Bild-Buschfunk: Kurz vorm Start steigt Nastassja Kinski beim RTL-Dschungelcamp 2017 aus

Schauspielerin Nastassja Kinski soll laut einem Bild-Bericht noch vor Dschungelcamp-Start aussteigen
Schauspielerin Nastassja Kinski soll laut einem Bild-Bericht noch vor Dschungelcamp-Start aussteigen

Nach wie vor hält sich RTL bedeckt, wer die offiziellen Buschbewohner für die elfte Staffel von "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" (ab 13.1.) sind – doch der bisher zuverlässige Buschfunk der Bild will gehört haben: Schauspielerin Nastassja Kinski schmeißt noch vor Einzug in den australischen Dschungel hin. Ersatz sei aber schon gefunden.

Anzeige

In acht Tagen heißt es bereits wieder: „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ (13.1, RTL) – und noch vor dem Einzug in den australischen Dschungel soll schon eine (inoffizielle) Kandidatin hingeschmissen haben: Schauspielerin Nastassja Kinski soll ihre Teilnahme abgesagt haben, wie Bild berichtet (kostenpflichtig). Über die Gründe sei nichts bekannt, RTL wollte sich auf Nachfrage nicht äußern. Kein Wunder: Der Kölner Sender hat die Buschbewohner noch nicht offiziell kommuniziert, hält sich wie immer bis kurz vor Start bedeckt.

Zumindest in den letzten Staffeln hat sich der Buschfunk des Boulevardblattes immer als sehr zuverlässig erwiesen. Es ist also nicht unwahrscheinlich, die von Bild geouteten Dschungelbewohner auch tatsächlich ins Camp ziehen. Und für Kinski bereits ein Ersatz gefunden sei: Laut „Bild-Informationen“ soll Model und Trash-TV-Dauergast Kader Loth als Ersatzkandidatin einspringen.

Allerdings gebe es vielleicht einen Haken: In den „IBES“-Verträgen seien Vertragsstrafen vorgesehen; bei freiwilligem Ausstieg soll eine Schadensersatzsumme von 50.000 Euro fällig werden. Ob es zu einem Rechtsstreit kommt, sei nicht klar. Der Sender wollte sich auf Anfrage des Blattes nicht äußern.

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

  1. Hat mich ohnehin gewundert, dass sie teilnimmt: IBES ist eigentlich nicht ihre Liga. Frau Loth wäre dann besetzungstechnisch eher der Griff ins Standard-Regal: 3-5 Nummern kleiner, aber berechenbarer. Da weiß man, was man bekommt.

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige