Anzeige

Von Springers Bilanz zum Spiegel: Katja Kollmann wird Leiterin des Titelbildressorts

Katja Kollmann
Katja Kollmann

Selten stand die Spiegel-Titelredaktion derart im Fokus wie in den vergangenen Wochen. Über ihr Trump-Cover mit der geköpften Freiheitsstatue berichtet fast ganze die Weltpresse. Nun gibt der Verlag bekannt, dass das verantwortliche Oberauge der Hamburger, Arne Vogt, zum 31. Juli in den Vorruhestand geht. Seine Nachfolge wird Katja Kollmann antreten. Auch die Vize-Ressortleitung wird neu besetzt.

Anzeige
Anzeige

Kollmann arbeitet zuletzt als Artdirektorin beim Wirtschaftsmagazin Bilanz. Davor warvon 2007 bis 2014 in selber Funktion beim Zeit Magazin. Als stellvertretender Leiter wird Johannes Unselt das Titelbildressort. Der 44-Jährige ist bereits seit 2007 beim Spiegel.

„Spiegel-Titelbilder sind stets eigenwillig und pointiert, meist politisch und oft humorvoll“, so Chefredakteur Klaus Brinkbäumer, „auf die Zusammenarbeit mit Katja Kollmann und Johannes Unselt freuen wir uns sehr. Das gemeinsame Ziel ist natürlich, konstant noch origineller zu werden.“

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige