Vom Chefredakteur zum Berater: Ex-TV Movie-Chef Westendorp will für Verlage Magazine entwickeln

Soll bereits an einem neuen Print-Projekt arbeiten: Stefan Westendorp
Soll bereits an einem neuen Print-Projekt arbeiten: Stefan Westendorp

Stefan Westendorp, bis vor einem Jahr Chefredakteur der zur Bauer Media Group gehörenden Fernsehzeitschrift TV-Movie, macht sich als Medienberater selbstständig. Er hat die Westendorp Media in Hamburg und München gegründet, die Verlagshäuser unter anderem bei der Entwicklung bestehender Magazine unter die Arme greifen soll. Zudem will der Journalist auch im Bereich Corporate Publishing und Content Marketing mitmischen.

Anzeige

17 Jahre lang war Stefan Westendorp Chefredakteur der zu Bauer Media gehörenden Fernsehzeitschrift TV Movie – bis Ende Februar 2016. Dann war für den Journalist Schluss. Überraschend musste er seinen Posten räumen und legte daraufhin ein einjähriges Sabbatical ein. Jetzt meldet er sich zurück. Der 53-Jährige hat sich mit der Agentur Westendorp Media in Hamburg und München selbstständig gemacht. So will er Medienhäuser unter die Arme greifen, neue Zeitschriften zu entwickeln oder das Profil bestehender Titel weiter zu schärfen. Offenbar sei Westendorp bereits dabei, für einen Verlag eine neue Zeitschrift aus der Taufe zu heben, heißt es in Branchenkreisen. Das Projekt ist aber offenbar noch in einem frühen Stadium. Auf MEEDIA-Anfrage hält sich Westendorp hierzu bedeckt.

Westendorps neue Agentur will aber auch jenseits journalistischer Produkte aktiv werden. Die frühere Führungskraft plant, auch einen Fuß in den hart umkämpften Markt für Corporate Publishing und Content Marketing zu setzen. So will der Medienmacher auch „kreative Lösungen vor allem für mittelständische Unternehmen“ anbieten, um deren Botschaften über alle Kanäle von Print bis Social Media zu platzieren. Dazu greift er nach eigenen Angaben auf ein breites Netzwerk von Spezialisten zurück

Anzeige
Anzeige
Anzeige