Anzeige

860.000 Besucher in Deutschland, 350 Mio. US-Dollar Umsatz in der Welt: grandioser Start für „Die Schöne und das Biest“

die-schoene-und-das-biest-2.jpg
"Die Schöne und das Biest"

Herausragende Zahlen für Disneys neueste Version von "Die Schöne und das Biest". Der Film mit Emma Watson setzte weltweit an seinem Start-Wochenende erstaunliche 350 Mio. US-Dollar um. 170 Mio. davon allein in den USA. Auch in Deutschland lief es großartig: 860.000 bis 865.000 Leute gingen von Donnerstag bis Sonntag in die Kinos, einen besseren Start erreichte zuletzt nur "Rogue One - A Star Wars Story".

Anzeige

Mit den 860.000 bis 865.000 Besuchern landete „Die Schöne und das Biest“ im Ranking der Start-Wochenenden 2017 sogar noch vor „Fifty Shades of Grey – Gefährliche Liebe“, der am reinen Donnerstag-bis-Sonntag-Wochenende Anfang Februar 847.000 Leute lockte. Angesichts von etwa 670 bis 680 Kinos, in denen der Disney-Film anlief, entsprechen die 860.000 bis 865.000 Zuschauer einem Durchschnitt von über 1.250 Besuchern pro Location. Auch das ist ein herausragender Wert.

„Kong: Skull Island“ fiel dementsprechend von seinem Kinocharts-Thron, lockte an seinem zweiten Wochenende noch 200.000 Besucher an. „Bibi & Tina – Tohuwabohu total!“ (160.000) und „Logan – The Wolverine“ (125.000) folgen auf den Rängen 3 und 4 der aktuellen Charts. Der zweitstärkste Neuling, „Die Häschenschule – Jagd nach dem goldenen Ei“. sammelte in über 400 Kinos hingegen nur 80.000 Zuschauer ein. „Der Hunderteinjährige, der die Rechnung nicht bezahlte und verschwand“ floppte in fast 270 bis 280 Kinos sogar mit nur 25.000 Besuchern.

In den USA setzte „Die Schöne und das Biest“ am Premieren-Wochenende sagenhafte 170 Mio. US-Dollar um. Das ist der siebtbeste Start-Umsatz der US-amerikanischen Kino-Historie – natürlich nur, wenn man die Inflation unbeachtet lässt. „Kong“ kam dahinter noch auf einen Umsatz von 28,9 Mio. US-Dollar, „Logan“ auf einen von 17,5 Mio.

Weltweit kam „Die Schöne und das Biest“ in den 45 Ländern und Territorien, in denen der Film bereits angelaufen ist, am Wochenende auf 350 Mio. US-Dollar Umsatz. Außerhalb der USA also auf 180 Mio. Das meiste Geld sammelte der Disney-Film dabei in China (44,8 Mio.) Großbritannien (22,8 Mio.) und Südkorea (11,9 Mio.) ein. Auch weltweit folgen auf den Plätzen 2 und 3 der Wochenend-Charts „Kong“ (67,4 Mio. US-Dollar) und „Logan“ (49,0 Mio.). „Logan“ knackte damit nun die 500-Mio.-Marke.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige