Anzeige

Neuer Twitter-Eklat: Donald Trump nennt ABC, CBS, CNN, NBC und die New York Times „Feinde des amerikanischen Volkes“

donald-trump-1.jpg

Frontalangriff auf die freie Presse: In einer neuen Attacke auf Twitter rechnet US-Präsident Trump erneut mit den US-Medien ab. ABC, CBS, CNN, NBC und die New York Times seien nicht seine Feinde, twitterte Trump, sondern "die des amerikanischen Volks". "Krank!" fügte Trump noch in Großbuchstaben hinzu, löschte den Tweet dann aber, nur um dann erneut ohne die Ergänzung zu twittern. Das Echo in den sozialen Medien folgt prompt.

Anzeige
Anzeige

Neue Medienschelte von Donald Trump: Rund 24 Stunden nachdem der neue US-Präsident in einer denkwürdigen Pressekonferenz mit den US-Medien abgerechnet hatte, legte der 70-Jährige nun auf Twitter in noch schärferen Worten nach.

„Die FAKE NEWS-Medien“ – Trump verleiht seiner Aussage in Großbuchstaben zusätzliche Bedeutung – „sind nicht meine Feinde, sondern die des amerikanischen  Volks“, twitterte Trump. Um keinen Zweifel aufkommen zu lassen, wer gemeint ist,  nannte Trump die Namen der Medien gleich im Klammern: „Die scheiternde News York Times, NBC News, ABC, CBS und CNN“.

In anderen Worten: Mit Ausnahme von Fox News, das Trump inzwischen auch offen kritisiert, seien laut Trump also alle großen amerikanischen Nachrichtensender plus die New York Times „Feinde des amerikanisches Volks“.

„KRANK“ nannte Trump die US-Medien zunächst ebenfalls, löschte den Tweet dann aber, nur um ihn in ursprünglicher Form wenige Minuten später mit Ergänzung von ABC und CBS erneut zu twittern.

So wenig die erneuten Attacken gegen die Lieblingsgegner CNN und New York Times überraschen, so verstört Trumps Eskalation in der Rhetorik: Die Bezeichnung „Feinde des Volkes“ lässt schließlich schlimmste historische Erinnerungen an Diktaturen aufkommen.

In Nazi-Deutschland, in der Sowjetunion unter Stalin und in China unter Mao wurde der Begriff zu politischen Propagandazwecken benutzt, wie Twitter-Nutzer auf dem 140-Zeichen-Dienst schnell herausarbeiten:

Das Echo auf Trumps Twitter-Tirade fiel entsprechend aus – Nutzer des 140-Zeichen-Dienstes reagierten geschockt:

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige