Anzeige

„Fifty Shades of Grey 2“ startet mit mehr als 1 Mio. Besuchern, in den USA siegt stattdessen „Lego Batman“

Fifty-Shades-Darker-Fifty-Shades-of-Grey-Gefaehrliche-Liebe-5.jpg
"Fifty Shades of Grey - Gefährliche Liebe"

Der "Fifty Shades of Grey"-Hype ist noch nicht zu Ende. Auch der zweite Film lief rund zwei Jahre nach dem ersten exzellent in den deutschen Kinos an: 850.000 sahen ihn zwischen Donnerstag und Sonntag, mit den Mittwochs-Previews sogar schon 1,05 Mio. Auch in den USA startete er stark - jedoch nicht so stark wie "Lego Batman".

Anzeige
Anzeige

Die 850.000 „Fifty Shades of Grey – Gefährliche Liebe“-Zuschauer des eigentlichen Kino-Wochenendes Donnerstag bis Sonntag reichen ganz klar für den besten Kinostart des bisherigen Jahres 2017. Im vorigen Jahr 2016 gab es zudem nur einen Film, der noch erfolgreicher gestartet ist: „Rogue One – A Star Wars Story“ mit 1,00 Mio. Besuchern. Zählt man die Mittwochs-Previews dazu, so kommt „Fifty Shades of Grey“ sogar auf 1,05 Mio. Besucher, allerdings gab es bei „Star Wars“ keine Previews, ein solcher Vergleich wäre also etwas schief. An seinen Vorgänger kam der zweite „Grey“-Film trotz des überragenden Ergebnisses nicht heran: Der lief im Februar 2015 mit sogar 1,35 Mio. Besuchern an.

Auch „The Lego Batman Movie“ gelang am Wochenende eine gute, wenn auch nicht so überragende Premiere: 260.000 Leute sahen den Animationsfilm in etwas über 500 Kinos – Platz 2 der Wochenend-Charts. „Split“ folgt mit 160.000 Besuchern auf Rang 3, auch „La La Land“ bleibt mit 110.000 über der 100.000er-Marke.

Anzeige

In den USA lief „Fifty Shades Darker“ – so der Originaltitel – mit einem Umsatz von 46,8 Mio. an. Das sind deutlich weniger als beim 85,2-Mio.-Start von „Fifty Shades of Grey“ vor zwei Jahren. Und: Die 46,8 Mio. reichen nicht für den ersten Platz der US-Charts. Der geht nämlich stattdessen an „The Lego Batman Movie“, der 55,6 Mio. US-Dollar einsammelte. Auch Platz 3 geht an einen Neuling: „John Wick: Kapitel 2“ setzte 30,0 Mio. US-Dollar um und damit deutlich mehr als der Vorgänger (14,4 Mio.). Sämtliche älteren Filme blieben am Wochenende hingegen unter der 10-Mio.-Marke.

Dank des internationalen Ergebnisses außerhalb der USA startete „Fifty Shades of Grey 2“ in den Welt-Charts allerdings auf Platz 1: 146,9 Mio. US-Dollar setzte er in 58 Ländern und Territorien um, 100,1 Mio. also außerhalb der USA. „The Lego Batman Movie“ lief sogar in 61 Regionen der Welt an, kam außerhalb der USA allerdings nur auf 37,0 Mio. US-Dollar, insgesamt also auf 92,6 Mio. Platz 3 geht dank eines 61,9-Mio.-Debüts in China an „xXx: Die Rückkehr des Xander Cage“, der weltweit auf 70,8 Mio. US-Dollar kam. Dahinter folgen „John Wick“ (40,6 Mio.) und „Split“ (17,8 Mio.).

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*