Lächerliche PR-Aktion: RT Deutsch kündigt ein Interview mit Angela Merkel an – das mit einem Double stattfindet

Regierungssprecher Steffen Seibert dementiert das RT Deutsch-Posting, Kanzlerin Angela Merkel (Foto) würde ein Interview mit dem Online-Sender führen
Regierungssprecher Steffen Seibert dementiert das RT Deutsch-Posting, Kanzlerin Angela Merkel (Foto) würde ein Interview mit dem Online-Sender führen

RT Deutsch, ein Ableger des russischen Staatssenders RT, hat am gestrigen Donnerstag angekündigt, Bundeskanzlerin Angela Merkel zu interviewen. "Was wolltet Ihr die #Kanzlerin schon immer fragen?", so der Aufruf an die Zuschauer. Eine Replik via Twitter folgte prompt – von Regierungssprecher Steffen Seibert, der von dem Gespräch nichts weiß. Kein Wunder, RT Deutsch will ein Merkel-Double befragen.

Anzeige

Seit November 2014 hat das russische Staatsfernsehen RT auch einen Online-Ableger in Deutschland. Auf Russia Today Deutsch, kurz RT Deutsch, finden sich Artikel, Kommentare und Webvideos. Etwa ein Interview mit dem syrischen Diktator Baschar al-Assad über die „Doppelstandards“ der amerikanischen Regierung. Ein „Koalitionstinder“ mit AfD-Chefin Frauke Petry – bei dem nicht nur „die Sozis“ als Koalitionspartner, aus Gründen, nicht in Frage kommen. Zum 1. April schrieb der ehemalige DDR-Agent Rainer Rupp in einem Gastbeitrag, dass ein „gigantischer Geheimdienstskandal“ um die Bundeskanzlerin aufgedeckt wurde – ein US-Enthüllungblatt habe herausgefunden, dass Angela Merkel als DDR-Spitzel tätig gewesen sei.

Warum ist das wichtig? Seit Dezember 2014 werden die Beiträge von RT Deutsch auch vom Bundespresseamt beobachtet, wie der Stern berichtet hat. In dem „Medienmonitoring“, das nur einem „kleinen Kreis“ in der Behördenleitung zugänglich sei, heißt es etwa: „Keine signifikante Änderung des einseitig tendenziösen, propagandistischen Charakters der Berichte und Kommentare, lediglich die Themenwahl wechselt angepasst an die Tagesaktualität.“ Oder: „Weiterer Fixpunkt der RT-Deutsch-Agenda bleibt die Kritik an den ‚Leitmedien‘. Die Auswahl der Interviewpartner (Rainer Rupp, Andreas v. Bülow, Udo Ulfkotte, Eva Herman) sorgt zuverlässig für den gewünschten ‚Spin‘ der Berichte.“

Nun wollte RT Deutsch einen ganz besonderen Spin in seine Berichterstattung bringen. „Am kommenden Montag ist es endlich soweit! Wir interviewen die Bundeskanzlerin Angela Merkel“, heißt es euphorisch in einem Facebook-Beitrag von „Der fehlende Part“ – einem Format des Senders RT Deutsch. Und es kommt noch besser: „Schickt uns Eure Fragen. Entweder hier in die #Kommentare oder eine Privatnachricht. Die besten wählen wir aus und stellen Sie der Kanzlerin.“

Dumm nur, dass das Gespräch mit der Kanzlerin nicht stattfinden wird. „Ich fürchte, mit dieser Ankündigung täuschen Sie Ihr Publikum.“, hat Regierungssprecher Steffen Seibert prompt via Twitter geantwortet. „Es ist kein Interview mit der Bundeskanzlerin verabredet.“

Kein Wunder: „Es wird natürlich ein Merkel Double“, schreibt RT Deutsch auf Twitter. Dass die Bundeskanzlerin RT Deutsch ein Interview gebe, sei ein „dermaßen absurder Gedanke, dass wir nicht im Traum daran gedacht haben, das als Satire kennzeichnen zu müssen…“. So recht zünden wollte die abgeschmackte PR-Aktion nicht: Seiberts Replik auf Twitter wurde (bis dato) 141 Mal, die von RT Deutsch bei Twitter und bei Facebook insgesamt 20 mal geteilt.
Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

  1. wenn die Bundesdeutsche Rauten-Diva nicht exklusiv im GEZ zwangsfinanzierten staatlichen Bundesfernsehen auftritt?
    Und dann auch noch im Russen TV, wo doch unser Staats-TV bekanntlich alternativlos ist!

  2. wenn die Bundesdeutsche Rauten-Diva nicht exklusiv im GEZ zwangsfinanzierten staatlichen Bundesfernsehen auftritt?
    Und dann auch noch im Russen TV, wo doch das Staats-TV bekanntlich alternativlos ist!

  3. In der wahren Demokratie in Griechenland konnte man von JEDEM Sitzplatz im Kollosseum/Amphie-Theater die Stimme erheben und wurde überall auf den anderen Plätzen akkustisch gehört ! Keine Stimme wurde mundtot gemacht. Abgesprochene Hinterzimmer-Fragen sind natürlich einfacher für die Lobbyisten.

    „„Schickt uns Eure Fragen. Entweder hier in die #Kommentare oder eine Privatnachricht. Die besten wählen wir aus und stellen Sie der Kanzlerin.““
    Davor hat die Politik natürlich Angst. Putin hingegen lässt sich jährlich tausende Internet-Fragen stellen und hat öffentliche Frage-Stunden.

    Auch Facebook-Zuckerberg USA-digital-Townhalls oder „Ask-the-Candidate“ nicht durchgesetzt und ihm war die Kandidaten-Auswahl bei der Präsidentenwahl nicht wichtig genug um per Facebook wahre Demokratie zu etablieren und die Hinterzimmer endlich abzuschaffen.

    Wo darf man das programmieren damit die Politiker endlich antworten müssen ? Schade das die Linke, enttäuschte Basis-Grüne im Ausland oder AfD das nicht etablieren lassen und vom Ausland aus Deutschlands Parteien verbessern. Investment braucht man keines und dann können wir endlich per Internet partizipieren und Lobbyismus wird abgeschaltet und die Hinterzimmer sind vorbei.
    Mit Partizipations-Software wäre Paragraph103-Majestätsbeleidigung schon letztes Jahr abgeschafft worden. Solche Software müsste seit rot-grün 2000 unter AOL existieren. Wer die Basis abstimmen lässt, muss sie auch digital am Parteitag mitmachen lassen können.

    Was wurde aus dem RT-Scoop mit den Fischstäbchen letzte Woche ?
    Klar ist es Propaganda aber die Sach-Aussage mit den Fischstäbchen europaweit mit unterschiedlich hohen Fisch-Anteil kann man ja überprüfen. Aber womöglich schaut die Bundespresse wegen der Werbekunden weg.
    Oder der Zuschnitt der USA-Wahlbezirke bei Redacted Tonight und das USA-Gerichts-Urteil lassen sich überprüfen.
    Wer heute-show usw. mag, sollte das (gibts wohl auch online ohne Abschaltung nach 7 Tagen) mal ansehen auch wenn das Drumherum natürlich oft Propaganda ist. Da sind viele interessante Sach-Aussagen drin welche für die Bundespresse (wie damals #KölnSilvesterHauptbahnhof) nicht so wichtig waren.

    Holen Sie das Video heraus. Welches Video ? Da wo ein Junger Union Mitglied oder Chef Merkel in einer TV-„Townhall“ eine (womöglich verabredete) Frage stellte.
    Wir vergessen nie. Das Video existiert und lief im normalen aufnehmbaren TV.
    Bitte RT-Deutsch: Rufen sie auf, das Video zu finden.
    Dokumentieren Sie Merkels Leistungen fürs Volk. Auch hierzu gab es Videos welche dann ersetzt wurden:
    http://meedia.de/2012/10/27/csu-pressesprecherin-rief-nach-soder-kritik-beim-br-an/
    und vielleicht noch weitere Videos.
    Man kann viele Parteien und Politiker mit ihren damaligen TV-Aussagen im System-TV blamieren. “ Es gibt keinen Klimawandel“ „Der neue Markt sichert Eure Renten“ usw…

    RT hat nur deshalb Erfolg (wie Öko-Lebensmittel oder Fair-Trade) weil das Establishment und Systempresse nicht liefern und der Bürger die Mängel immer mehr erkennt.

    1. Mit Verlaub: Es gab in Griechenland keine „Echte Demokratie“ . Das war bestenfalls der „Spielplatz“ von (Super)Reichen Griechen die nichts arbeiten mussten weil sie Tausende Sklaven hatten die Alles tun mussten. Aber diese Upperclass nannte die Sklaven nicht mal Sklaven sondern lediglich Antrapoden. Die Bodenfüssigen,denn sie waren KEINE Menschen.

      Die Einzigen die eine Art der Demokratie lebten, die mit unserer heutigen vergleichbar ist, waren (im Grossen und Ganzen) die Seeräuber…

  4. Hätte die Systempresse ein solches Interview mit einem Double von Petry, Putin oder Erdogan geführt, wäre doch sicher eine Nominierung für den Grimmepreis drin gewesen.
    Aber so fällt den üblichen Verdächtigen die Erkenntnis über DDR-Spione und Spitzel immer nur dann ein, wenn es nichts mit Berliner Politikern oder Stiftungsmitgliedern zu tun hat.

  5. Selbstverständlich… jede Merkel-Darstellerin ist ein Double, sogar die echte!

    Es gibt jetzt sogar eine falsche Merkel mit Bart… Schulz heißt sie… „Bernd“ Schulz!

    Btw. Ihr solltet weniger rt-deutsch kritisieren, sondern eher mal als Vorbild ansehen… DIE haben nä(h)mlich eine offene Kommentarfunktion, trotz zahlreicher antisemitischer Hetzkommentare von „Linken“ und Moslems…

    1. Grüße nach St. P. in die Trollfrabrik, bisschen spät heute reagiert. Schon Pause in St. P. oder noch einen Kommentar zur Chemtrails-Theorie bei Compact geschrieben?

      Grüße mir den Roten Stern

    2. K.Einer gehört zu den trolligen Trollen, welche die deutschen Leitmedien grundsätzlich unter Generalverdacht stellen, politisch gesteuert zu sein, um im nächsten Atemzug die Vorzüge des 100% politisch gesteuerten Kremel-Mediums RT Deutsch zu preisen. Mehr Verblendung geht nicht.

  6. Putin ist doch aus so klein, der müsste sich nur noch verkleiden. Deutsch kann er und das dünne Stimmchen passt auch. Dumm nur, dass viele „Russlanddeutsche“ der neuen Generation nur schlecht Deutsch sprechen und verstehen!

    1. Ein idiotischer Kommentar. Die heutige Generation „Russlanddeutschen“ sind in Deutschland geboren und verstehen die deutsche Sprache als Muttersprache und nicht schlechter als die Deutschen selbst. Auch kenne ich kaum „Russlanddeutsche“ die noch Verwandtschaft im Osten haben oder zumindest dorthin in den Urlaub fahren. Die Ausübung der russischen Sprache in Deutschland stirbt daher aus, genauso wie die deutsche Sprache.

      Wenn du daher sagst, dass die neue Generation „Russlanddeutsche“, in diesem Satz eigentlich „Russlanddeutsche(n)“, schlecht Deutsch sprechen und verstehen, dann liegt das vielmehr daran, dass die heutige Jugend kein richtiges Deutsch spricht. Beziehe es daher bitte auf die Allgemeinheit.

    2. Danke Dirk Weck für ihr offenes bekenntnis. Nicht jeder gibt öffentlich zu, wie weit rechts er tatsächlich steht. Selbst die Leute von der AfD sind da mittlerweile vorsichtig.

      1. Nun ja , so hat jeder einzeln Mensch mit all dem drum herum – sein sein ! Für mich ist es so was von wichtig , dass alle den finaziellen Beschiss – der gewollt ist – zur Gerechtigkeit ausgeglichen bekommen !!! Euch allen nur Ausgleich mit unverständlichen Verständniss !!! Umärmel euch alle Menschen , denn ihr seit – ihr lebt – nationalität egal , last Menschen Menschen sein – Ihr abgehobenen in der kapitalistischen Welt – leider – wir Menschen , die wir Euch alles geben , mit Arbeit und Steuer , Eure Gier bricht euer Lügennetz mit samt der heiligen Kirchen ! Die Vertuschung mit der aller Seinsweiße – kein Bürger ist dumm , aufhören der Bevormundung von Menschen die arbeiten und nicht abgehoben sind – Größenwahn braucht keiner ! Kassiert kein Geld ab um mit unsren Steuern Fremdzahlungen zum vermeindlichen Ausgleich zu haben ! Die Gerechtigkeit in der finanziellen Bezahlung ist für alle arbeitenden Bürger nur noch Lug und Trug – Beschiss – schämen muß sich die Finanzpolitik mit aller Verarsche der angeblichen Verbesserung !!!

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige