Bundesliga bei Sky: Leipzig-Frankfurt mit der Top-Quote des Spieltags, Saisonrekord am Samstagnachmittag

bundesligaSpiel-RB-Leipzig-Eintracht-Frankfurt2.jpg
Bundesliga-Spiel RB Leipzig - Eintracht Frankfurt

RB Leipzig hat am ersten Bundesliga-Spieltag des Jahres 2017 erneut seine Popularität bei den Fußball-Fans gezeigt. Mit 640.000 Zuschauer war der Sieg gegen Eintracht Frankfurt das stärkste Match bei Sky. 1,31 Mio. sahen vorher die Übertragungen am Samstagnachmittag - nach der Anpassung der Sky-Quoten-Berechnung entspricht das einem neuen Saisonrekord.

Anzeige

Der erste Spieltag nach der Winterpause begann am Freitag mit dem Auftritt des FC Bayern in Freiburg. 580.000 sahen das Match bei Sky. Ohne die parallele Free-TV-Übertragung im Ersten wären es sicher noch ein paar mehr geworden, womöglich so viele, dass es anstatt Leipzig-Frankfurt das populärste Match des Spieltags geworden wäre.

Am Samstag wurde dann die Neu-Justierung der Sky-Quoten sichtbar. Vor elf Tagen musste die AGF zugeben, dass die Sky-Quoten im Jahr 2016 rund 16% zu gering ausgewiesen waren. Ein Fehler im System war Schuld, es waren mehr Sky-Abonnenten im GfK-Panel vermutet worden als tatsächlich vorhanden, die Quoten wurden damit künstlich klein gerechnet. Der Fehler ist nun behoben und die Sky-Zahlen steigen. Die erste Samstagnachmittags-Bundesliga-Übertragung des neuen Jahres sahen demnach 1,31 Mio. Fans – ein neuer Saisonrekord für die Anstoßzeit Samstag, 15.30 Uhr.

800.000 der 1,31 Mio., also die klare Mehrheit, entschied sich dabei für die Konoferenz. Unter den Einzelspielen lag die Partie Bremen-Dortmund mit 240.000 Fans vorn, dahinter folgten Wolfsburg-Hamburg mi 150.000 Sehern, Schalke-Ingolstadt mit 70.000, Darmstadt-Mönchengladbach mit 30.000 und Augsburg-Hoffenheim mit 20.000.

Am Samstagabend gab es dann die beste Einzelspiel-Zahl des Wochenendes: Mit 640.000 Sehern landete das Spitzenspiel zwischen Leipzig und Frankfurt auch vor den beiden Sonntags-Partien. Leverkusen-Hertha fand dort 410.000 Interessenten, Mainz-Köln 600.000.

In der von MEEDIA aus allen Sky-Quoten berechneten Bundesliga-Tabelle bleibt RB Leizig Vierter, rückt aber ein Stück näher an Schalke 04 heran. Unangefochten vorn: Baxyern München und Borussia Dortmund. Drei Plätze verloren hat nach der schwachen Darmstadt-Quote Borussia Mönchengladbach, nach oben ging es vor allem für Mainz 05. Auf Platz 15 und 16 überholt Freiburg Augsburg, ganz hinten bleiben mit deutlichem Rückstand Ingolstadt und Darmstadt.

Die Bundesliga-Tabelle nach Sky-Zuschauerzahlen Saison 2016/17
Platz Vorwoche Verein Mio.
1 1 Bayern München 0,80
2 2 Borussia Dortmund 0,59
3 3 Schalke 04 0,49
4 4 RB Leipzig 0,44
5 5 1. FC Köln 0,43
6 7 Werder Bremen 0,38
7 6 Hertha BSC 0,38
8 8 Eintracht Frankfurt 0,36
9 10 Hamburger SV 0,32
10 12 Mainz 05 0,31
11 11 Bayer Leverkusen 0,31
12 9 Borussia Mönchengladbach 0,31
13 13 TSG Hoffenheim 0,27
14 14 VfL Wolfsburg 0,25
15 16 SC Freiburg 0,23
16 15 FC Augsburg 0,23
17 17 FC Ingolstadt 04 0,17
18 18 SV Darmstadt 98 0,17
Stand: 17. Spieltag / Durchschnitts-Zahlen
Rohdaten-Quelle: AGF/GfK – Berechnung + Tabelle: MEEDIA

Zur Methodik: Für unsere Zuschauertabelle werten wir sämtliche Einzelspiel-Quoten, sowie die der Konferenz. Die Konferenz-Zuschauer werden in dem Verhältnis unter den zu der Anstoßzeit spielenden Clubs aufgeteilt, in dem sie sich schon die Zuschauer der Einzeloptionen aufgeteilt haben. So werden für unsere Tabelle aus 240.000 Bremen-Dortmund-Zuschauern 610.000, aus 20.000 Augsburg-Hoffenheim-Sehern hingegen nur 40.000.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige