Medienphänomen Robert Kelly: BBC-Professor gibt Pressekonferenz – doch der Star ist seine Tochter

Bildschirmfoto-2017-03-16-um-06.17.06.png
Mann der Stunde: Robert Kelly und Familie / Screenshot: © NTDTV / YouTube

Das Viral-Video des Jahres beschäftigt weiter die Social Media-Welt. Nach ersten Interviews mit dem Wall Street Journal und der BBC stellte sich Politik-Professor Robert Kelly mit seiner Familie nun gestern in einer Pressekonferenz in Südkorea der Weltöffentlichkeit. Kelly erklärte das kuriose Zustandekommen des BBC-Interviews erneut und dankte der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalt Großbritanniens für ihre Darstellung. Zum eigentlichen Star der Pressekonferenz wurde indes Tochter Marion, der im Social Web bereits eine große Karriere vorausgesagt wird.

Anzeige

Nach dem kuriosen BBC-Interview vom vergangenen Freitag nutzt Politikprofessor Robert Kelly die Gunst der Stunde: Seine „15 Minutes of Fame“ reizt der 44-jährige Amerikaner aus Ohio wie ein echter Medienprofi aus.

Nachdem die Reaktionen im Social Web überwältigend positiv ausgefallen waren, betätigte der Politikwissenschaftler die richtigen Knöpfe zur darauf folgenden medialen Berichterstattung. Ein gefühliges Interview gewährte Kelly der BBC, der er seine neue Berühmtheit zu verdanken hat, eine ausführliche Reportage dem Wall Street Journal, das Kelly mit eingängigen Zitaten versorgte („Ich wusste, es ist vorbei„).

Tags darauf war nun die gesamte Weltöffentlichkeit an der Reihe: Die Kelly-Familie gab gestern an der Universität in Busan eine Pressekonferenz. Kelly, der mit seiner Frau Jung-a seit 2008 in Südkorea lebt, erklärte das Zustandekommen des Kult-Interviews routiniert: „Wir sind eine ganz normale Familie. Unsere Kinder groß zu ziehen, ist eine Menge Arbeit.“

Selbstironisch Kelly fügte hinzu: „Das wird wohl nun die erste Zeile meines Nachrufs sein: der BBC-Vater“. Gleichzeitig äußerte der 44-Jährige die Hoffnung, „in den nächsten Tagen zur Normalität zurückkehren“.

Das könnte eventuell etwas länger dauern, denn auch der dritte mediale Auftritt geriet zu einem Spektakel. Wieder im Zentrum der Aufmerksamkeit: Tochter Marion, die Kelly in der Mitte platziert hatte und mit ihrer rosafarbenen Brille erneut einen Popstar-Auftritt hinlegte. So zumindest empfand es das Social Web, das die Vierjährige in unzähligen Memen feierte und schon als künftige Präsidentin sieht:

This is the kid who interrupted her Dad’s BBC interview. She is my queen today and forever. #hero #boss #style #ootd

Ein Beitrag geteilt von Tess Paras (@tessparas) am

Anzeige
Anzeige
Anzeige