IVW: Der stern erreichte mit seinem Gabriel-Titel gute, aber keine sensationellen Kiosk-Zahlen

stern-Chefredakteur Christian Krug und der stern mit dem Sigmar-Gabriel-Interview
stern-Chefredakteur Christian Krug und der stern mit dem Sigmar-Gabriel-Interview

Da hatte der eine oder andere Experte sicher ein paar mehr Einzelverkäufe erwartet. Der stern 5/2017 mit dem im Vorfeld geheimen Sigmar-Gabriel-Interview und der Titelzeile "Der Rücktritt" lief im Einzelhandel mit 195.579 Exemplaren gut, aber nicht sensationell. Über dem Soll landete auch Der Spiegel mit "Sankt Martin" Schulz, blass blieb der Focus mit einem Geld-Titel.

Anzeige

195.579 mal verkaufte sich der stern 5/2017 in Supermärkten, Kiosken, Tankstellen, etc. Das ist zwar der beste Einzelverkaufswert für den stern seit elf Wochen, doch er liegt nur etwa 7 bis 8% über dem 12-Monats-Normalniveau des Magazins von aktuell 182.100 Einzelverkäufen. Der 3-Monats-Durchschnitt von 176.200 wurde etwas deutlicher übertroffen – um etwa 11%. Erste Grosso-Zahlen hatten noch auf eine noch stärkere Performance hingedeutet. Das Heft der Vorwoche – mit Donald Trump als „Imperator“ – wurde um 23.250 Einzelverkäufe übertroffen. Im Gesamtverkauf, also inklusive Abos, Bordexemplaren, Lesezirkeln und sonstigen Verkäufen, erreichte der stern eine Auflage 628.335, darunter 20.237 ePaper.

Der Spiegel erreichte mit seinem Heft 5/2017 laut IVW 222.394 Einzelverkäufe und damit die beste Zahl seit vier Wochen und die zweitbeste der jüngsten zehn Wochen. Auf dem Titel prangte Martin Schulz  mit der Zeile „Sankt Martin – Der Machthunger des Kandidaten Schulz“. Der 12-Monats-Durchschnitt des Spiegels liegt derzeit im Einzelhandel bei 216.200 verkauften Exemplaren, der 3-Monats-Durchschnitt bei 212.400 – beide Zahlen wurden also übertroffen. Auch hier der Blick auf den Gesamtverkauf: Der lag bei 796.247 Exemplaren, inklusive 57.949 ePaper.

Unter seinem aktuellen Normalniveau blieb im Gegensatz zu stern und Spiegel der Focus. Der kümmerte sich nur mit einem kleinen „Der Herausforderer“-Teaser um den anstehenden Wechsel an der SPD-Spitze, setzte beim großen Titel-Thema stattdessen an „Wie Sie Ihr Geld jetzt schützen“. Interessiert hat das im Einzelhandel 62.744 Käufer. Der 12-Monats-Durchschnitt des Focus liegt derzeit bei 65.600, der 3-Monats-Durchschnitt bei 64.100. Insgesamt wechselte die Ausgabe 457.932 mal den Besitzer, 30.388 mal davon als ePaper.

Mit unserem Cover-Check-Tool können Sie jederzeit sehr flexibel die vergangenen und aktuellen Einzelverkäufe von Spiegel, stern und Focus analysieren.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige