 Likes und Reactions, 11.000 Shares und 6.000 Kommentare ein, auf Twitter 56.000 Likes und Retweets.

🐬🍊🏆🏆🏆

Posted by Roger Federer on Sonntag, 2. April 2017

#trending // Deutsche Tops des Tages

Story nach Social-Media-Interaktionen: Welt – „Philipp Lahm: ‚Deutschland darf nicht rechts werden'“ (12.400 Interaktionen bei Facebook und Twitter)

Story nach Likes & Shares bei Twitter: Welt – „Türkisch-Unterricht: An deutschen Schulen lernen Kinder zu denken wie Erdogan“ (1.400 Retweets und Likes)

Story bei Blendle (nach Likes): Der Tagesspiegel – „‚Nichts ist toter als ein erfüllter Wunsch‘“ [Interview mit dem Entwickler des Parship-Fragebogens]

Google-Suchbegriff: Biggest Loser Finale 2017 (50.000+ Suchanfragen)

Wikipedia-Seite: Falklandkrieg (20.900 Views)

Youtube-Video: TomSka – „asdfmovie10

Song (Spotify): Ed Sheeran – „Shape of You“ (503.200 Stream-Abrufe aus Deutschland am Samstag)

Musik (Amazon): Soundtrack – „Bibi & Tina – Tohuwabohu Total“ (Audio CD)

DVD/Blu-ray (Amazon): „Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind“ (Blu-ray)

Game (Amazon): „Horizon: Zero Dawn“ (Playstation 4)

Buch (Amazon): Alexandra Reinwarth – „Was ich an dir liebe“ (Gebundene Ausgabe)

#trending // Feedback und Teilen

Anmerkung: Alle in #trending genannten Zahlen beziehen sich wenn nicht anders vermerkt auf den Vortag der Newsletter-Veröffentlichung (Stand: 24 Uhr)

Was finden Sie gut an #trending? Was schlecht? Was fehlt Ihnen? Schreiben Sie mir!

Hier können Sie #trending kostenlos als Newsletter abonnieren. Sie bekommen die neueste Ausgabe dann montags bis freitags gegen 8 Uhr in Ihr Postfach.

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

  1. Der hat gerade noch gefehlt im medialen „Krampf gegen rechts“
    Herr Lahm, sie können ja Deniz Yücel nacheifern und durch
    die Gegend tönen:
    „Etwas besseres als Deutschland findet sich überall…“
    Von daher. Haben sie auch etwas sagen gegen Mobbing jüdischer
    Schüler und „Juden ins Gas“ Brüller , Menschen die im Rudel Frauen
    nicht nur belästigen und weiterer Bereicherungen.. Da hab ich gar nicht
    gehört in Richtung böser, weißer, alter Männer ?
    Oder:
    https://jungefreiheit.de/debatte/kommentar/2017/blinde-flecken-in-der-heilen-multikulti-welt/

    1. Äußerst glaubwürdig, wenn Rechte ausgerechnet beim Thema Antisemitismus Kreide fressen und öffentlich die Seiten wechseln. Nee nee, wir wissen schon, wohin Nationalismus führt, egal, wo er sich seine Sündenböcke sucht.

      Und sich dann noch als die „glaubwürdige“ Alternative gerieren und gegen „Lügen“presse agitieren, während gleichzeitig kein Propagandamittel zu widerlich ist, um nicht zum Einsatz gebracht zu werden.

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige