Sat.1-Show „Duell der Stars“ mit miserablem Start, grandiose Quoten für ProSiebens „Kingsman“

duel-der-stars.jpg
Sat.1-Show "Duell der Stars"

Die neue Show "Duell der Stars - Die Sat.1-Promiarena" ist mit miesen Zuschauerzahlen angelaufen. Nur 890.000 14- bis 49-Jährige sahen am Sonntagabend zu, ein Marktanteil von 6,8%. Im Gesamtpublikum gab es sogar nur 5,0%. Der Tagessieger hieß bei Jung und Alt stattdessen "Tatort", bei den 14- bis 49-Jährigen aber nur mit knappem Vorsprung vor ProSiebens "Kingsman: The Secret Service".

Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Sonntag wissen müssen:

1. HR-„Tatort“ siegt bei Jung und Alt – auf Zuschauer-Niveau des Vorjahres

8,33 Mio. Leute sahen am Sonntagabend den fünften „Tatort“ der Frankfurter Ermittler Paul Brix und Anna Janneke. Der Marktanteil lag bei 21,9%. Das reichte ebenso für den Tagessieg wie die 2,65 Mio. 14- bis 49-Jährigen und 19,4%. Im Vergleich zu den vorigen Fällen des Duos blieben die Zahlen damit recht stabil. 2016 sahen die beiden Frankfurter Fälle 8,50 Mio. und 7,94 Mio. Leute, die Marktanteile lagen bei 23,3% und 21,7%.

2. „Rosamunde Pilcher“ lockt 6 Mio., „Kingsman“ mehr als 4 Mio.

Trotz des „Tatorts“ gelang es auch zwei weiteren Prime-Time-Filmen, tolle Quoten zu holen. 6,01 Mio. Leute sahen um 20.15 Uhr „Rosamunde Pilcher: Wie von einem anderen Stern“, der Marktanteil lag bei immerhin 15,8%. ProSiebens „Kingsman: The Secret Service“ sahen parallel dazu 4,19 Mio. Menschen, der Gesamtpublikums-Marktanteil lag mit 11,7% bei mehr als dem Doppelten des ProSieben-Normalniveaus von 5,0% in den jüngsten 12 Monaten. Bei den 14- bis 49-Jährigen erreichte „Kingsman“ beinahe sogar den Tagessieg, musste sich mit 2,56 Mio. Sehern und grandiosen 19,7% nur dem „Tatort“ (2,65 Mio. / 19,4%) geschlagen geben.

3. RTLs „Sex Tape“ blass, Sat.1-Show „Duell der Stars“ miserabel

Zu den Verlierern des Abends gehören diesmal RTL und Sat.1. Bei RTL kam die Free-TV-Premiere des Films „Sex Tape“ nur 1,42 Mio. 14- bis 49-Jährige und unbefriedigende 10,7%. Damit hatte der Sender nicht den Hauch einer Chance gegen Das Erste und ProSieben. Im Gesamtpublikum landete die Komödie mit 2,28 Mio. Sehern bei 6,2%. Noch deutlich dahinter landete der Auftakt der neuen Sat.1-Show „Duell der Stars“. 1,80 Mio. Zuschauer reichten nur für 5,0%, 890.000 14- bis 49-Jährige für 6,8%. Ein Fehlstart. Besser lief es für den Sender in der Nacht mit den NFL-Playoffs: Insbesondere nach Mitternacht gab es Marktanteile von bis zu 16,3% in der jungen Zielgruppe.

4. Starke Zahlen für „Das perfekte Profi Dinner“, desaströse für „Die größten Konsumtrends“ von kabel eins

Bei den drei Sendern der zweiten Privat-TV-Liga gab es sehr unterschiedliche Ergebnisse. Richtig gut lief es für „Das perfekte Profi Dinner – Spitzenköche unter sicht“. 1,06 Mio. 14- bis 49-Jährige sahen die Show statt der Filme der großen Sender – ein toller Marktanteil von 8,9%. Unter dem Soll blieb hingegen die „Vampire Academy“ von RTL II: 540.000 junge Zuschauer entsprachen nur enttäuschenden 4,1%. Richtig mies lief es aber für kabel eins: Für „Die größten Konsumtrends 2017“ interessierten sich um 20.15 Uhr ganze 350.000 14- bis 49-Jährige – katastrophale 2,6%.

5. arte punktet mit „Airport“, „Ich bin dann mal weg“ mit blasser Pay-TV-Premiere

Auch ein paar kleinere Sender überzeugte am Sonntagabend – trotz der starken Konkurrenz. So entscheiden sich immerhin 750.000 Leute für den Klassiker „Airport“ bei arte – ein toller Marktanteil von 2,1%. Normal sind für arte 1,0%. 970.000 (2,6%) sahen „Damals war’s im mdr Fernsehen. Stolze 1,31 Mio. schalteten ab 21.45 Uhr im NDR Fernsehen „Kaum zu glauben!“ ein, das reichte sogar für 4,0%. Bei Sky lief unterdessen die Premiere der Bestseller-Verfilmung „Ich bin dann mal weg“: Mit 90.000 Zuschauern und 0,2% war sie allerdings kein allzu großer Erfolg.

Anzeige
Anzeige
Anzeige