Online-TV-Angebote: die Mediatheken von ARD, ZDF, TV Now und 7TV im Vergleichs-Check

ard-mediathek-7tv-tvnow-zdf-ipad.jpg

Online-Mediatheken sind beliebt wie nie zuvor – und für die Sender ein wichtiges Tool, um sich gegen die neue Streaming-Konkurrenz von Amazon, Netflix & Co. zu wappnen. 22 Prozent der Nutzer verwendet sie laut einer Statista-Studie mehrmals in der Woche. Doch der Funktionsumfang ist nicht bei allen Mediatheken gleich. MEEDIA hat die vier größten getestet und zeigt, was sie können – und was nicht.

Wir wollten wissen, welche Sendungen die TV-Sender überhaupt online stellen und wie lange sie in der Mediathek verfügbar sind. Bieten die Mediatheken einen (kostenlosen) Livestream? Wo kann der Nutzer die Inhalte abrufen? Und wie gut ist der Video-Player? Getestet haben wir neben den öffentlich-rechtlichen Mediatheken von ARD und ZDF auch zwei private: TV Now von der RTL-Gruppe und 7TV von ProSiebenSat.1.

1. Die ARD-Mediathek

Welche Sender? Die ARD-Mediathek listet die TV-Inhalte der Sender Das Erste, BR, Tagesschau 24, HR, KiKA, MDR, NDR, RB, RBB, SR, SWR, WDR, ARD-Alpha und One. Viele der Sender haben auch ihre eigene Mediathek. Die Inhalte sind zum Teil aber auch in der ARD-Mediathek direkt vorhanden.

Was ist verfügbar? Nicht alles, was im Fernsehen lief, landet auch in der Mediathek. Zum Beispiel dürfen angekaufte Filme oder Serien aus dem Ausland nicht in der Mediathek auftauchen, da dies den kommerziellen Markt für die Filme stört. Zudem beschränken Lizenzen und Rechte die Verfügbarkeit. Da die ARD-Mediathek wie alle öffentlich-rechtlichen Mediatheken kostenlos zur Verfügung steht, können Rechteinhaber nicht an Erlösen beteiligt werden. Deshalb sind oftmals nur einzelne Beiträge aus den Sendungen in der Mediathek zu finden. Der Großteil des Programms ist aber vollständig vorhanden.

Wie lange sind die Sendungen abrufbar? Die Verfügbarkeit variiert zwischen einigen Tagen und mehreren Monaten. Nach dem Rundfunkstaatsvertrag dürfen nur zeit- und kulturhistorische Inhalte der ARD unbefristet angeboten werden. Der Rest der Sendungen ist zeitlich begrenzt.

Gibt es einen Livestream? Ja, kostenlos. Die Mediathek bietet sowohl im Web als auch in der App einen Livestream für die Sender Das Erste, ARD-alpha, ARTE, BR Fernsehen Süd, Deutsche Welle, HR, KiKA, MDR SACHSEN, NDR Niedersachsen, ONE, Phoenix, RBB, SR, SWR Baden-Würtemberg, Tagesschau 24 und 3Sat.

Wie gut ist der Video-Player? Die Sendungen können sowohl in HTML als auch im Flash-Format wiedergegeben werden. Zudem ist es möglich, die Qualität der Wiedergabe in vier Stufen zu verändern (gut für mobile Übertragung). Als kleines Extra lässt sich auch die Größe des Players anpassen, von XS bis hin zu XL oder einer Vollbildansicht. Werbung gibt es keine. Sendungen lassen sich zudem ohne Anmeldung zu einer Merkliste hinzufügen.

Wo finde ich die Mediathek? Die Mediathek der ARD kann in jedem Browser am Mac oder PC unter ardmediathek.de abgerufen werden. Darüber hinaus bietet die ARD eine iOS- und Android-App, Unterstützung für Chromecast, Smart TVs und den Amazon Fire TV sowie eine App für den Apple TV 4.

Was kostet es? Alle Funktionen sind kostenlos.

2. Die ZDF-Mediathek

Welche Sender? Verfügbar sind neben dem ZDF auch die Tochter-Sender ZDFneo und ZDFinfo.

Was ist verfügbar? Wie bei der ARD ist auch das ZDF rechtlich eingeschränkt. Nicht alle Sendungen, die im Fernsehen laufen, finden ihren Weg in die Mediathek. Laut dem Online-Chef des ZDF, Eckart Gaddum, sind etwa 70 Prozent des Programms online verfügbar.

Wie lange sind die Sendungen abrufbar? Das Gros der Sendungen steht nur einige Tage bis Monate nach Ausstrahlung online bereit. Auch dies hat rechtliche Gründe (siehe oben, ARD-Mediathek). Einige Inhalte gibt es aber auch vor der Ausstrahlung in der Mediathek zu sehen.

Gibt es einen Livestream? Ja. Die ZDF-Mediathek bietet einen kostenlosen Livestream für das ZDF, ZDFneo, 3Sat, Phoenix, ARTE und ZDFinfo sowohl im Web als auch in der App.

Wie gut ist der Video-Player? Der Player unterstützt die Wiedergabe von HD-Inhalten. Manuelle Abstufungen sind in der Qualität aber nicht möglich. Die Webseite ist zudem responsiv, das Video passt sich also der Größe des Browserfensters an. Darüber hinaus gibt es eine Vollbildansicht. Programminhalte lassen sich zudem auf eine Merkliste setzen, eine Anmeldung dafür ist nicht erforderlich.

Wo finde ich die Mediathek? Die ZDF-Mediathek ist im Browser am Mac oder PC unter zdf.de erreichbar. Weiterhin bietet das ZDF eine iOS- und Android-App und unterstützt Chromecast, Smart TVs, den Amazon Fire TV sowie den Apple TV 4.

Was kostet es? Die Mediathek und die Apps sind gratis.

3. TV Now von der RTL-Gruppe

Welche Sender? Die Mediathek TV Now bietet neben RTL auch Sendungen von Vox, RTL II, RTL Nitro, Super RTL, n-tv und RTL Plus zum Abruf an.

Was ist verfügbar? Kostenlos verfügbar sind nahezu alle Sendungen, allerdings nur für eine begrenzte Zeit nach der Ausstrahlung.

Wie lange sind die Sendungen abrufbar? Bis zu 30 Tage lassen sich die Inhalte kostenlos ansehen. Die Zeit variiert je nach Sendung. Zum Beispiel sind alle „GZSZ“-Folgen 7 Tage lang nach TV-Ausstrahlung gratis abrufbar. Ein vollumfängliches Archiv mit allen Inhalten gibt es aber nur für Abonnenten von „TV Now Pro“ (siehe unten).

Gibt es einen Livestream? Eine Live-Übertragung des Programms können ebenfalls nur Abonennten des Pro-Abos ansehen. Der Stream ist im Browser oder in der App abrufbar.

Wie gut ist der Video-Player? Die Qualität der Wiedergabe bestimmt die Mediathek automatisch. Der Nutzer hat darauf keinen Einfluss. In der kostenlosen Version überträgt der Player 1,5 Mbit/s. In der Pro-Version verdoppelt sich dieser Wert. Die Größe des Players passt sich ebenfalls automatisch an die Größe des Browser-Fensters an. Zudem gibt es eine Vollbildansicht. Die Sendungen werden in der Regel mehrmals von Werbung unterbrochen. Zudem muss sich der Nutzer auch vor dem eigentlichen Video Werbespots ansehen. Enttäuschend: Selbst wenn der Nutzer ein Pro-Abo abschließt, spielt TV Now Werbung ab.

Wo finde ich die Mediathek? TV Now ist im Web unter tvnow.de erreichbar. Pro-Abonennten haben zudem Zugriff auf die iOS- und Android-App und können Inhalte auf den Fernseher mit Chromecast, Amazon Fire TV oder per AirPlay auf den Apple TV übertragen.

Was kostet es? TV Now Plus kostet 2,99 Euro im Monat. Das Abo ist jederzeit kündbar. Zudem können Nutzer einen Testmonat dürchführen.

4. Die 7TV-Mediathek

Welche Sender? Die 7TV-Mediathek stellt die Inhalte der Sender ProSieben, SAT.1, kabel eins, sixx, ProSieben MAXX und SAT.1 Gold bereit.

Was ist verfügbar? Der Großteil des Programms inklusive aller Programm-Highlights wie „Germanys Next Topmodel“ oder „Lucifer“ findet sich online wieder.

Wie lange sind die Sendungen abrufbar? 7TV bietet einen umfassenden Zugriff auf das Programm-Archiv. Selbst Sendungen aus dem vergangenen Jahr können noch gestartet werden. Die Laufzeit ist aber abhängig von den Lizenzen. Fremde Produktionen wie Lucifer werden etwa nach einigen Wochen bereits entfernt.

Gibt es einen Livestream? Ja, aber nur mobil. ProSieben.Sat1 stellt für die sieben Sender ProSieben, Sat.1, Kabel Eins, Sixx, ProSieben Maxx, Sat.1 Gold und Kabel eins Doku jeweils eine App zur Verfügung, in der sich das Programm live und kostenlos streamen lässt. Verfügbar sind die Apps sowohl für Android als auch für iOS. Im Web gibt es keine Möglichkeit, das Programm live zu übertragen.

Wie gut ist der Video-Player? Beim Player von 7TV gibt es keine Möglichkeit, die Qualität manuell zu bestimmen. Stattdessen scheint sie sich automatisch der Qualität der Datenverbindung anzupassen. Die Wiedergabe wird wie bei TV Now von Werbespots unterbrochen. Der Player kann im Vollbild abgespielt werden, passt sich aber auch automatisch der Browser-Größe an. Sendungen lassen sich zudem von der Seite aus per Mausklick auf eine Merkliste setzen.

Wo finde ich die Mediathek? Das On-Demand-Angebot von 7TV kann auf der Webseite abgerufen werden. Zudem gibt es Apps für die Mediathek an sich und die einzelnen Sender im App Store und Play Store. Die Sendungen können außerdem per Chromecast, AirPlay oder mit dem Fire TV auf dem Fernseher wiedergegeben werden.

Was kostet es? Alle Funktionen sind kostenlos. In der 7TV-App kostet der Zugriff auf den Livestream 2,99 Euro im Monat. Dies lässt sich jedoch umgehen, indem man die Programme zu den einzelnen Sendern herunterlädt.