IVW-Blitz-Analyse: Zeitschriften-Top-100 und überregionale Zeitungen – viele Verlierer, nur wenige Gewinner

Zeitschriften-IVW.jpg

Die deutsche Publikumszeitschriftenbranche erlebt einen weiteren schlimmen Tag - die IVW-Quartalsauflagen sind da. Eins der Ergebnisse: Von den 100 Top-Titeln steigerten sich in den Kategorien Abo und Einzelverkauf nur 19 - die anderen 81 verloren Käufer. Deutlich nach unten ging es u.a. für 14-tägliche Programmies, gewonnen haben u.a. einige Kinder-Titel und Billig-Zeitschriften. Bei den Zeitungen hielten sich Süddeutsche und Handelsblatt stabil, Bild und BamS verloren erneut mehr als 10%.

Anzeige

81 der Top-100-Publikumszeitschriften büßten also im vierten Quartal 2016 Käufer in den beiden wichtigsten IVW-Kategorien Einzelverkauf und Abos ein. In der Top 25 sind es 21 von 25. Einzig TV Direkt, die Kombi nur TV plus – bestehend aus nur TV und TV Sudoku, TV pur und TV für mich gewannen hinzu. Vier Titel aus dem Segment der günstigen Programmies also.

Die höherpreisigen Programmzeitschriften gehören hingegen zu den großen Verlierern. TV Movie verlor 9%, TV Spielfilm 7,5%, Auf einen Blick 6,3% und die Funk Uhr 6,1%. Ebenfalls dick im Minus: Meine Familie & ich, die mehr als 10% einbüßte, sowie Auto Bild und Tina mit jeweils 8,1%.

Top 100 der am Kiosk erhältlichen Publikumszeitschriften (Abo+EV)
Abo+EV 2016-IV vs. 2015-IV
Platz Titel 2016-IV absolut in %
1 TV 14 2.263.172 -91.160 -3,9
2 TV Digital 1.469.521 -75.880 -4,9
3 TV Direkt 1.101.379 19.367 1,8
4 TV Movie 991.362 -97.540 -9,0
5 Landlust – Die schönsten Seiten des Landlebens 966.669 -70.855 -6,8
6 Hörzu 934.171 -36.176 -3,7
7 nur TV plus (nur TV + TV Sudoku) 810.848 68.991 9,3
8 Auf einen Blick 805.323 -54.509 -6,3
9 TV Spielfilm 798.681 -64.786 -7,5
10 Bild der Frau 647.650 -31.212 -4,6
11 Freizeit Revue 605.139 -31.439 -4,9
12 Der Spiegel 584.602 -16.023 -2,7
13 TV pur 574.544 29.610 5,4
14 TV Hören und Sehen 573.495 -32.887 -5,4
15 Neue Post 525.332 -15.256 -2,8
16 Freizeitwoche 402.778 -15.500 -3,7
17 Funk Uhr 394.597 -25.823 -6,1
18 TV für mich 376.984 23.597 6,7
19 stern 376.633 -23.567 -5,9
20 Das Neue Blatt 364.915 -16.628 -4,4
21 Freizeit Spass 343.008 -8.230 -2,3
22 Fernsehwoche 331.775 -20.712 -5,9
23 Auto Bild 319.322 -28.271 -8,1
24 Meine Familie & ich 318.669 -37.342 -10,5
25 Tina 312.996 -27.574 -8,1
Daten-Quelle: IVW / Tabelle: MEEDIA

Die großen Wochenmagazine Spiegel und stern gehören ebenfalls zu den Verlierern: Der Spiegel büßte 2,7% gegenüber dem Vorjahr ein, der stern sogar 5,9%. Der Focus legte auf Rang 32 hingegen leicht zu – um immerhin 0,5%. Zu verdanken hat er das einem Plus bei den ePaper-Abos und der Tatsache, dass es am Kiosk nur um 0,9% nach unten ging.

Auf den Rängen 26 bis 50 findet sich auch der größte Gewinner des Quartals: Die Land Idee verbesserte sich um 69.188 Einzelkäufer und Abonnenten und steigerte sich damit um sagenhafte 28,4%. Womöglich ist ein Teil dieser Käufer dem Marktführer Landlust verloren gegangen: Der fiel nämlich mit einem Minus von 70.855 unter die Mio.-Marke zurück, bleibt damit aber dennoch die haushohe Nummer 1 im Segment. Weiterhin im Plus auf den Rängen 26 bis 50: Mein schöner Garten und TV 4Wochen. Große Verluste gab es hingegen für mein schönes Land, InStyle und vor allem die Computer Bild, die um weitere 18,2% abstürzte.

Top 100 der am Kiosk erhältlichen Publikumszeitschriften (Abo+EV)
Abo+EV 2016-IV vs. 2015-IV
Platz Titel 2016-IV absolut in %
26 Land Idee 312.390 69.188 28,4
27 Laviva 305.783 -21.488 -6,6
28 Bunte 304.192 -10.909 -3,5
29 Die Aktuelle 299.408 -19.158 -6,0
30 mein schönes Land 292.402 -47.612 -14,0
31 Brigitte 272.382 -28.545 -9,5
32 Focus 248.732 1.194 0,5
33 c’t magazin für computertechnik 248.594 -5.340 -2,1
34 aktuell für die Frau 247.278 -3.249 -1,3
35 Mein schöner Garten 233.400 1.587 0,7
36 auto motor und sport 232.821 -867 -0,4
37 TV Today 228.543 -18.576 -7,5
38 Superillu 222.212 -13.985 -5,9
39 Neue Freizeit 208.478 -10.660 -4,9
40 Neue Woche 208.472 -12.245 -5,5
41 Gong 207.063 -13.741 -6,2
42 Computer Bild 206.948 -46.166 -18,2
43 TV piccolino 206.125 -7.979 -3,7
44 Sport Bild 203.950 -15.074 -6,9
45 InStyle 198.598 -25.586 -11,4
46 Wohnen & Garten 197.735 -7.313 -3,6
47 Reader’s Digest Das Beste 194.488 -17.511 -8,3
48 TV 4Wochen 191.115 9.673 5,3
49 Woche heute 189.037 -7.529 -3,8
50 Frau im Trend 185.431 -12.697 -6,4
Daten-Quelle: IVW / Tabelle: MEEDIA

Die stärkste deutsche Kinderzeitschrift belegt inzwischen Platz 59: Lego Ninjago sprang um weitere 14,5% nach oben, erreicht inzwischen 163.423 Abonnenten und Einzelkäufer und eroberte sich damit Platz 1 im Kinder-Segment. Auf ähnlichem Niveau verbessert hat sich neues für die Frau, ebenfalls im Plus liegt im dritten Viertel unserer Top 100 mein tv & ich, allerdings nur um 0,1%.

Deutliche Verluste verzeichnen hier hingegen der Freizeit Monat, das Lustige Taschenbuch und Kochen & Geniessen.

Top 100 der am Kiosk erhältlichen Publikumszeitschriften (Abo+EV)
Abo+EV 2016-IV vs. 2015-IV
Platz Titel 2016-IV absolut in %
51 Geo 182.086 -4.198 -2,3
52 neues für die Frau 179.623 23.356 14,9
53 Kochen & Geniessen 174.625 -15.763 -8,3
54 welt der wunder 173.609 -5.140 -2,9
55 Freizeit Monat 172.678 -34.957 -16,8
56 TV 4×7 172.482 -4.711 -2,7
57 Freizeit Express 165.880 -13.387 -7,5
58 Freizeit Blitz 164.703 -11.081 -6,3
59 Lego Ninjago 163.423 20.731 14,5
60 Lisa Wohnen & Dekorieren 162.845 -12.879 -7,3
61 Viel Spaß 161.571 -12.946 -7,4
62 essen & trinken Für jeden Tag 160.359 -8.319 -4,9
63 Das Goldene Blatt 160.094 -7.794 -4,6
64 Schöne Woche 159.658 -10.364 -6,1
65 von Frau zu Frau 159.080 -11.789 -6,9
66 Frau im Spiegel 158.912 -8.989 -5,4
67 mein tv & ich 158.407 160 0,1
68 Alles für die Frau 158.360 -11.719 -6,9
69 ARD Buffet 158.120 -13.621 -7,9
70 Neue Welt 154.812 -11.342 -6,8
71 Lisa 152.668 -2.950 -1,9
72 Echo der Frau 151.317 -10.787 -6,7
73 Lustiges Taschenbuch 150.685 -17.943 -10,6
74 Super TV 147.590 -6.860 -4,4
75 inTouch 147.369 -9.957 -6,3
Daten-Quelle: IVW / Tabelle: MEEDIA

Um gigantische 88,3% steigerte sich das 99-Cent-Blatt Freizeit Exklusiv. Ein Grund dafür dürfte die Umstellung von 14-täglicher auf monatliche Erscheinungsweise sein. Ebenfalls dick im Plus: die nur alle zwei Monate veröffentlichte Freizeit Total. Gewinne verzeichnen zudem Top Model Creative Magazine, Lea, Ratgeber Frau und Familie, happinez, TV Schlau und die Gala.

Mehr als 10% eingebüßt haben hier TV klar, Glamour, P.M., Freundin, Lust auf Genuss, der Playboy, Laura und vor allem die illu der Frau, für die es um mehr als 30% nach unten ging.

Top 100 der am Kiosk erhältlichen Publikumszeitschriften (Abo+EV)
Abo+EV 2016-IV vs. 2015-IV
Platz Titel 2016-IV absolut in %
76 Brigitte Woman 145.144 -12.706 -8,0
77 Die Neue Frau 145.080 -4.839 -3,2
78 Freizeit Total 144.038 26.300 22,3
79 Freizeit Exklusiv 143.721 66.166 85,3
80 TV klar 141.616 -15.658 -10,0
81 Lecker 140.472 -6.268 -4,3
82 Frau im Leben plus 139.436 -5.377 -3,7
83 Schöner wohnen 138.155 -1.021 -0,7
84 Glamour 136.846 -24.522 -15,2
85 Für Sie 136.750 -14.067 -9,3
86 P.M. 134.759 -28.496 -17,5
87 Geolino 134.748 -13.950 -9,4
88 Freundin 133.436 -17.450 -11,6
89 Freizeit heute 132.747 -2.669 -2,0
90 Top Model Creative Magazine 128.040 4.402 3,6
91 illu der Frau 127.885 -57.927 -31,2
92 Lea 127.672 5.079 4,1
93 Ratgeber Frau und Familie 127.311 5.285 4,3
94 happinez 126.099 4.916 4,1
95 TV Schlau 123.487 177 0,1
96 Lust auf Genuss 123.247 -19.377 -13,6
97 Gala 119.965 4.435 3,8
98 Playboy Deutschland 119.510 -20.819 -14,8
99 Kicker/Sport-Magazin – Montag 118.519 -10.868 -8,4
100 Laura 117.485 -13.571 -10,4
Daten-Quelle: IVW / Tabelle: MEEDIA

Stärkstes Magazin, das vor einem Jahr noch nicht in den IVW-Listen auftauchte, ist Gruner+Jahrs Chefkoch. Es ist auch der einzige Neuling mit mehr als 100.000 Abos und Einzelverkäufen. Ansonsten in der Liste: Kinderzeitschriften wie Lego Nexo Knights und Lego Star Wars, die Barbara und Food-Titel wie Mixx Küchenspaß mit dem Thermomix und Mein Lieblingsrezept.

Die Top 10 IVW-Einsteiger im 3. Quartal 2016 (Nur Kiosk-Titel / Abo+EV)
Abo+EV 2016-IV vs. 2015-IV
Platz Titel 2016-IV absolut in %
1 Chefkoch 115.545 neu
2 Lego Nexo Knights 98.043 neu
3 Barbara 95.004 neu
4 Mixx Küchenspaß mit dem Thermomix 93.714 neu
5 Herzstück 76.912 neu
6 Welt von heute 76.258 neu
7 Pause mit Herz 68.962 neu
8 Welt der Woche 62.120 neu
9 Mein Lieblingsrezept 57.313 neu
10 Lego Star Wars 57.237 neu
Daten-Quelle: IVW / Tabelle: MEEDIA

Den größten Gewinner des Quartals haben wir bereits genannt: die Land Idee. Mit ähnlichen Zuwächsen folgen dahinter nur TV plus und Freizeit Exklusiv. Gigantische prozentuale Gewinne verzeichnen das Mädchen-Magazin Playmobil Pink und das Jungs-Heft Dinosaurier. Beide steigerten sich um mehr als 100%, verdoppelten also ihre Verkäufe.

Die Top 10 IVW-Gewinner im 4. Quartal 2016 (Nur Kiosk-Titel / Abo+EV)
Abo+EV 2016-IV vs. 2015-IV
Platz Titel 2016-IV absolut in %
1 Land Idee 312.390 69.188 28,4
2 nur TV plus (nur TV + TV Sudoku) 810.848 68.991 9,3
3 Freizeit Exklusiv 143.721 66.166 85,3
4 playmobil Pink 64.255 37.862 143,5
5 Spaß für mich 71.546 34.338 92,3
6 TV pur 574.544 29.610 5,4
7 Freizeit total 144.038 26.300 22,3
8 TV für mich 376.984 23.597 6,7
9 neues für die Frau 179.623 23.356 14,9
10 Dinosaurier 44.540 22.778 104,7
Daten-Quelle: IVW / Tabelle: MEEDIA

Die größten Auflagenverluste verzeichnen unterdessen vor allem 14-tägliche Programmies: TV Movie, TV 14, TV Digital und TV Spielfilm belegen die Ränge 1, 2, 3 und 5 dieser traurigen Liste. Dazwischen platzierte sich die Landlust. Meins verlor seine 26,6% wohl zu großen Teilen wegen einer Frequenzerhöhung von monatlich auf 14-täglich.

Die Top 10 IVW-Verlierer im 3. Quartal 2016 (Nur Kiosk-Titel / Abo+EV)
Abo+EV 2016-IV vs. 2015-IV
Platz Titel 2016-IV absolut in %
1 TV Movie 991.362 -97.540 -9,0
2 TV 14 2.263.172 -91.160 -3,9
3 TV Digital 1.469.521 -75.880 -4,9
4 Landlust – Die schönsten Seiten des Landlebens 966.669 -70.855 -6,8
5 TV Spielfilm 798.681 -64.786 -7,5
6 illu der Frau 127.885 -57.927 -31,2
7 Auf einen Blick 805.323 -54.509 -6,3
8 mein schönes Land 292.402 -47.612 -14,0
9 Computer Bild 206.948 -46.166 -18,2
10 Meins 109.343 -39.638 -26,6
Daten-Quelle: IVW / Tabelle: MEEDIA

Der Vollständigkeit halber auch noch ein Blick auf die Gesamtverkäufe inklusive Bordexemplaren, Lesezirkeln und sonstigen Verkäufen. Auch hier liegen auf den ersten 25 Plätzen nur TV Direkt, die Kombi nur TV plus, TV pur und TV für mich über dem Vorjahr. Über 10% im Minus hingegen: stern und Brigitte. Der stern baute vor allem 20.000 Lesezirkel und 33.000 Bordexemplare ab – daher das dickere Minus im Vergleich zu Abo plus Einzelverkauf.

Die Top 25 der am Kiosk erhältlichen Publikumszeitschriften
verkaufte Auflage 2016-IV vs. 2015-IV
Platz Titel 2016-IV absolut in %
1 TV 14 2.263.791 -91.144 -3,9
2 TV Digital 1.612.809 -45.679 -2,8
3 TV Direkt 1.131.045 15.595 1,4
4 Hörzu 1.018.921 -38.015 -3,6
5 TV Movie 995.564 -97.312 -8,9
6 Landlust – Die schönsten Seiten des Landlebens 977.077 -70.591 -6,7
7 nur TV plus (nur TV + TV Sudoku) 811.192 68.991 9,3
8 TV Spielfilm 808.493 -66.510 -7,6
9 Auf einen Blick 806.446 -54.612 -6,3
10 Der Spiegel 777.877 -18.357 -2,3
11 Bild der Frau 742.009 -33.566 -4,3
12 Freizeit Revue 695.445 -33.589 -4,6
13 stern 643.650 -77.528 -10,8
14 TV Hören und Sehen 581.049 -35.768 -5,8
15 TV pur 574.949 29.444 5,4
16 Neue Post 564.782 -17.242 -3,0
17 Focus 480.339 -20.848 -4,2
18 Bunte 463.914 -36.734 -7,3
19 Brigitte 460.265 -59.258 -11,4
20 Freizeitwoche 403.089 -15.501 -3,7
21 Funk Uhr 396.247 -26.068 -6,2
22 Auto Bild 391.936 -25.157 -6,0
23 Das Neue Blatt 385.866 -17.354 -4,3
24 TV für mich 381.405 23.881 6,7
25 Tina 357.977 -30.338 -7,8
Daten-Quelle: IVW / Tabelle: MEEDIA

Bei den sieben überregionalen Tageszeitungen gibt es unterdessen zwei Lichtblicke: Die Süddeutsche Zeitung verlor nur 0,7% und das Handelsblatt steigerte sich aufgrund erneut hinzu gewonnener ePaper-Abos um 0,5%. Es rückt damit immer näher an Die Welt heran, die 7% im Minus liegt. Bei der Süddeutschen sähe das tatsächliche Minus allerdings etwas höher aus. Der Verlag meldet ein Plus im Einzelverkauf, das allerdings nur durch eine Änderung bei der Remissions-Meldung zustande gekommen ist. Der Einzelverkauf ist daher nicht hundertprozentig mit dem Vorjahr vergleichbar. Ab dem 1. Quartal 2017 ist das wieder der Fall. Großer Verlierer des Quartals ist erneut die Bild mit einem Minus von 10,3%. Sie hat ihre harte Auflage damit in nur neun Jahren halbiert.

Überregionale Tageszeitungen im 4. Quartal 2016 (nur Abo+EV)
Abo+EV 2016-IV vs. 2015-IV
Platz Titel 2016-IV absolut in %
1 Bild 1.622.624 -186.019 -10,3
2 Süddeutsche Zeitung 305.059 -2.091 -0,7
3 Frankfurter Allgemeine 214.850 -15.639 -6,8
4 Die Welt Gesamt (Die Welt + Welt Kompakt) 91.665 -6.889 -7,0
5 Handelsblatt 88.659 458 0,5
6 taz.die tageszeitung gesamt 44.514 -1.815 -3,9
7 Neues Deutschland Gesamt 25.515 -1.459 -5,4
Daten-Quelle: IVW / Tabelle: MEEDIA

Ähnlich wie für die Bild sieht es auch für die Bild am Sonntag aus. Sie büßte 10,2% ein, fällt damit bei Abos und Einzelverkäufen erstmals unter die 900.000er-Marke. Auch Welt am Sonntag und F.A.S. liegen dick im Minus, Die Zeit büßte 3,1% ein. Über dem Vorjahreszeitraum liegen drei kleinere Wochenzeitungen: die Junge Freiheit steigert sich um 6,6%, die Jüdische Allgemeine um 12,0% und der Freitag sogar um 12,2%.

Wochen- und Sonntagszeitungen im 4. Quartal 2016 (nur Abo+EV)
Abo+EV 2016-IV vs. 2015-IV
Platz Titel 2016-IV absolut in %
1 Bild am Sonntag 896.958 -101.867 -10,2
2 Die Zeit 416.296 -13.380 -3,1
3 Welt am Sonntag (+kompakt) 236.935 -23.128 -8,9
4 Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung 223.670 -18.604 -7,7
5 Katholische SonntagsZeitung für Deutschland (gesamt) incl. Neue Bildpost 36.376 -2.504 -6,4
6 Junge Freiheit 23.083 1.424 6,6
7 der Freitag 19.265 2.093 12,2
8 Das Parlament 6.623 -3 0,0
9 Jüdische Allgemeine Wochenzeitung für Politik, Kultur, Religion und Jüdisches Leben 4.520 486 12,0
Daten-Quelle: IVW / Tabelle: MEEDIA
Anzeige
Anzeige
Anzeige